home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Entwicklung von Resistenz- und Virulenzmanagement-Strategien beim Apfelwicklergranulovirus im Ökologischen Obstbau (Verbundvorhaben)

{Project} ÖkoReVir: Entwicklung von Resistenz- und Virulenzmanagement-Strategien beim Apfelwicklergranulovirus im Ökologischen Obstbau (Verbundvorhaben). [Development of strategies of resistance and virulence management for the codling moth granulovirus in ecological fruit production.] Runs 2017 - 2020. Project Leader(s): Jehle, Prof. Dr. Johannes; Zebitz, Prof. Dr. C.P.W.; Zimmer, Dipl.-Ing. Jürgen; Benduhn, Dipl.-Ing. Bastian and Buchleither, Sascha, Julius Kühn-Institut (JKI), D-Darmstadt; Uni Hohenheim, D-Stuttgart; Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR), D-Rheinbach; Öko-Obstbau Norddeutschland Versuchs- und Beratungsring e.V., D-Hamburg und Kompetenzzentrum Obstbau Bodensee, D-Ravensburg .

Full text not available from this repository.

Summary

Das hier beschriebene Verbundvorhaben umfasst folgende Teilprojekte: FKZ 15OE081, FKZ 15OE109, FKZ 15OE110, FKZ 15OE111, FKZ 15OE112.
Alle in Organic Eprints archivierten Projektbeschreibungen und Veröffentlichungen zu diesem Verbundvorhaben finden Sie unter folgendem Link: http://orgprints.org/id/saved_search/1668.
Bei der Strategie zur Bekämpfung des Apfelwicklers (AW) im ökologischen Obstbau spielt die Anwendung von CpGV-Präparaten eine zentrale Rolle. Durch das Auftreten von Resistenzen in fast 30 Praxisbetrieben ist eine effiziente Apfelwicklerbekämpfung derzeit nicht gesichert. Durch intensive Forschungsarbeiten und die Einführung resistenzbrechender CpGV-Isolate, konnte kurzfristig die ökonomische Bedrohung des Öko-Apfelanbaus abgewendet werden, doch ergaben sich aus neu beobachteten Resistenztypen in Süd- und Norddeutschland ein erheblicher Forschungs- und Entwicklungsbedarf für ein langfristiges Bekämpfungsmanagement. Ziel des Projekts ist es, die derzeit offenen Fragen bezüglich der besten Strategie für ein Resistenz- und Virulenzmanagement des Apfelwicklergranulovirus (CpGV) in Zusammenarbeit mit der Praxis zu erarbeiten. In Anlagen, bei denen 2015 das resistenzbrechende CpGV-Isolat V15 nur eine Teilwirkung zeigte, sollen Monitoring und Untersuchungen der Resistenzmechanismen erfolgen. Die Arbeiten umfassen Inzuchtnahme von Apfelwicklerpopulationen, Einzelpaarkreuzung oder Massenkreuzung unter Selektionsdruck, Etablierung genetisch homogener Linien. Neu selektierte CpGV-Isolate sollen im Labor und Freiland getestet werden. In Langzeitversuchen mit dem CpGV-Isolat V15 soll ein Monitoring des Befalls (Bonitur) und des Resistenzstatus (Schnelltests im Labor) erfolgen. Die Resistenzentwicklung bei den zurzeit zugelassenen resistenzbrechenden CpGV-Präparaten wird in Praxisanlagen beobachtet.
In Anlagen, die 2004 bis 2006 Resistenzen gegen CpGV-M zeigten und seither unauffällig sind, soll der Resistenzstatus in Schnelltests bestimmt werden. Die Simulation unterschiedlicher Strategien zum Resistenzmanagement mit verfügbaren neuen CpGV-Isolaten erfolgt im Labor. Eine Verbesserung der CpGV-Wirkung durch Zusätze (z.B. Hefen) soll untersucht werden. Die Praktikabilität der Einzelreiheneinnetzung soll getestet werden.
Angaben zur Finanzierung des Projekts finden Sie im Förderkatalog des Bundes unter http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do. Bitte geben Sie in das Suchfeld eine 28 plus das Förderkennzeichen (FKZ) des BÖLN-Projektes ein, z.B. 2808OE212 für das BÖLN-Projekt mit der FKZ 08OE212.

Summary translation

The current strategy for the control of the codling moth in organic fruit production is based on a combination of different methods (pheromone confusion, codling moth granuloviruses (CpGV), entomopathogenic nematodes, etc.). Products based on CpGV are important for an effective control of codling moth in organic and integrated farming. Due to the occurrence of resistance in nearly 30 orchards in Germany, the successful control of codling moth is not secured. In the past few years new resistance-breaking CpGV isolates have been selected by intensive basic and practice-oriented research. However, new types of resistance were observed in southern and northern Germany. For that purpose further studies on a sustainable and long-term strategy of codling moth control are necessary. The objective of the proposal is to study the occurrence of CpGV resistance and to develop the best strategies of the resistance and virulence management for CpGV in ecological fruit production

EPrint Type:Project description
Location:Koordination des Verbundvorhabens und Projektleitung des Teilprojektes FKZ 15OE081: Dr. Johannes Jehle, Julius Kühn-Institut Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen (JKI) - Institut für Biologischen Pflanzenschutz
Projektleitung des Teilprojektes FKZ 15OE109: Prof. Dr. Dr. C.P.W. Zebitz, Universität Hohenheim, Fakultät Agrarwissenschaften, Institut für Phytomedizin
Projektleitung des Teilprojektes FKZ 15OE110: Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Zimmer, Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) - Rheinpfalz - Kompetenzzentrum Gartenbau (KoGa)
Projektleitung des Teilprojektes FKZ 15OE111: Dipl.-Ing. (FH) Bastian Benduhn, Öko-Obstbau Norddeutschland Versuchs- und Beratungsring e.V.
Projektleitung des Teilprojektes FKZ 15OE112: Sascha Buchleither, Kompetenzzentrum Obstbau-Bodensee
Keywords:BÖLN, BOELN, BÖL, BOEL, FKZ 15OE081, FKZ 15OE109, FKZ 15OE110, FKZ 15OE111, FKZ 15OE112, Ökologischer Landbau, organic farming, Biologischer Pflanzenschutz, biological plant production, Kernobst, pome, Apfelwickler, codling moth
Subjects: Crop husbandry > Production systems > Fruit and berries
Crop husbandry > Crop health, quality, protection
Research affiliation: Germany > Federal States > Rheinland-Pfalz > DLR
Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Plants > Pflanzenschutz
Germany > Federal Research Centre for Cultivated Plants - JKI > Institute for Biological Control
Germany > Öko-Obstbau Norddeutschland - Versuchs- und Beratungsring
Germany > University of Hohenheim > Institute for Phytomedicine
Germany > Other organizations
Research funders: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN
Germany > Federal Agency for Agriculture and Food - BLE
Related Links:http://www.bundesprogramm.de, http://orgprints.org/cgi/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=15O081&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen, http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do, http://orgprints.org/id/saved_search/1668
Acronym:ÖkoReVir
Project ID:FKZ 15OE081, FKZ 15OE109, FKZ 15OE110, FKZ 15OE111, FKZ 15OE112
Start Date:1 April 2017
End Date:31 March 2020
Deposited By: Fritsch, Dr Eva
ID Code:31513
Deposited On:09 May 2017 11:15
Last Modified:09 May 2017 11:15

Repository Staff Only: item control page