home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Hochqualitative und nährstoffreiche Lebensmittel durch aus Gemüseabfällen gewonnene Biostimulanzien und Biopestiziden

{Project} Bio4Food: Hochqualitative und nährstoffreiche Lebensmittel durch aus Gemüseabfällen gewonnene Biostimulanzien und Biopestiziden. Runs 2020 - 2023. Project Leader(s): Pleissner, Dr. Daniel, Institut für Lebensmittel- und Umweltforschung e.V. .

[thumbnail of Antrag] PDF - Other content type - German/Deutsch (Antrag)
Limited to [Depositor and staff only]

1MB


Summary

Es ist allgemein anerkannt, dass der großflächige Einsatz von persistenten synthetischen Pestiziden in der Landwirtschaft ein großes Risiko für die biologische Vielfalt und die Umwelt darstellt. Darüber hinaus betrachtet die Öffentlichkeit Pestizide als problematisch und strebt pestizidfreie Produkte an. Die Auseinandersetzung mit diesen Bedenken und das Finden eines nachhaltigen Gleichgewichts zwischen "umweltfreundlicher" und "profitabler" Pflanzenproduktion stellen Herausforderungen für Landwirt*innen dar. Um den Anliegen der Landwirt*innen und Verbraucher*innen gerecht zu werden, müssen innovative Lösungen zur Sicherung der Ernteerträge, zur Minimierung von Nahrungs- und Ernteabfällen sowie zur Erzeugung von Gemüse und Früchten mit gesundheitsfördernden Eigenschaften geschaffen werden. Das Projekt Bio4Food befasst sich mit diesen drei Aspekten und verfolgt dabei eine Strategie der Verwertung von Ernteabfällen. Im Vorhaben werden Pflanzenabfälle für die Herstellung von Extrakten mit biostimulierenden Eigenschaften genutzt, um den Ertrag und die Qualität der Pflanzen zu fördern und deren Gehalt an den gesundheitsfördernden Mineralien: Eisen, Magnesium und Zink zu erhöhen. Die
Marktchancen des Ansatzes werden untersucht, um einen Fahrplan für die Umsetzung in der Pflanzenproduktion und im Pflanzenschutz zu entwickeln. Die Möglichkeit der Wiederverwertung von Abfällen wird auf der Ebene der landwirtschaftlichen Betriebe bis hin zur Nahrungsmittelindustrie bewertet,wobei die Rentabilität des Ansatzes berücksichtigt wird.


Summary translation

It is generally recognized that the large-scale use of persistent synthetic pesticides in agriculture possess a major risk to biodiversity and the environment. In addition, the public considers pesticides to be problematic and is striving for pesticide-free products. Addressing these concerns and to find a sustainable balance between "environmentally friendly" and "profitable" crop production represent a challenge for farmers. To meet the concerns of farmers and consumers, innovative solutions must be found to safeguard yields, minimize food and crop waste, and produce vegetables and fruits with health-promoting properties. The Bio4Food project addresses these three aspects and pursues a strategy of recycling harvest waste. Plant wastes are converted to extracts with biostimulating properties to enhance the yield and quality of plants and increase their content of the health-promoting minerals: Iron, magnesium and zinc. The market opportunities of the approach are being studied to develop a roadmap for implementation in plant production and plant protection. The possibility of waste recycling will be assessed at farm level up to the food industry, considering the profitability of the technology.

EPrint Type:Project description
Location:Bad Belzig
Keywords:BÖL, BOEL, BÖLN, BOELN, FKZ 19OE150, Verwertung, pflanzliche Biomasse, biostimulierend, Extraktion
Agrovoc keywords:
Language
Value
URI
English
biostimulants
http://aims.fao.org/aos/agrovoc/c_e14f94c5
Subjects:"Organics" in general
Food systems > Food security, food quality and human health
Crop husbandry
Soil
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN
Belgium
Germany
Italy
Morocco
Research funders: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN
Germany > Federal Agency for Agriculture and Food - BLE
Related Links:https://www.bundesprogramm.de
Acronym:Bio4Food
Project ID:FKZ 19OE150
Start Date:1 November 2020
End Date:31 October 2023
Deposited By: Pleissner, Dr. Daniel
ID Code:38677
Deposited On:04 Dec 2020 07:51
Last Modified:04 Dec 2020 11:31

Repository Staff Only: item control page

Downloads

Downloads per month over past year

View more statistics