home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Wissensstandsanalyse zu Qualität, Verbraucherschutz und Verarbeitung ökologischer Lebensmittel

Beck, Alexander; Busscher, Nikolaas; Espig, Franziska; Geier, Uwe; Henkel, Yvonne; Henryson, Ann-Sofie; Kahl, Johannes; Kretzschmar, Ursula; Mäder, Rolf; Meischner, Tabea; Seidel, Kathrin; Spory, Kerstin; Weber, Annette and Wirz, Axel (editor): Beck, Alexander; Kahl, Johannes and Liebl, Boris (Eds.) (2012) Wissensstandsanalyse zu Qualität, Verbraucherschutz und Verarbeitung ökologischer Lebensmittel. [Analysis of the state of knowledge on quality, consumer protection and processing of organic food.] Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL), D-Frankfurt am Main.

[img]
Preview
PDF (Schlussbericht)
1747Kb
[img]
Preview
PDF (Final Report)
864Kb

Summary

Zielsetzung des Projektes war es, den aktuellen Stand des Wissens zur Qualität und Verarbeitung ökologischer Lebensmittel sowie zum Verbraucherschutz aufzuzeigen und zu bewerten.
Das Projektteam setzte sich aus Wissenschaftlern des Forschungsinstituts für biologischen Landbau (Deutschland und Schweiz), des Büros für Lebensmittelkunde, des Forschungsrings für Biologisch-Dynamische Wirtschaftsweise e.V. sowie des Fachgebiets Ökologische Lebensmittelqualität und Ernährungskultur der Universität Kassel zusammen.
In dem zeitlich sehr begrenzten Projekt fokussierte die Arbeitsgruppe die Betrachtung auf folgende Themenkomplexe und Produktgruppen:
Bereich Qualität
- Ernährung
- Sensorik
- Ökospezifische Qualitäten
- Authentizität und Rückverfolgbarkeit
Bereich Verarbeitung
- Rohwaren/Lagerung und Technologien für die Produktgruppen:
-- Getreide
-- Milch
-- Fleisch
-- Obst und Gemüse und Erzeugnisse aus diesen
- Nachhaltigkeit im Unternehmen und entlang der Prozesskette
- Verpackung
Vorhandenes Wissen, aktuelle Fragestellungen und Entwicklungsrichtungen wurden nach thematisch angepassten Vorgehensweisen identifiziert und anhand internationaler Literatur und Experteninterviews diskutiert.
Zu allen Themenkomplexen wurden kurze und allgemeinverständliche Reports erstellt, die einen schnellen und fundierten Überblick zum aktuellen Stand des Wissens und zu eventuellen Wissenslücken geben. Der Abschlussreport wurde in deutscher und englischer Sprache veröffentlicht.
Insgesamt wurde festgestellt, dass in den betrachteten Themenkomplexen erheblicher Bedarf an Forschung und Entwicklung sowie an Wissenstransfer besteht. Neben einer Reihe von Detailfragen sind grundlegende Themen, wie beispielsweise das Anforderungsprofil an eine „ökologische Verarbeitung“, nicht hinreichend erforscht und geklärt. Diese Arbeiten sind jedoch Voraussetzung für die Bearbeitung von Detailthemen, da hier Aufgabenstellungen, Schwerpunktsetzungen und Methoden definiert werden.

Summary translation

The aim of the project was to reveal and evaluate the current state of knowledge of the processing and quality of organic food, and of consumer protection.
The project team consisted of scientists from the Forschungsinstitut für biologischen Landbau (Research Institute of Organic Agriculture – Germany and Switzerland) and Frick), the Büro für Lebensmittelkunde, Forschungsring für Biologisch-Dynamische Wirtschaftsweise e.V., and the University of Kassel’s Department for Organic Food Quality and Food Culture.
The project, which was very time-limited, focused on the following topics and product groups.
In relation to quality:
- Health
- Taste
- Specific organic qualities
- Authenticity and traceability
In relation to processing:
- Raw ingredients, storage, and technology for these product groups:
-- Grain
-- Milk
-- Meat
- Sustainability in businesses and along the process chain
- Packaging
Existing knowledge, current problems, and the latest development trends were identified using appropriate methods and discussed on the basis of international literature and expert interviews.
Short general reports were written on all the topics. These provide a brief but sound overview of the current state of knowledge and make it possible to identify any gaps in existing knowledge. The final report, which covers all the topics looked at in the project, was published in German and in English.
Overall, it is fair to say that a considerable amount of research and progress is needed for all the topics discussed and that knowledge transfer needs to improve significantly as well. In addition to a number of specific issues, there are several basic issues, such as a requirements specification for “organic processing”, which have yet to be researched and dealt with adequately. However, this research needs to be carried out before some of the specific issues can be dealt with, as looking at these problems will establish priorities and methods that can be used.

EPrint Type:Report
Keywords:BÖLN, BOELN, BÖL, BOEL, FKZ 10OE096, Qualität, Verarbeitung, Wissenschaft, Nachhaltigkeit, Sensorik, Ernährung, Gesundheit, Verpackung
Subjects: Food systems > Food security, food quality and human health
Food systems > Processing, packaging and transportation
Research affiliation: European Union > CORE Organic II > AuthenticFood
Germany > Institute for Biodynamic Research - IBDF
Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Training/Knowledge Transfer > Training/Knowledge Transfer
Germany > FiBL Germany - Research Institute of Organic Agriculture > Processing
Germany > University of Kassel > Department Organic Food Quality and Food Culture
Germany > Other organizations
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de, http://www.bundesprogramm.de/fkz=10OE096, http://orgprints.org/perl/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=10OE096&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen
Deposited By: Liebl, Boris
ID Code:21794
Deposited On:21 Nov 2012 12:49
Last Modified:01 Aug 2013 09:28
Document Language:German - Deutsch
Status:Unpublished
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Gefördert vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft.
Projektleitung: Boris Liebl, Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL Deutschland e.V.)

Repository Staff Only: item control page