home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Ebermast: Entwicklung eines Konzepts für die Produktion, Schlachtung und Vermarktung ökologisch erzeugter Eber entlang der gesamten Wertschöpfungskette

Westenhorst, Ulrike; Kempkens, Karl; Lange, Jeannette; Knierim, Ute; Upmann, Matthias; Hölscher, Maike; Nolte, Thomas; Zapp, Jürgen; Lautenschläger, Ralf and Stiebing, Achim (2016) Ebermast: Entwicklung eines Konzepts für die Produktion, Schlachtung und Vermarktung ökologisch erzeugter Eber entlang der gesamten Wertschöpfungskette. [Organic boar network: Development of a concept for the organic pig meat supply chain using entire males.] Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, Fachbereich Öökologischer Land- und Gartenbau, D-Bonn; Universität Kassel, FG Nutztierethologie und Tierhaltung, D-Witzenhausen und Hochschule Ostwestfalen-Lippe, Fachbereich Life Science Technologies, D-Lemgo .

[img]
Preview
PDF - German/Deutsch (Gesamtschlussbericht)
613kB
[img]
Preview
PDF - German/Deutsch (Teilbericht FKZ 11OE074)
483kB
[img]
Preview
PDF - German/Deutsch (Teilbericht FKZ 11OE149)
1MB
[img]
Preview
PDF - German/Deutsch (Teilbericht FKZ 11OE150)
2MB

Summary

In vorliegendem Projekt wurde die ökologische Ebermast als mögliche Alternative zur Ferkelkastration von verschiedenen Seiten beleuchtet. Bei den Untersuchungen auf fünf Praxisbetrieben und zwei verarbeitenden Betrieben wurden dabei die Bereiche Fütterung, Haltung, Tierwohl und Tierverhalten sowie das Auftreten von Ebergeruch und –geschmack untersucht.
Es zeigte sich, dass auch unter ökologischen Haltungs- und Fütterungsbedingungen eine erfolgreiche Jungebermast möglich ist, mit guten Tierleistungen und keinem erhöhten Verletzungsrisiko für die unkastrierten männlichen Tiere. Der Anteil geruchsauffälliger Tiere blieb auf einem sehr niedrigen Niveau.
Im Bereich der Detektion geruchsauffälliger Tiere am Schlachthof zeigte sich, dass es vor allem geschultem, sensitivem Personal bedarf, welches die entsprechenden Tiere zuverlässig heraussuchen kann. Eine Maskierung von geruchsauffälligem Eberfleisch war in einem gewissen Rahmen, etwa durch Raucharomen, bei einigen Produkten möglich.

Summary translation

This project dealt with organic boar fattening as an alternative to piglet castration. During the trial on five organic farms and two processing companies the topics feeding, housing and animal welfare have been tested, as well as the occurrence and the incidence of boar taint.
It turned out that under organic conditions the fattening of entire males is possible, too, with good fattening and slaughter performances. Moreover there was no higher incidence of injured boars. The percentage of odor-conspicuous boars has been very low.
Regarding the detection of odor-conspicuous boars the results of the project show that trained and sensitive staff is the most important factor for a safe detection as a precondition for producing products without the risk of lower quality. Masking of boar-tainted meat was possible in a certain context and in some products, for example by using smoke aromas.

EPrint Type:Report
Keywords:BÖLN, BOELN, BÖL, BOEL, FKZ 11OE074, FKZ 11OE150, FKZ 11OE149, Ebermast, Fütterung, Haltung, Ebergeruch, Ebergeschmack, Tiergesundheit, Detektionsverfahren, Eberfleischverarbeitung, Schlachtqualität
Subjects: Food systems > Food security, food quality and human health
Animal husbandry > Feeding and growth
Food systems > Processing, packaging and transportation
Animal husbandry > Health and welfare
Animal husbandry > Production systems > Pigs
Food systems > Produce chain management
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Animals > Animal Feeding
Germany > University of Kassel > Department of Farm Animal Behaviour and Husbandry
Germany > Federal States > Nordrhein-Westfalen > LWK NRW
Germany > Landwirtschaftskammern > LWK NRW

Germany > Other organizations
Related Links:http://www.bundesprogramm.de, http://orgprints.org/cgi/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=11OE074&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen, http://orgprints.org/id/saved_search/1501
Deposited By: Kempkens, Dr. Karl
ID Code:32010
Deposited On:24 Aug 2017 07:18
Last Modified:24 Aug 2017 07:18
Document Language:German/Deutsch
Status:Unpublished
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft.
Projektleitung des Teilprojektes FKZ 11OE074: Dr. Karl Kempkens, Landwirtschaftskammer Nordrhein Westfalen
Fachbereich Ökologischer Land- und Gartenbau
Projektleitung des Teilprojektes FKZ 11OE149: Prof. Dr. Ute Knierim, Universität Kassel, FG Nutztierethologie und Tierhaltung
Projektleitung des Teilprojektes FKZ 11OE150: Prof. Dr. Matthias Upmann, Hochschule Ostwestfalen-Lippe - Standort Lemgo - Fachbereich Life Science Technologies

Repository Staff Only: item control page