home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Weiterentwicklung von Wissenstransfer und Informationssystemen zur nachhaltigen Nutzung rebengenetischer Ressourcen

Röckel, Franco; Maul, Erika and Schreiber, Toni (2017) Weiterentwicklung von Wissenstransfer und Informationssystemen zur nachhaltigen Nutzung rebengenetischer Ressourcen. [Further development of knowledge-transfer and information systems for a sustainable utilization of grapevine genetic resources.] Julius Kühn-Institut (JKI), Institut für Rebenzüchtung, D-Siebeldingen .

[img]
Preview
PDF - German/Deutsch (Schlussbericht)
2MB

Summary

Von Anfang 2014 bis Februar 2017 fand eine umfangreiche Sortenidentifizierung in den sieben einzelnen Rebsortimenten der Deutschen Genbank Reben statt. Dadurch wurden Synonyme, Homonyme sowie Bezeichnungsirrtümer identifiziert, um Rebsorten mit gesicherter Sortenechtheit zur Abgabe sowie zur Züchtung auswählen zu können. Von allen untersuchten Akzessionen konnten 94,6% eindeutig bestimmt werden. Für besonders seltene und gefährdete Sorten wurde mit einer Duplikaterhaltung begonnen und Virustests in Auftrag gegeben. Weiterhin fand eine Überarbeitung des veralteten Internetauftritts der DGR (http://www.deutschegenbank-reben.julius-kuehn.de) statt, um zusätzliche Rechercheoptionen und aktuelle Sicherheitsstandards zu realisieren. Zudem wurde eine Webanwendung zur geographischen Erfassung von Parzellen und Einzelstöcken (PLA; Pflanzen Lage Administration) sowie eine Androidbasierte Bonitur-App entwickelt, um das fehlerfreie Arbeiten im Feld zu gewährleisten. Auf einer Vielzahl von Veranstaltungen wurde für On-Farm Management geworben und eine On-Farm Anlage am Institut für Rebenzüchtung Geilweilerhof erstellt. Im Internetauftritt der DGR wurde eine On-Farm Plattform geschaffen, die alle Aktivitäten bereits teilnehmender Winzer öffentlich darstellt.

Summary translation

From the beginning of 2014 to February 2017 extensive variety identification in the seven individual repositories of the Deutsche Genbank Reben took place. Thus, synonyms, homonyms, and misnomers were identified in order to be able to select true-to-type varieties for exchange of material as well as breeding. 94.6% of all investigated accessions were clearly identified. For rare and endangered varieties, duplication was started and virus tests were ordered. Furthermore, the internet site of the DGR (http://www.deutsche-genbank-reben.julius-kuehn.de) was updated. A web application for the geographical recording of plots and individual vines (PLA; Pflanzen Lage Administration), as well as an Android-based app for evaluation was developed in order to ensure error-free work in the field. A large number of events were used to promote On-Farm management and an On-Farm vineyard at the institute of grapevine breeding Geilweilerhof was initiated. A platform was created on the internet site of the DGR to make the On-Farm activities of the participating winegrowers publically available.

EPrint Type:Report
Keywords:BÖLN, BOELN, BÖL, BOEL, FKZ 11NA014, Weinbau, Rebsorten, Rebenzüchtung
Subjects: Crop husbandry > Breeding, genetics and propagation
Crop husbandry > Production systems > Fruit and berries > Viticulture
Knowledge management
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Training/Knowledge Transfer > Training/Knowledge Transfer
Germany > Federal Research Centre for Cultivated Plants - JKI > Institute for Grapevine Breeding
Related Links:http://www.bundesprogramm.de, http://orgprints.org/cgi/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=11NA014&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen
Deposited By: Maul, Dr. Erika
ID Code:32118
Deposited On:15 Sep 2017 10:34
Last Modified:15 Sep 2017 10:34
Document Language:German/Deutsch
Status:Unpublished
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft.
Projektleitung: Dr. Erika Maul, Julius Kühn-Institut (JKI), Institut für Rebenzüchtung

Repository Staff Only: item control page