home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Die Bedeutung veganer Bioprodukte für die ökologische Landwirtschaft

Downloads

Downloads per month over past year

View more statistics



Möstl, Andreas; Kilian, David; Hamm, Ulrich; Walz, Caroline; Erhart, Anja; Schniering, Lena; Eisert, Johannes and Langkutsch, Alexander (2019) Die Bedeutung veganer Bioprodukte für die ökologische Landwirtschaft. [The relevance of vegan organic products for organic agriculture.] Forschungsinstitut für biologischen Landbau FiBL Deutschland e.V., D-Frankfurt und Universität Kassel, Fachgebiet Agrar- und Lebensmittelmarketing, D-Witzenhausen .

[img] PDF - German/Deutsch (Gesamtschlussbericht)
4MB

Summary

Vegane Lebensmittel haben in den letzten Jahren deutlich an Stellenwert gewonnen. Im Projekt wurde untersucht, welche Bedeutung der Vegan-Trend für die Öko-Branche hat und wie diese auf den Vegan-Trend reagieren kann. Hierzu wurden Befragungen und Workshops mit Akteuren entlang der Wertschöpfungskette durchgeführt. In einer Verbraucherbefragung wurden 503 Personen mit unterschiedlichen Ernährungsstilen nach ihren Einstellungen zu veganen Lebensmitteln und ihrer Zahlungsbereitschaft für diese befragt. Für Personen, die auch Fleisch essen, spielten Umweltvorteile veganer Lebensmittel kaum eine Rolle und der Geschmack veganer Lebensmittel stellte ein Kaufhemmnis dar. Auch wenn die Befragten vegane Lebensmittel eher als teuer wahrnahmen, waren viele Verbraucher bereit, mehr Geld für vegane Produkte zu bezahlen.
Öko-Hersteller und -händler sahen das Potenzial für vegane Produkte noch nicht ausgeschöpft, wenngleich eine fehlende Vernetzung ein Hemmnis darstellte. Eine Analyse von Webseiten zu veganen Lebensmitteln zeigte, dass auf diesen der gute Geschmack veganer Lebensmittel und Vorteile für Gesundheit und Umwelt betont werden. Bei einer veganen Landbewirtschaftung besteht besonders hinsichtlich der langfristigen Auswirkungen auf Nährstoff- und Humusgehalte der Böden noch Forschungsbedarf. Für Produkte aus veganem Anbau waren Verbraucher bereit, Preisaufschläge zu bezahlen, wenn ihnen zuvor die Besonderheiten der Anbauform vermittelt wurden.
Herstellern veganer Öko-Lebensmittel ist u.a. zu empfehlen, in Kooperation mit dem Handel eine gemeinsame Marketingkampagne für vegane Öko-Lebensmittel zu starten. Landwirtschaftliche Öko-Betriebe können sich mit veganem Öko-Landbau im Wettbewerb abheben und Pioniervorteile erzielen. Im Bereich der Außer-Haus-Verpflegung sollte die Kompetenz der Köche im Umgang mit veganen Lebensmitteln gestärkt werden.

Summary translation

Vegan food has gained significantly in importance in recent years. This research project investigated the relevance of the vegan trend for the organic sector and how organic actors can react to it. Within the project, consumers and actors along the value chain for organic food were interviewed. 503 consumers with different diets were surveyed about their attitudes towards vegan food and their willingness to pay for it. For people who also eat meat the environmental benefits of vegan food hardly mattered and the taste of vegan food was a purchase barrier. Although the respondents perceived vegan food as expensive, many consumers were still willing to pay an extra price for vegan products.
Organic producers and retailers still saw market potential for vegan food products, even though lack of networking was an obstacle. An analysis of vegan food websites showed that they emphasised taste as well as environmental benefits of vegan products. Actors from the catering sector pointed out that kitchen staff often has little knowledge about the preparation of vegan food. In vegan organic agriculture, there is need to investigate the long-term impact of animal free manuring on nutrient and humus concentration in soils. If consumers were aware of the special aspects of vegan agriculture, they were willing to pay extra for organic products from vegan agriculture.
For producers, caterers and retailers, it can be recommended to start a joint marketing campaign for vegan organic food products. Organic farmers applying vegan organic agriculture have a differentiating characteristic and can realise first mover advantages. Competences of kitchen staff in preparing vegan food should be strengthened.

EPrint Type:Report
Keywords:BÖLN, BOELN, BÖL, BOEL, FKZ 15OE019, FKZ 15OE124, vegan, Veganismus, Bioprodukte, Vermarktung, Marketing, Verbraucher, Gastronomie, Außer-Haus-Verzehr, viehloser Öko-Landbau, vegane Landwirtschaft
Subjects: Food systems > Markets and trade
Values, standards and certification > Consumer issues
Food systems > Policy environments and social economy
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Economics > Vermarktung
Germany > FiBL Germany - Research Institute of Organic Agriculture
Germany > University of Kassel > Department of Agricultural- and Food Marketing
Related Links:https://www.bundesprogramm.de, https://orgprints.org/perl/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=15OE019&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen
Deposited By: Möstl, Andreas
ID Code:37310
Deposited On:24 Feb 2020 09:23
Last Modified:24 Feb 2020 10:18
Document Language:German/Deutsch
Status:Unpublished
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft.
Projektleitung des Teilprojektes FKZ 15OE019: Andreas Möstl, Forschungsinstitut für biologischen Landbau FiBL Deutschland e.V.
Projektleitung des Teilprojektes FKZ 15OE124: Prof. Dr. Ulrich Hamm, Universität Kassel, Fachbereich Ökologische Agrarwissenschaften, Fachgebiet Agrar- und Lebensmittelmarketing
Bei dem hier eingestellten Schlussbericht handelt es sich um einen Gesamtschlussbericht , an dem die Teilprojekte FKZ 15OE019 und 15OE124 beteiligt waren.

Repository Staff Only: item control page