home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Verbesserung der Jugendentwicklung von Sojabohnen durch Priming und Saatbeigaben

Tobisch, Beatrice and Gattinger, Andreas (2019) Verbesserung der Jugendentwicklung von Sojabohnen durch Priming und Saatbeigaben. [Improvement of youth development of soybean by priming and seed addition.] Justus-Liebig-Universität Gießen, Institut für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung II, D-Gießen .

[img] PDF - German/Deutsch (Schlussbericht)
5MB

Summary

Das übergeordnete Ziel des Vorhabens ist, eine zügige und kräftige Jugendentwicklung von Sojabohnen durch Priming (vorquellen in Wasser) und Saatbeigaben zu erzielen und in ein praxisreifes Verfahren zu überführen. Beide Strategien werden bereits bei anderen Kulturen in der Praxis erfolgreich genutzt und die Wirkungen sind wissenschaftlich belegt.
In verschiedenen Gefäß- und Keimversuchen wurden verschiedene Primingdauern und verschiedene Saatbeigabenpräparate getestet. In einem anschließenden 2-jährigen Feldversuch wurde die „beste“ Primingdauer (12 Stunden) sowie die beste Saatbeigabe (Mykoplant) untersucht. Dabei wurde das Jugendwachstum sowie die weitere Pflanzenentwicklung bis zur Ernte erfasst.
Es hat sich gezeigt, dass die gewählte Art des Hydroprimings, sowie verschiedene Varianten davon, in Sojabohnen zu einer Reduzierung der Keimfähigkeit führt und das Jugendwachstum eher negativ als positiv beeinflusst. Bei den Saatbeigaben konnten z.T. positive Wirkungen gezeigt werden, allerdings sind diese zu gering für eine Praxisrelevanz.
Die Ergebnisse wurden auf zahlreichen Fachtagungen als Poster oder Vortrag vorgestellt und mit anderen Wissenschaftlern diskutiert. Der Feldversuch wurde in beiden Jahren im Rahmen von Feldtagen präsentiert und besprochen. Im Rahmen des Projektes konnten eine Bachelor- sowie eine Masterarbeit realisiert werden.
Eine systematische Literaturauswertung soll die bisher veröffentlichten Arbeiten zum Thema Hydropriming in Sojabohnen umfassend und quantitativ auswerten und so zu einem erheblichen Erkenntnisgewinn in diesem Bereich beitragen.

Summary translation

The overarching objective of the project is to achieve a rapid and vigorous youth development of soybeans by priming (pre-soaking in water) and seed additives and to convert them into a practice-ready process. Both strategies are already being used successfully in practice in other crops and their effects have been scientifically proven.
In various pot and germination experiments different duration of primming and different seed additives were tested. In a subsequent 2-year field trial, the "best" duration of primming (12 hours) and the best seed additive (Mykoplant) were investigated. The youth development as well as the further plant development up to the harvest were recorded.
It has been shown that the selected type of hydropriming, as well as various variants thereof, leads to a reduction of germination capacity in soybeans and influences youth growth more negatively than positively. Some positive effects could be shown with the seed additives, however these are too small for practical relevance.
The results were presented at numerous conferences as posters or talks and discussed with other researchers. The field trial was presented and discussed in both years during field days. Within the framework of the project, a Bachelor's and a Master's thesis could be realized.
A systematic literature review will evaluate the published studies on hydropriming in soybeans comprehensively and quantitatively and thus contribute to a considerable gain of knowledge in this field.

EPrint Type:Report
Keywords:BÖLN, BOELN, BÖL, BOEL, FKZ 14EPS021, Soja, Glycine max, Saatbeigaben, Priming, Mykorrhiza
Subjects: Crop husbandry > Production systems > Cereals, pulses and oilseeds
Crop husbandry > Crop health, quality, protection
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Plants > Pflanzenbau
Germany > Federal Agency for Agriculture and Food - BLE - Protein Strategy
Germany > University of Gießen > Institute of Agronomy and Plant Breeding II
Related Links:https://www.bundesprogramm.de, https://orgprints.org/cgi/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=14EPS021&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen, https://service.ble.de/ptdb/index2.php?detail_id=46541&site_key=141&stichw=Priming&zeilenzahl_zaehler=11#newContent
Deposited By: Tobisch, Beatrice
ID Code:36598
Deposited On:25 Oct 2019 08:38
Last Modified:25 Oct 2019 08:38
Document Language:German/Deutsch
Status:Unpublished
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen der BMEL Eiweißpflanzenstrategie.
Projektleitung: Prof. Dr. Andreas Gattinger, Justus-Liebig-Universität Gießen

Repository Staff Only: item control page