home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Förderung der funktionellen Biodiversität zur Bekämpfung der Kohlmottenschildlaus

Laurenz, Sebastian and Meyhöfer, Rainer (2016) Förderung der funktionellen Biodiversität zur Bekämpfung der Kohlmottenschildlaus. [Promotion of functional biodiversity to control the cabbage whitefly.] Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover, Institut für Gartenbauliche Produktionssysteme, Abt. Phytomedizin, Angewandte Entomologie, D-Hannover .

[img]
Preview
PDF - German/Deutsch (Schlusbericht)
2MB

Summary

Die Kohlmottenschildlaus (Aleyrodes proletella) hat sich innerhalb kurzer Zeit zu einem Hauptschädling im ökologischen und integrierten Kohlanbau entwickelt. Ein Grund ist der einseitige Nutzen des stetig gestiegenen Winterrapsanbaus für A. proletella nicht aber für dessen natürliche Gegenspieler. Projektziel war die spezifische Förderung dieser Gegenspieler mittels Banker Plants und Blühstreifen, um so den A. proletella-Befall, den ökonomischen Schaden und den Insektizideinsatz nachhaltig zu reduzieren. Zunächst wurden mit einer bundesweiten Erhebung die wichtigsten natürlichen Gegenspieler von A. proletella ermittelt und potentielle Banker Plant-Systeme zusammengestellt. Im Feld wurden zum einen einjährige Banker Plant-Systeme gegeneinander getestet. Zum anderen wurde die Überwinterung und Populationsdynamik von Alternativwirten und Gegenspielern auf mehrjährigen Banker Plants untersucht. Ein Versuch zur Kombination von Banker Plants mit einem spezifisch zusammengestellten Blühstreifen erfolgte im letzten Projektjahr. Der bedeutendste Parasitoid von A. proletella, Encarsia tricolor, wurde für die Entwicklung der Banker Plant-Systeme gewählt. Das beste ein-jährige System setzte sich aus E. tricolor (Gegenspieler) und Trialeurodes vaporariorum (Al-ternativwirt/-beute) auf Hokkaido-Kürbis zusammen. Im Feld erreichte dieses System auf kur-zer Distanz eine Reduktion des A. proletella-Befalls um durchschnittlich 28%. Um durchschnittlich 52% stieg die Parasitierung von A. proletella und auch das Vorkommen von Schwebfliegenlarven und Marienkäfern auf dem Kohl konnte erhöht werden. Mit einer kombi-nierten Strategie von Banker Plants mit Blühstreifen konnte kein zusätzlicher Erfolg beobachtet werden. Nelkenwurz (Geum urbanum) lieferte die besten Ergebnisse als mehrjährige Banker Plant zur permanenten Ansiedlung von Alternativwirten (Aleyrodes lonicerae) und natürlichen Gegenspielern. Die Ergebnisse zeigen, dass durch den Einsatz von Banker Plant-Sys-temen eine dauerhafte Förderung der funktionellen Biodiversität und eine signifikante Befallsreduktion von A. proletella erzielt werden kann. Möglichkeiten zur weiteren Optimierung der Banker Plant-Systeme und Vorschläge für zukünftige Untersuchungen bis zum praxistauglichen Einsatz werden diskutiert.

Summary translation

The cabbage whitefly (Aleyrodes proletella) developed to a major pest in organic as well as integrated cabbage production within a short time. One reason is the one-sides benefit of the increased cultivation of winter oilseed rape for A. proletella but not for its natural enemies. This project aimed to promote these natural enemies specifically with the help of banker plants and flower strips in order to reduce A. proletella infestation, economic damage and insecticide applications. We first determined the most relevant natural enemies of A. proletella in Germany in a nationwide survey and developed potential banker plant systems for further inves-tigations. Most promising annual banker plant systems were then evaluated under field conditions. Furthermore, overwintering and population dynamics of alternative hosts/prey and natural enemies were investigated on perennial banker plants. A field trial testing a combined strategy of banker plants and flower strip was conducted in the last year of the project. Encarsia tricolor as most important parasitoid of A. proletella was chosen to be used as natural enemy in the banker plant systems. The best annual system was composed of E. tricolor (natural enemy) and Trialeurodes vaporariorum (alternative host/prey) on orange Hokkaido squash. This system reduced A. proletella populations by an average of 28% on short distance in the field. Parasitism rates of A. proletella were increased by 52% on average and either the abundances of hoverfly larvae and ladybeetles on cabbage plants were higher. However, a combination of banker plants and flower strip did not lead to additional or even synergistic effects. Alternative hosts/prey (Aleyrodes lonicerae) and natural enemies successfully over-wintered on and colonized wood avens (Geum urbanum) permanently. Results show that the use of banker plant systems can achieve a promotion of functional biodiversity and a significant reduction of A. proletella infestation. Further improvements of the developed banker plant systems and future research deeded before bringing the systems to practice are discussed.

EPrint Type:Report
Keywords:BÖLN, BOELN, BÖL, BOEL, FKZ 12NA046, FKZ 12NA016, FKZ 12NA020, FKZ 12NA022, Verbundprojekt, Aleyrodes proletella, Banker Plant-System, biologischer Pflanzenschutz, natürliche Gegenspieler
Subjects: Crop husbandry > Production systems > Vegetables
Crop husbandry > Crop health, quality, protection
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Plants > Pflanzenschutz
Germany > University of Hannover - LUH
Related Links:http://www.bundesprogramm.de, http://orgprints.org/cgi/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=12NA016&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen, http://orgprints.org/id/saved_search/1505
Deposited By: Meyhoefer, Dr. Rainer
ID Code:32013
Deposited On:24 Aug 2017 07:34
Last Modified:25 Aug 2017 11:17
Document Language:German/Deutsch
Status:Unpublished
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft.
Projektleitung: Dr. Rainer Meyhöfer, Leibniz Universität Hannover - Naturwissenschaftliche Fakultät - Institut für Gartenbauliche Produktionssysteme - Abt. Phytomedizin
Bei dem hier eingestellten Schlussbericht handelt es sich um einen Teilschlussbericht im Rahmen eines Verbundvorhabens. Die Schlussberichte der beteiligten Projektpartner können unter folgenden Links im Volltext angerufen werden:
"Strategien zur Regulierung der Kohlmottenschildlaus und Integration in gemüsebauliche Anbauverfahren" (FKZ 12NA046). Im Volltext abrufbar unter: http://orgprints.org/32011/
"Neue Ansätze zur Bekämpfung der Kohlmottenschildlaus (Aleyrodes proletella), einem Problemschädling im Kohlanbau" (FKZ 12NA022). Im Volltext abrufbar unter: http://orgprints.org/32012/.
"Integrierte Bekämpfung der Kohlmottenschildlaus an Gemüsekohlarten" (FKZ 12NA020). Im Volltext abrufbar unter: http://orgprints.org/32014/

Repository Staff Only: item control page