home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Gewinnung alternativer Fungizide aus Traubentrester als Kupferersatz für den ökologischen Landbau

Singer, Christoph and Cergel, Sylvia (2015) Gewinnung alternativer Fungizide aus Traubentrester als Kupferersatz für den ökologischen Landbau. [Alternative fungicides from grape pomace for organic farming.] RLP Agroscience GmbH, Institut für Agrarökologie, D-Neustadt/Weinstraße und Trifolio-M GmbH, D-Lahnau .

[img]
Preview
PDF - German/Deutsch (Schlussbericht)
3MB
[img]
Preview
PDF - German/Deutsch (Merkblatt)
253kB

Summary

Die einzige derzeit bestehende, voll wirksame und zugelassene Pflanzenschutzmaßnahme gegen verschiedene Schadpilze im Ökologischen Landbau sind Zubereitungen auf der Grundlage von Kupferverbindungen. Dies führt jedoch zur Anreicherung dieses Schwermetalls im Boden, was ab gewissen Konzentrationen zu toxischen Effekten führen kann.
Eine Herangehensweise im Ökologischen Landbau ist es, die natürlichen Widerstandskräfte der Pflanzen gegen Pilzinfektionen zu unterstützen und zu stärken. Das Ziel dieser Studie war es, das Potenzial von Traubenkernextrakten zu untersuchen, um die Pflanzen im ökologischen Weinbau gegen den Falschen Mehltau (Plasmopara viticola) und im ökologischen Landbau gegen weitere Schaderreger, wie den Erreger der Kraut- und Braunfäule (Phytophthora infestans) bei Tomaten zu schützen oder zu stärken.
Im Projekt wurde zunächst die Gewinnung von Extrakten, deren Zusammensetzung und Lagerfähigkeit untersucht. Anschließend wurden die verschiedenen selbst produzierten und zusätzlich erworbene Extrakte aus Traubenkernen im Gewächshaus und Freiland unter künstlichen oder natürlichen Infektionsbedingungen untersucht. Im Gewächshaus zeigten die mit einigen Extrakt-Mischungen behandelten Pflanzen ähnliche niedrige Infektionsraten wie Pflanzen, die mit konventionellen Pestiziden geschützt wurden. Diese Ergebnisse konnten in den folgenden Freilanduntersuchungen bestätigt werden. Unter natürlichen Infektionsbedingungen, bei rechtzeitiger und ausreichend häufiger Anwendung der Extrakte, wurden die Reben ausreichend gestärkt, um ähnlich niedrige Infektionsraten wie beim Einsatz herkömmlicher Pflanzenschutzmittel zu haben. Auch bei den Tomaten konnten positive Effekte beobachtet werden. In Laborversuchen konnte dagegen keine direkte Wirkung der Extrakte gegen Schadpilze gemessen werden.
Traubenkernextrakte sind als VitoVin-Pflanzenstärkung beim Bundesministerium für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit registriert und als Marke eingetragen.

Summary translation

The only currently existing fully effective and approved plant protective measures in organic agriculture are preparations based on copper compounds, which leads to accumulation of this heavy metal in the soil, with toxic effects at certain levels. One approach in organic agriculture is to support and strengthen the natural defenses of plants against fungal infections. The aim of this study was to investigate the potential of grape seed extracts to strengthen the plants in organic viticulture against downy mildew (Plasmopara viticola) and other pathogens such as Phytophthora infestans as cause of blight.
At first, the extraction process, composition of the extracts and their storage stability were investigated. Subsequently, various self-produced and purchased extracts from grape seeds were investigated in the greenhouse and field under artificial or natural infection conditions. In the greenhouse, the plants treated with some extract-mixtures showed similar low infection rates as plants that were protected with conventional pesticides. With a natural infection regime and accurately timed and more frequent extract applications, the vines were strengthened enough to have similar low infection rates as it was the case with conventional plant protection products. Positive effects could also be observed with tomatoes.
Grape seed extracts are registered as VitoVin -Plant Strengthener at the Federal Office of Consumer Protection and Food Safety and are registered as a trademark.

EPrint Type:Report
Keywords:BÖL, BOEL, FKZ 09OE040, FKZ 09OE109, Kupfer, Kupferersatz, ökologischer Landbau, alternative Fungizide, Pflanzenschutzmittel, Extrakt, Traubentrester, Falscher Mehltau, Plasmopara viticola, Polyphenole
Agrovoc keywords:
LanguageValueURI
German - DeutschKUPFERhttp://aims.fao.org/aos/agrovoc/c_1868
UNSPECIFIEDPLASMOPARA VITICOLAhttp://aims.fao.org/aos/agrovoc/c_34557
EnglishCopperhttp://aims.fao.org/aos/agrovoc/c_1868
Subjects: Food systems > Recycling, balancing and resource management
Environmental aspects > Air and water emissions
Crop husbandry > Crop health, quality, protection
Crop husbandry > Production systems > Fruit and berries > Viticulture
Food systems > Produce chain management
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Plants > Pflanzenschutz
Germany > Other organizations
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de, http://orgprints.org/cgi/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=09OE040&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen, http://orgprints.org/cgi/saved_search?savedsearchid=1297, http://vitovin.agroscience.de/index.php
Deposited By: Singer, Dr. Christoph
ID Code:29456
Deposited On:24 Nov 2015 10:03
Last Modified:24 Nov 2015 10:03
Document Language:German/Deutsch
Status:Unpublished
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft.
Projektleitung: Dr. Christoph Singer, RLP Agroscience GmbH, Institut für Agrarökologie
Bei dem hier eingestellten Schlussbericht handelt es sich um einen Gesamtschlussbericht, an dem die Teilprojekte FKZ 09OE040 und FKZ 09OE109 beteiligt waren.

Repository Staff Only: item control page