home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Welternährung: Beitrag des Organischen Landbaus

Gattinger, Andreas; Müller, Adrian and Niggli, Urs (2013) Welternährung: Beitrag des Organischen Landbaus. In: Klimawandel und Extremwetterereignisse: ein Problem für die Landwirtschaft?. Agrarspectrum, no. 46. DLG-Verlag, Frankfurt am Main, Deutschland, pp. 137-148.

[img] PDF - German/Deutsch
Limited to [Depositor and staff only]

226kB

Summary

Organischer Landbau (oder auch Ökolandbau, beide Begriffe werden in diesem Beitrag synonym verwendet) ist seit Jahren in aller Munde, vor allem in Deutschland und in der EU, weil dort die Anbaufläche und auch der Umsatz an ökologisch erzeugten Produkten in den letzten Jahren deutlich zugenommen hat. Global wird Ökolandbau auf 37 Millionen (Mill.) Hektar (ha) Fläche praktiziert, das entspricht 0,9% der gesamten landwirtschaftlichen Fläche (Willer und Kilcher, 2012). Werden die nicht zertifizierten Praktiken wie Wildpflanzensammlung, Bienenhaltung etc. bzw. die entsprechenden Flächen zugrunde gelegt, so kämen weitere 43 Mill. ha dazu. Australien weist mit 12.00 Mill. ha die mit Abstand grösste Ökolandbau-Fläche auf, gefolgt von Argentinien mit 4.18 und USA mit 1.95 Mill. ha. Auch Deutschland rangiert mit 0.99 Mill. ha (ca. 5.8% der landwirtschaftlichen Nutzfläche) unter den 10 Ländern mit den grössten Anbauflächen. In allen sechs Kontinenten hat die Ökoanbaufläche in den letzten zehn Jahren zugenommen. Während in Ozeanien (v.a. Australien) seit gut fünf Jahren kein Zuwachs mehr zu verzeichnen ist, dehnt sich in Europa der Ökolandbau stetig aus (Willer und Kilcher, 2012). Dies ist auch einer der Grund, warum hierzulande die Frage ob Ökolandbau die Welt ernähren kann, besonders intensiv diskutiert wird. Dazu versucht dieser Beitrag Antworten zu liefern.


EPrint Type:Book chapter
Keywords:Welternährung, Ernährungssicherung, Departement für Sozioökonomie, Agrarpolitk, Departement für Bodenwissenschaften, Klimawandel und biologischer Landbau
Subjects:"Organics" in general
Food systems > Food security, food quality and human health
Research affiliation: Switzerland > FiBL - Research Institute of Organic Agriculture Switzerland > Sustainability > Climate Change
ISBN:978-3-7690-5047-9
Deposited By: Forschungsinstitut für biologischen Landbau, FiBL
ID Code:25705
Deposited On:22 May 2014 09:47
Last Modified:06 Jan 2015 12:55
Document Language:German/Deutsch
Status:Published
Refereed:Not peer-reviewed

Repository Staff Only: item control page