home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Ausbildung im Ökologischen Landbau

Gerber, Alexander; Arman, Beate and Hill, Christian (2004) Ausbildung im Ökologischen Landbau. [Vocational training in agriculture.] Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE), Bonn, Geschäftsstelle Bundesprogramm Ökologischer Landbau.

[img] PDF
2080Kb

Summary

Ziel der Forschungsarbeit war es, Wissenslücken zur Berufsbildung im Ökologischen Landbau (ÖL) im Bereich Landwirtschaft zu schließen. Untersucht wurden insbesondere die betriebliche Ausbildungssituation, das Lehrangebot an Berufs-, Fach- und Technikerschulen der relevanten Bundesländer sowie die fachliche Ausbildung zum ÖL an Fachhochschulen und Universitäten. Zweites zentrales Ziel war die Entwicklung von Strategien zur Verbesserung der Situation in der Berufsbildung im ÖL.
Der Umfang verschiedener Inhalte zum ÖL im Unterricht ist in den befragten Berufs- und Fachschulen der einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. An den Hochschulen ist ein Basisangebot zum ÖL überall vorhanden. Die Universitäten in Witzenhausen, Hohenheim und Bonn bieten das umfangreichste Angebot an. Dabei werden handlungsorientierte Lehrmethoden häufiger eingesetzt als in der Lehre zum konventionellen Landbau.
Insgesamt gaben ein Viertel der befragten Berufsschüler und ein Fünftel der Fachschüler an, dass mehr Inhalte zum ÖL im Rahmen ihrer Berufsbildung unterrichtet werden sollen. Der Bedarf unterscheidet sich in den verschiedenen Bundesländern deutlich.
9,3% der befragten Fachschüler sind an einem speziellen Angebot in Fachrichtung ÖL interessiert. Trotzdem ist die Nachfrage an den 4 Fachschulen für ÖL gerade ausreichend für eine Klasse und in manchen Jahren kommt sogar keine Klasse zustande. Diese Fachschulen waren nur knapp einem Fünftel der interessierten Schüler bekannt.
Eine Ausbildung mit Schwerpunkt ÖL wird, außer an einer Berufsschule in Niedersachsen nur von freien Trägern der biologisch dynamischen Richtung angeboten. Ein frühzeitige Spezialisierung in der Ausbildung soll laut Aussage der Ministerien vermieden werden. Das fehlende Grundlagenwissen von Auszubildenden ökologischer Betriebe beeinträchtigt auch die betriebliche Ausbildung.

Summary translation

The aim of the research project was to close the gap of knowledge about vocational training in organic farming. It was part of the research to assess the situation of the on farm training, the teaching offers at vocational schools and technical colleges in different Federal States, as well as the special offers in organic farming at Universities. The second aim was to develop strategies how to improve the situation of vocational training in organic farming.
The extent of different contents about organic farming in the training programs is very different in the interviewed vocational schools and technical colleges of the individual Federal States. At Universities a basic supply of organic farming lessons exists everywhere. The Universities of Witzenhausen, Hohenheim and Bonn offer the widest range and amount of contents. In organic farming more action oriented teaching methods are used than in conventional farming.
Overall one quarter of the pupils at vocational schools and one fifth of the students at technical colleges want to get more information about organic farming in their training. The requests for additional offers vary strongly between the different Federal States.
9.3% of the interviewed students at technical colleges are interested in a special course in the field of organic farming. Anyhow, the factual demand at the 4 existing technical college courses for organic farming is so weak, that it is just enough to build one class each, and in some years even no class can be opened. These special courses have only been known by one fifth of the students, expressing interest.
Vocational training with main focus an organic farming is only offered by private institutions of the bio dynamic orientation, except one vocational school in Niedersachsen. It is the opinion of most of the relevant ministries that an early specialisation in vocational training should be avoided. The gap of basic knowledge about organic farming of trainees an organic farms also impairs the on farm training.

EPrint Type:Report
Keywords:BÖL, BOEL, FKZ 02OE323, Bildungs, Bildungsangebote, Ausbildung, Weiterbildung, Studium, Studiengänge, Berufsausbildung, Ausbildungsinhalte, Status Quo
Subjects: Knowledge management > Education, extension and communication
"Organics" in general > Country reports > Germany
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Training/Knowledge Transfer > Training/Knowledge Transfer
Germany > University of Hohenheim > Institute for Social Science in Agriculture
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de, http://www.bundesprogramm.de/fkz=02OE323, http://orgprints.org/perl/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=02OE323&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen, http://www.oekolandbau.de/index.cfm/0000C0CC7A201E3F95176520C0A8E066
Deposited By: Geschäftsstelle Bundesprogramm Ökologischer Landbau, Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
ID Code:4876
Deposited On:08 Jun 2005
Last Modified:12 Apr 2010 07:31
Document Language:German - Deutsch
Status:Unpublished
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Finanziert vom Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau.
Auftragnehmer: Institut für Sozialwissenschaften des Agrarbereichs der Universität Hohenheim
Projektleitung: Dr. Alexander Gerber
Projektbearbeitung: Dr. Beate Arman, Christian Hill
.
Die Druckversion des Berichts wird veröffentlicht in der Reihe "Kommunikation und Beratung - Sozialwissenschaftliche Schriften zur Landnutzung und ländlichen Entwicklung" (Margraf Verlag, Weikersheim)

Repository Staff Only: item control page