home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Ganztierverwertung in der Gemeinschaftsverpflegung Stärkung von Stadt-Land-Partnerschaften am Beispiel von Bio-Rindfleisch aus artgerechter Weidehaltung (Verbundvorhaben)

{Project} GanzTierStark: Ganztierverwertung in der Gemeinschaftsverpflegung Stärkung von Stadt-Land-Partnerschaften am Beispiel von Bio-Rindfleisch aus artgerechter Weidehaltung (Verbundvorhaben). [From nose to tail in communal catering Strengthening urban-rural partnerships with the provision of meat from organic gras-fed beef.] Runs 2020 - 2023. Project Leader(s): Schäfer, Prof. Dr. Martina; Schmidt, Peter; Große-Lochtmann, Jörg and Häring, Prof. Dr. Anna Maria, Zentrum Technik und Gesellschaft der TU Berlin, D-Berlin; Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg e.V., D-Berlin, Marktgesellschaft der Naturland Bauern AG, D-Berlin und Hochschule für nachhaltige Entwicklung (HNEE), D-Eberswalde .

Full text not available from this repository.

Online at: https://www.tu-berlin.de/ztg/menue/projekte_und_kompetenzen/projekte_laufend/ganztierstark_ganztierverwertung_in_der_gemeinschaftsverpflegung/

Summary

Das hier beschriebene Verbundvorhaben umfasst folgende Teilprojekte: FKZ 19OE015, FKZ 19OE072, FKZ 19OE073 und FKZ 19OE095.
Alle in Organic Eprints archivierten Projektbeschreibungen und Veröffentlichungen zu diesem Verbundvorhaben finden Sie unter folgendem Link: https://orgprints.org/id/saved_search/1768.
Das Projekt leistet einen Beitrag zur Erhöhung des Anteils ökologischer Produkte in der Außer-Haus- Verpflegung am konkreten Beispiel des verstärkten Einsatzes von Bio Rindfleisch aus extensiver Weidehaltung in Kantinen öffentlicher Unternehmen. Dabei besteht ein Schwerpunkt in der Entwicklung und Erprobung von Strategien der Ganztierverwertung, was Anpassungen der Abläufe und Planungen in den Kantinen erforderlich macht und den Aufbau einer gemischten Abnehmerstruktur (Kombination Kantinen Öffentliche Unternehmen und qualitätsorientierte Gastronomie) beinhalten kann.
Die Sicherung der Qualität der Fleischprodukte entlang der Wertschöpfungskette (WSK), die Gewährleistung der von den Kantinen gewünschten Mengen und Verarbeitungsformen sowie die Kompatibilität mit rechtlichen und organisatorischen Vorgaben (z.B. Vergaberecht, Passfähigkeit mit vorhandenen Warenwirtschaftssystemen, Preisvorgaben in öffentlichen Einrichtungen) stellen eine komplexe Herausforderung dar, die den Aufbau mittel- und langfristiger Partnerschaften erfordert.
Das Projekt möchte auf der Basis der Durchführung und Untersuchung eines konkreten Fallbeispiels in der Region Berlin-Brandenburg einen Beitrag zur Weiterentwicklung von Beratungsleistungen in diesem Feld leisten, die von Multiplikator*innen wie den Verantwortlichen für kommunale Ernährungsstrategien, Vereinigungen der Gemeinschaftsverpflegung (z.B. Verband der Küchenleiter*innen, DEHOGA) sowie ökologischen Anbauverbänden und Vermarktungsorganisationen aufgegriffen werden können.
Angaben zur Finanzierung des Projekts finden Sie im Förderkatalog des Bundes unter https://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do. Bitte geben Sie in das Suchfeld eine 28 plus das Förderkennzeichen (FKZ) des BÖLN-Projektes ein, z.B. 2808OE212 für das BÖLN-Projekt mit der FKZ 08OE212.

Summary translation

The project contributes to an increase in the provision of meat of gras-fed organic beef to communal canteens. There will be a focus on 'nose-to-tail-strategies' which require adjustments of canteen processes (e.g. selection of suppliers, amonunt of offered meat in meals, adapted menu creation).
Assuring the quality of the organic beef along the added value chain as well as the necessary quantities and compatability with legal and organisational requirements affords the development of reliable urban-rufal partnerships.

EPrint Type:Project description
Location:Koordination des Verbundvorhabens und Projektleitung des Teilprojektes FKZ 19OE015: Prof. Dr. Martina Schäfer,
Technische Universität Berlin - Zentrum Technik und Gesellschaft
Projektleitung des Teilprojektes FKZ 19OE072: Peter Schmidt, Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg e.V.
Projektleitung des Teilprojektes FKZ 19OE073: Jörg Große-Lochtmann, Marktgesellschaft der Naturland Bauern AG
Projektleitung des Teilprojektes FKZ 19OE095: Prof. Dr. Anna Maria Häring, Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (FH) - Fachbereich Landschaftsnutzung und Naturschutz - Fachgebiet Politik und Märkte in der Agrar- und Ernährungswirtschaft
Keywords:BÖL, BOEL, BÖLN, BOELN, FKZ 19OE015, FKZ 19OE072, FKZ 19OE073, FKZ 19OE095, Ganztiertverarbeitung, Bio-Rindfleisch, Außer-Haus-Verpflegung
Subjects: Animal husbandry > Production systems > Beef cattle
Animal husbandry > Health and welfare
Food systems > Produce chain management
"Organics" in general > Countries and regions > Germany
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Food > Processing
Germany > University of Applied Science Eberswalde
Germany > Naturland
Germany > University of Berlin - TU > Center for Technology and Society
Germany > Other organizations
Research funders: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN
Germany > Federal Agency for Agriculture and Food - BLE
Related Links:https://www.bundesprogramm.de/, https://orgprints.org/perl/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=19OE015& projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen, https://orgprints.org/id/saved_search/1768, https://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do
Acronym:GanzTierStark
Project ID:FKZ 19OE015, FKZ 19OE072, FKZ 19OE073, FKZ 19OE095
Start Date:1 February 2020
End Date:31 January 2023
Deposited By: Nauruschat, Michael
ID Code:37537
Deposited On:16 Mar 2020 11:37
Last Modified:16 Mar 2020 11:55

Repository Staff Only: item control page