home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Präventive Anbauplanung im Umgang mit der Schädlingsgilde in Ackerbohnen und Erbsen zur Schadensvermeidung und Ertragssicherung (WP1) (Verbundvorhaben)

{Project} Anbauplanung_WP1: Präventive Anbauplanung im Umgang mit der Schädlingsgilde in Ackerbohnen und Erbsen zur Schadensvermeidung und Ertragssicherung (WP1) (Verbundvorhaben). [Preventive cultivation planning in faba beans and field peas to avoid key-pest incidence and to enhance yield stability (WP1).] Runs 2016 - 2018. Project Leader(s): Saucke, Dr. Helmut; Kleinhenz, Dr. Benno and Schwabe, Kristin, Universität Kassel, D-Witzenhausen; Zentralstelle der Länder für EDV-gestütze Entscheidungshilfen und Programme im Pflanzenschutz, D-Bad Kreuznach und Landesanstalt für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau Sachsen-Anhalt, D-Bernburg .

Full text not available from this repository.

Summary

Das hier beschriebene Verbundvorhaben umfasst folgende Teilprojekte: FKZ 15EPS023 (Universität Kassel-Witzenhausen mit Gäa e.V.); FKZ 15EPS056 (ZEPP Bad Kreuznach) und FKZ 15EPS057 (LLG Sachsen-Anhalt).
Alle in Organic Eprints archivierten Projektbeschreibungen und Veröffentlichungen zu diesem Verbundvorhaben finden Sie unter folgendem Link: http://orgprints.org/id/saved_search/1633.
Die aktuellen Agrarfördermaßnahmen (1. und 2. Säule) tragen u.a. zu einer starken Ausdehnung von Ackerbohnen- und Erbsenflächen bei, wodurch mit einer steigenden Präsenz von Schädlingen und Bodenpathogenen zu rechnen ist. Für den Anbau von Ackerbohnen und Erbsen soll daher eine Risikovermeidungsstrategie entwickelt werden, die vier Hauptschädlinge als Schädlingsgilde in Körnerleguminosen abdeckt und eine präventive Anbauplanung über die Stellgrößen Schlagauswahl, Schlagseparierung und Saatzeit ermöglicht. Das Projekt nutzt den zeitgleich bestehenden Projektverbund zur Schadensprävention bezüglich Erbsen/Erbsenwickler (CYDNIGPRO; FKZ 12OE012, 12OE033, 12OE034), der im Rahmen des Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) gefördert wird. Im Rahmen des vorliegenden Vorhabens werden in drei Modellregionen (Sachsen, Sachsen-Anhalt und Nordhessen) die folgenden Schädlinge behandelt: Ackerbohnenkäfer (Bruchus rufimanus), Blattrandkäfer (Sitonia lineatus), Erbsenkäfer (Bruchus pisorum) und Erbsengallmücke (Contarinia pisi). Unter Nutzung der vorhandenen Flächeninformationen zu Erbsen, sowie Klima- und Phänologiedaten aus CYDNIGPRO, werden zusätzlich Ackerbohnenflächen eingemessen. GIS-verortete Anbaukonstellationen (Lage, Geometrie, ihre jeweilige Entfernung untereinander, Saatzeit/Feldaufgang, Klima und Pflanzenphänologie), werden zusammen mit Befallsdaten als Buchtenfraß an Ackerbohne und Erbse (Blattrandkäfer), als Knospenschaden an Erbsen (Erbsengallmücke) und von Pflück- und Ernterückstellproben von Ackerbohnen und Erbsen (Bohnenkäfer bzw. Erbsenkäfer) analysiert. Damit werden Befallskorrelationen mit a) der kürzesten Schlagentfernung (minimal distance) und b) dem prozentualen Vorjahres-Flächenanteil (CA-Index) innerhalb gestufter Radien um aktuelle Vorjahres-Körnerleguminosenflächen berechnet und validiert. Die erhobenen Grunddaten dienen der Abschätzung von Ausbreitungsradien und der Eingrenzung befallskritischer Flächenbestände/Saattermine. Die aus der Risikoanalyse abzuleitenden, situationsbezogenen Befallsvermeidungsstrategien sind als Entscheidungshilfe für ökologische und integrierte Praxisbetriebe nutzbar und können Notwendigkeiten bzw. Einsparpotential bei Direktbekämpfungsmaßnahmen aufzeigen. Die Universität Kassel (FÖP) ist Koordinator des Vorhabens. Die Erhebung der GIS-verorteten Befalls-, Phänologie- und Klimadaten (Arbeitspaket (AP) 1) erfolgt in Zusammenarbeit mit der Zentralstelle der Länder für EDV-gestützte Entscheidungshilfen und Programme im Pflanzenschutz (ZEPP), der Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau Sachsen-Anhalt (LLG) sowie Gäa e.V. – Vereinigung ökologischer Landbau als Unterauftragnehmer der Universität Kassel (FÖP). Die Berechnung des Vorbefalls und der Anbaudichte sowie die Korrelation für Risikobewertungen (AP 2) und die anschließende Ableitung von Praxisempfehlungen (AP 3) werden von der ZEPP und der Universität Kassel (FÖP) durchgeführt.
Angaben zur Finanzierung des Projekts finden Sie im Förderkatalog des Bundes unter http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do. Bitte geben Sie in das Suchfeld eine 28 plus das Förderkennzeichen (FKZ) des BÖLN-Projektes ein, z.B. 2808OE212 für das BÖLN-Projekt mit der FKZ 08OE212.

