home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Buntblühende Wintererbsen in der Schweinefütterung unter den Bedingungen des Ökologischen Landbaus

Ebert, Ulrich and Berk, Andreas (2013) Buntblühende Wintererbsen in der Schweinefütterung unter den Bedingungen des Ökologischen Landbaus. [Coloured blooming winter peas in pig feed under the conditions of organic farming.] Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen GmbH, D-Visselhövede und Friedrich-Löffler-Institut, D-Braunschweig .

[img]
Preview
PDF - German/Deutsch (Gesamtschlussbericht)
496kB

Summary

Mit den Versuchen am Friedrich Löffler Institut (FLI) sollten quantifizierbare Unterschiede zwischen behandelten und unbehandelten Körnerleguminosen durch den Verdauungsversuch erarbeitet werden. Darüber hinaus wurde in einem Fütterungsversuch unter Institutsbedingungen der Einsatz von Wintererbsen, die unter den Bedingungen des ökologischen Landbaus erzeugt wurden, geprüft. Der Versuch wurde mit den gleichen Rationen und Tierzahlen in einem ökologischen Betrieb unter Praxisbedingungen wiederholt. Die Bilanzversuche wurden zu Projektbeginn durchgeführt, um die gewonnenen Daten bei der Konzipierung der folgenden Fütterungsversuche nutzen zu können.
Ziel des Forschungsvorhabens war es, die Effekte der Wintererbsen mit Bitterstoffgehalten in der Fütterung für Mastschweine zu überprüfen. Durch die Nutzung der Wintererbse in der Monogastrierfütterung könnte der im Rückgang befindliche Anbau der Körnerleguminosen belebt werden. Durch die mögliche Nutzung der buntblühenden, dunkelschaligen Wintererbse besteht die Chance die betriebliche Futterbasis viehhaltender, ökologischer Betriebe zu erweitern und den Anteil an Sojakuchen ausländischer Herkunft zu verringern.
Durch die Zusammenarbeit zwischen dem Futtermittelhersteller, der Leguminosen thermisch behandelt, der Beratung im ökologischen Landbau Niedersachsens (Kompetenzzentrum Ökolandbau Neidersachsen GmbH) und der Tierernährungswissenschaft (FLI Braunschweig) sollen Grundlagen gelegt werden um aktuelle Sorten heimischer, bitterstoffhaltiger Wintererbsen hinsichtlich ihres Futterwertes zu beschreiben und Hinweise zum optimierten Einsatz zu gegeben.
Das Projekt kommt zu dem Schluss, dass der Einsatz von Wintererbsen in der ökologischen Schweineproduktion anstelle von Sommererbsen möglich ist. Ein positiver Effekt durch eine thermische Behandlung und die Reduzierung der Tanningehalte konnte in den Fütterungsversuchen jedoch nicht nachgewiesen werden. Bei 30% Wintererbsen in der Mastration wurden, offensichtlich durch eine dadurch erhöhte Aminosäurenimbalance, signifikant schlechteren Magerfleischanteile erzeugt.

Summary translation

Through the scheduled experiments at the Friedrich Loeffler Institute (FLI) quantifiable differences between processed and unprocessed grain legumes should be developed.
Furthermore the use of organic produced winter peas in the feeding of pigs was tested through an additional feeding experiment under institute conditions.
The experiment was repeated on an organic farm with the same rations and animal figures under practical conditions. The nutrient balance experiments were conducted at the start of the project to use the obtained data in the design of the following feeding experiments.
The aim of the project was to determine the effects of coloured flowering winter peas, which contain anti nutritive components, in pig feed, to determine the contents of digestible and indigestible nutrients and metabolisable energy and to develop recommendations for the optimal use of coloured flowering inter peas in pig feed.
By the use of winter peas in monogastric feeding the momentarily declining cultivation of grain legumes could be strengthened. There is a chance to expand the internal feed basis of livestock keeping organic farms and to reduce the proportion of soya cake of foreign origin due to the possible use of colourful flowering, dark-skinned winter peas.
Through collaboration between the feed manufacturer, which treated the legume thermally, the advisory service in organic farming in Lower Saxony (Competence centre for organic farming Lower Saxony) and animal nutrition science (FLI Braunschweig) foundations are laid to describe current varieties of native winter peas which contain anti nutritive components in terms of their nutritional value and possibly improve it.
The project concludes, that the use of winter peas instead of summer peas is possible in organic pig production. However, in this experiment the thermal treatment and the reduction of the content of tannin had no positive influence on the fattening performance. At 30% winter peas in fattening ration significantly lesser lean meat proportions were reached, probably by an increased imbalance of amino acids.

EPrint Type:Report
Keywords:BÖLN, BOELN, BÖL, BOEL, FKZ 11NA036, FKZ 11NA059, Wintererbse, Mastschweine, sekundäre Inhaltsstoffe, thermische Behandlung
Subjects: Crop husbandry > Production systems > Cereals, pulses and oilseeds
Animal husbandry > Feeding and growth
Animal husbandry > Production systems > Pigs
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Animals > Tiergesundheit
Germany > Federal Research Institute of Animal Health - FLI > Institute of Animal Nutrition
Germany > Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen - KÖN
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de, http://www.bundesprogramm.de/fkz=11NA036, http://orgprints.org/perl/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=11NA036& projects=BOELN&_order=bypublication&_action_search=Suchen, http://orgprints.org/cgi/saved_search?savedsearchid=1426
Deposited By: Ebert, Ulrich
ID Code:25293
Deposited On:12 Mar 2014 08:33
Last Modified:12 Mar 2014 10:21
Document Language:German/Deutsch
Status:Unpublished
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft.
Projektleitung (FKZ 11NA036): Ulrich Ebert, Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen GmbH
Projektleitung (FKZ 11NA059): Dr. Andreas Berk, Friedrich-Loeffler-Institut, Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit
Bei dem hier eingestellten Schlussbericht handelt es sich um einen Gesamtschlussbericht, an dem die Teilprojekte FKZ 11NA036 und FKZ 11NA059 beteiligt waren.

Repository Staff Only: item control page