home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Entwicklung einer digitalen Lernplattform (Nützlingsfinder) zum Pflanzenschutz im Ökolandbau für das Internetportal https://pflanzenschutz.oekolandbau.de (Verbundvorhaben)

Kühne, Stefan; Bloch, Ralf; Studenik, Natalie and Püschel, Ulf (2022) Entwicklung einer digitalen Lernplattform (Nützlingsfinder) zum Pflanzenschutz im Ökolandbau für das Internetportal https://pflanzenschutz.oekolandbau.de (Verbundvorhaben). [Development of a digital learning platform (beneficial insect finder) on plant protection in organic farming for the internet platform.] 1. Julius Kühn-Institut, D-Quedlinburg; 2. Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde, D-Eberswalde .

[thumbnail of Abschlussbericht] PDF - German/Deutsch (Abschlussbericht)
1MB


Summary

Im Rahmen des Projektes wurde der Bereich Pflanzenschutz der Webseite oekolandbau.de umstrukturiert, aktualisiert und neue Elemente eingefügt. Als Pendant zur bestehenden Bestimmungshilfe für Schaderreger wurde aus den vorhandenen
Nützlingsportraits ein ´Nützlingsfinder´ entwickelt. Innerhalb der drei Anwendungsbereiche Freiland, Vorrat und Geschützter Anbau wurden Filtermasken erarbeitet, über welche die schädlingsspezifische Auswahl des geeigneten Nützlings erfolgt. Der Begriff `Pflanzendoktor` vereint nun beide Bestimmungshilfen und ermöglicht die Diagnose von Schaderregern und die Suche nach geeigneten Nützlingen für den biologischen Pflanzenschutz. In diesem Sinne wurde auch die Liste der Schaderreger im Arznei- und ewürzpflanzenanbau an das Format angepasst und eine Filtermaske erarbeitet.
Des Weiteren wurde ein Trainingsprogramm zum Thema Pflanzenschutz im Ökolandbau entwickelt, welches aus drei auswählbaren Lerneinheiten besteht. Diese beinhalten jeweils 11 bis 12 Fragen im Multiple-Choice-Format zu Grundlagen des Pflanzenschutzes, schädlings- und nützlingsspezifischem,
sowie praxisbezogenem Wissen (Pflanzenschutz-Akademie).
Die Fragen sind so aufgebaut, dass sie sowohl Wissen abfragen als auch vermitteln. Infotexte, Bilder, Verlinkungen zu Schädlings- und Nützlingsportraits sowie Videos sollen den Lerneffekt verstärken. Themenfelder wie beispielsweise vorbeugende Maßnahmen der Schadensabwehr,
physikalische und biologisch-biotechnische Maßnahmen oder auch die Anwendung naturstofflicher Pflanzenschutzmittel wurden ebenfalls in das Trainingsprogramm integriert. Die Inhalte des Trainingsprogramms und der Bestimmungshilfen wurden stets miteinander verknüpft und ergänzen sich gegenseitig. Im Projektzeitraum wurden außerdem Grafiken, Animationen und Icons erstellt, um den Bereich Pflanzenschutz der Seite oekolandbau.de anschaulicher und attraktiver zu gestalten.


Summary translation

Within the project the plant protection section of the oekolandbau.de-website was restructured, updated and new elements were added. As a counterpart to the existing identification aid for pests, a 'beneficial insect finder' was developed including the existing beneficial insect portraits. For each of the three application areas (arable land, storage protection and greenhouse cultivation) filter masks have been developed to enable pestspecific selection of the appropriate beneficial insect. The term `plant doctor` now combines the two identification aids and enables the diagnosis of pests and the identification of suitable beneficial insects. According to that it represents an important aid in the search for suitable, biological plant
protection measures. In this sense, the list of pests in medicinal and aromatic plant cultivation has also been adapted to the format and a filter mask has been developed.
Furthermore, a training program on plant protection for organic agriculture was developed, which consists of three selectable learning units. Each of these contains 11 to 12 questions in multiplechoice format including the basics of plant protection, pest and beneficial pest-specific knowledge and practical knowledge. The questions are structured in such a way that they both test and convey knowledge. Information texts, pictures, links to pest and beneficial insect portraits and videos are intended to reinforce the learning effect. Topics such as preventive damage control measures, physical and biologicalbiotechnical
measures, and the use of natural plant protection products have also been integrated into the training program.
The contents of the training program and the identification aids have always been linked and complement each other.
During the project period, graphics, animations and icons were created to make the plant protection section of the website oekolandbau.de more illustrative and attractive.

EPrint Type:Report
Keywords:BÖLN, BOELN, BÖL, BOEL, FKZ 21OE003, FKZ 21OE004, Biologischer Pflanzenschutz, biological plant protection, Ausbildung, training, Bildung, education, Pflanzenschutz, Pflanzengesundheit, crop protection, plant health, Informations-Kommunikationstechnologie, information-communicationtechnology, Digitalisierung, Digitale Welt, digital world, Ökologischer Landbau, organic farming, Datensammlung, data collection
Agrovoc keywords:
Language
Value
URI
German - Deutsch
UNSPECIFIED
UNSPECIFIED
Subjects: Crop husbandry > Crop health, quality, protection
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN
Germany > Federal Agency for Agriculture and Food - BLE
Germany > University of Applied Science Eberswalde
Germany > Federal Research Centre for Cultivated Plants - JKI
Related Links:https://www.bundesprogramm.de/
Deposited By: Geschäftsstelle Bundesprogramm Ökologischer Landbau, Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
ID Code:43648
Deposited On:07 Feb 2022 06:50
Last Modified:07 Feb 2022 06:50
Document Language:German/Deutsch
Status:Unpublished
Refereed:Not peer-reviewed

Repository Staff Only: item control page