home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Ausweitung der individuellen Bedarfsdeckung mit Öko-Lebensmitteln – Identifikation von Sortimentslücken und produktspezifischen Kaufbarrieren für Öko-Käufer

{Project} Ausweitung der individuellen Bedarfsdeckung mit Öko-Lebensmitteln – Identifikation von Sortimentslücken und produktspezifischen Kaufbarrieren für Öko-Käufer. [Increasing the sales potentials of organic food products - Identification of gaps in the product range and specific purchasing barriers for organic products.] Runs 2009 - 2010. Project Leader(s): Hamm, Prof. Dr. Ulrich and Buder, Dipl.-Soz. Fabian, Universität Kassel, D-Witzenhausen.

Full text not available from this repository.

Online at: http://www.bundesprogramm.de/fkz=08OE102

Summary

Hauptfragestellung des Forschungsprojekts ist, bei welchen Lebensmittelprodukten und –produktgruppen bei Personen, die bereits in größerem Umfang Öko-Produkte kaufen, noch Potential zur Steigerung des Einkaufsvolumens besteht und mit welchen Maßnahmen dieses ausgeschöpft werden könnte. Im Einzelnen ergeben sich folgende Fragestellungen:
1) Welche Lebensmittelprodukte und –produktgruppen werden von Öko-Intensivkäufern nur bzw. hauptsächlich in konventioneller Qualität gekauft und warum?
2) Welche Lebensmittelprodukte und –produktgruppen werden von Öko-Intensivkäufern parallel in ökologischer und konventioneller Qualität gekauft und warum?
3) Welche Marketingmaßnahmen sind geeignet, die produktspezifischen Kaufbarrieren, die bisher einer Ausweitung des Konsums entgegenstanden, zu überwinden?
Die oben genannten Fragen werden methodisch in drei Schritten angegangen: Im ersten Schritt werden anhand bereits existierender Paneldaten (GfK ConsumerScan) relevante Lebensmittelprodukte bzw. –produktgruppen identifiziert. Im zweiten Schritt wird über eine Konsumentenbefragung den Gründen für den Nicht-Kauf von Lebensmitteln in ökologischer Qualität nachgegangen. Auf der Basis der in Schritt eins und zwei generierten Ergebnisse werden in einem dritten Schritt Handlungsempfehlungen für Anbieter von Öko-Lebensmitteln erarbeitet.
Angaben zur Finanzierung des Projekts finden Sie im Förderkatalog des Bundes unter http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do. Bitte geben Sie in das Suchfeld eine 28 plus das Förderkennzeichen (FKZ) des BÖL-Projektes ein, z.B. 2808OE212 für das BÖL-Projekt mit der FKZ 08OE212.

Summary translation

The research project aims at identifying potentials for sales of organic products for manufacturers and retailers. The central research question is which products and product groups still offer potential for increasing sales and how this potential could be developed? The project focuses on consumers that already buy a relevant amount of their food in organic quality (committed organic consumers). This consumer group is particularly interesting for the organic food market because these consumers although they are already familiar with organic products still spend a considerable share of their budget on conventional food products.
The project encompasses three methodical steps: In the first step, household panel data from the Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) will be analysed to firstly identify products that are still bought in conventional quality by regular organic consumers and secondly products that consumers simultaneously buy in organic and conventional quality. In the next step, face-to-face interviews with consumers will be used to explore the reasons for not purchasing particular products in organic quality. In a third step, the results of step one and two will be merged and recommendations for manufacturers and retailers of organic products will be developed.

EPrint Type:Project description
Keywords:BÖL, BOEL, FKZ 08OE102, Sortimentsoptimierung, Sortimentslücken, Bedarfsdeckung, Kaufbarrieren, Kaufverhalten, Panelforschung, Öko-Käufer, Öko-Lebensmittel
Subjects: Food systems > Markets and trade
Research affiliation: Germany > University of Kassel > Department of Agricultural- and Food Marketing
Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Economics > Vermarktung
Research funders: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN
Germany > Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung - BLE
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de/, http://www.uni-kassel.de/agrar/alm/?c=109&language=de, http://www.bundesprogramm.de/fkz=08OE102, http://orgprints.org/perl/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=08OE102&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen, http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do
Project ID:FKZ 08OE102
Location:Steinstr. 19, 37213 Witzenhausen
Start Date:1 June 2009
End Date:30 November 2010
Deposited By: Buder, Dr. Fabian
ID Code:15932
Deposited On:05 Nov 2009 11:21
Last Modified:14 Mar 2011 19:10

Repository Staff Only: item control page