Summary translation

The project aims to develop a risk avoidance strategy targeting four principal, legume specific insect pests in faba bean and field pea. Based on the analysis of empiric field data the effects of crop site selection, crop spacing and sowing date on pest incidence the project explores the potential for preventive cultivation planning.

EPrint Type:Project description
Location:Koordination des Verbundvorhabens und Projektleitung des Teilprojektes FKZ 15EPS023:
Dr. Helmut Saucke, Universität Kassel, Fachbereich Ökologische Agrarwissenschaften, Fachgebiet Ökologischer Pflanzenschutz
Projektleitung des Teilprojektes FKZ 15EPS056:
Dr. Benno Kleinhenz, Zentralstelle der Länder für EDV-gestütze Entscheidungshilfen und Programme im Pflanzenschutz
Projektleitung des Teilprojektes FKZ 15EPS057:
Kristin Schwabe, Landesanstalt für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau Sachsen-Anhalt, Dez. Pflanzenschutz
Keywords:BÖLN, BOELN, BÖL, BOEL, FKZ 15EPS023, FKZ 15EPS056, FKZ 15EPS057, Blattrandkäfer, Ackerbohnenkäfer, Erbsenkäfer, Erbsengallmücke, Befallsentwicklung, Risikobewertung, Pflanzenschutz, präventive Anbauplanung, Eiweißstrategie, Ackerbohne, Erbsen
Subjects: Crop husbandry > Production systems > Cereals, pulses and oilseeds
Crop husbandry > Crop health, quality, protection
Research affiliation: Germany > Federal States > Sachsen-Anhalt > Landesanstalt Landwirtschaft
Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Plants > Pflanzenschutz
Germany > Federal Agency for Agriculture and Food - BLE - Protein Strategy
Germany > University of Kassel > Department of Ecological Plant Protection
Germany > Other organizations
Research funders: Germany > Federal Agency for Agriculture and Food - BLE
Germany > Federal Agency for Agriculture and Food - BLE - Protein Strategy
Related Links:http://www.organicdatanetwork.net, http://orgprints.org/id/saved_search/1633, http://orgprints.org/cgi/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=15EPS023&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen, http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do
Acronym:Anbauplanung_WP1
Project ID:FKZ 15EPS023, FKZ 15EPS056, FKZ 15EPS057
Start Date:1 June 2016
End Date:31 December 2018
Deposited By: Saucke, Dr. Helmut
ID Code:30422
Deposited On:14 Jul 2016 08:56
Last Modified:19 Aug 2016 11:57

Repository Staff Only: item control page