home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

All you can't eat. Wie der Klimawandel das Nahrungsmittelangabot der Schweiz verändern könnte

Müller, Adrian; Borsani, Fausta; Wyss, Eva and Erdin, Stefan (2019) All you can't eat. Wie der Klimawandel das Nahrungsmittelangabot der Schweiz verändern könnte. Scientific background paper for communication activities of the "Umweltbilanz Schweiz". .

[img] PDF - German/Deutsch
658kB

Summary

Der Klimawandel und die Umweltzerstörung reduzieren und verändern das Nahrungsmittelangebot. Steigende Temperaturen, fehlendes Wasser und der Verlust von Biodiversität wirken sich negativ auf die Verfügbarkeit, den Zugang, die Verwendung und die Beständigkeit von Nahrungsmitteln aus. Zu diesem Schluss kommt der Weltklimarat IPCC in seinem neuesten Sonderbericht «Climate Change and Land», der im August 2019 publiziert wurde.
Das Bundesamt für Umwelt BAFU geht von einem Temperaturanstieg von 3.3° bis zu 5.4° Celsius im
Vergleich zur Periode 1981 – 2010 aus, wenn wir weiterhin ungebremst Kohlendioxid ausstossen. Der Weltklimarat der UNO prognostiziert, dass die globalen Weizenerträge im Jahr 2050 im Vergleich zu heute um bis zu 13% tiefer ausfallen können, wenn wir weiterhin so viel CO2 ausstossen wie heute.
Wenn man bedenkt, dass die Weltbevölkerung bis im Jahr 2050 auf bis zu 9.8 Milliarden Menschen anwachsen wird, sind diese Prognosen dramatisch.
Der ungenügende Umweltschutz wird also nicht nur einen Grossteil unserer Gletscher schmelzen und uns in Tropennächten schlechter schlafen lassen. Er wird auch etwas so Zentrales und Identitätsstiftendes wie unsere Ernährung fundamental verändern. Welche Nahrungsmittel wir in Zukunft essen werden, lässt sich heute schwer voraussagen. Unsere eigene Verhaltensweise sowie die Reaktion der Politik auf die Klima- und Umweltkrise sind ausschlaggebend dafür, wie stark die Auswirkungen auf die Speisekarte unseres Landes sein werden. Doch wie spricht man mit der Schweizer Bevölkerung über solch ein komplexes Thema?
Die Aktion «All you can’t eat» ist ein kulinarisches Experiment. In diesem Dokument experimentieren wir an Gerichten, die in der Deutsch- und Westschweiz oft und gerne gegessen werden. Wir prognostizieren dann anhand von Studien, Berichten, Experimenten und Annahmen, wie viel schwieriger es in Zukunft in der Schweiz sein wird, die Zutaten für traditionelle Mahlzeiten anzubauen oder aus dem Ausland zu beschaffen. Wir schlagen Substitute vor, die in einer klimaveränderten Zukunft in der Schweiz erfolgreich produzierbar sein könnten. Die beiden Spitzenköche Markus Burkhard und Julien Pansier modifizieren auf Basis dieser Substitute ein klassisches Menü, welches für das veränderte Nahrungsmittelangebot der Zukunft stehen kann.
Ganz plakativ sei dies am Beispiel der Kartoffel illustriert: wenn diese anzubauen durch den Klimawandel schwieriger wird – dann gelingt es vielleicht besser, Süsskartoffeln anzubauen. Müssen wir also 2050 in der Schweiz die Rösti mit Süsskartoffeln zubereiten? Wir wissen es heute noch nicht.
Aber allein die Tatsache, dass wir uns das heute fragen müssen, sollte uns beunruhigen. Die Aktion «All you can’t eat» illustriert die möglichen Auswirkungen des Klimawandels auf unser Nahrungsmittelangebot auf anschauliche Weise – nämlich auf unserem Teller.
Wer die neu interpretierten Gerichte zuhause nachkocht, und dazu laden wir die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger ein, erhält eine plastischere Ahnung, was Klimawandel und fehlender Umweltschutz bedeuten kann.


EPrint Type:Report
Keywords:Klima, Klimawandel, Nahrungsmittelproduktion
Subjects: Food systems > Food security, food quality and human health
Food systems > Processing, packaging and transportation
Environmental aspects > Biodiversity and ecosystem services
Research affiliation: Switzerland > FiBL - Research Institute of Organic Agriculture Switzerland > Sustainability > Climate
Switzerland > FiBL - Research Institute of Organic Agriculture Switzerland > Socio-Economics
Switzerland > Other organizations
Deposited By: Muller, Adrian
ID Code:37054
Deposited On:10 Jan 2020 10:57
Last Modified:10 Nov 2020 08:49
Document Language:German/Deutsch
Status:Unpublished
Refereed:Not peer-reviewed

Repository Staff Only: item control page

Downloads

Downloads per month over past year

View more statistics