home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Prüfung und Entwicklung von Sojabohnenzuchtmaterial für die Fütterung mit dem Ziel der Implementierung mittelständischer Züchtungsaktivitäten unter besonderer Berücksichtigung der Merkmale Frühzeitigkeit, Kältetoleranz und Proteinertrag (Verbundvorhaben)

{Project} Prüfung und Entwicklung von Sojabohnenzuchtmaterial für die Fütterung mit dem Ziel der Implementierung mittelständischer Züchtungsaktivitäten unter besonderer Berücksichtigung der Merkmale Frühzeitigkeit, Kältetoleranz und Proteinertrag (Verbundvorhaben). [Testing and development of soybean breeding material for animal feed with the objective of implementation of small-scale breeding activities with particular focus on the quality traits early ripening, cold tolerance and protein yield.] Runs 2015 - 2018. Project Leader(s): Eder, Dr. Joachim; Koellek, Dr. Christinae; Weigold, Dr. Peter and Streng, Dr. Stefan, Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft, D-Freising; Saatzucht Bauer GmbH & Co. KG, D-Obertraubling; Freiherr von Moreau Satzucht GmbH, D-Osterhofen und Saatzucht Streng-Engelen GmbH & Co. KG, D-Uffenheim .

Full text not available from this repository.

Online at: http://www.bundesprogramm.de/fkz=14EPS028

Summary

Das hier beschriebene Verbundvorhaben umfasst folgende Teilprojekte: FKZ 14EPS025, FKZ 14EPS026, FKZ 14EPS027, FKZ 14EPS028.
Alle in Organic Eprints archivierten Projektbeschreibungen und Veröffentlichungen zu diesem Verbundvorhaben finden Sie unter folgendem Link: http://orgprints.org/id/saved_search/1576.
Die Ausweitung und Verbesserung des Sojabohnenanbaus in Süddeutschland zur Sicherstellung der heimischen Eiweißversorgung, insbesondere in der ökologischen Erzeugung von Schweine- und Geflügelfutter, setzt die Verfügbarkeit angepasster, ertragreicher und ertragsstabiler Sorten mit hohem Proteingehalt voraus. Die in Deutschland und Europa zunehmende Nachfrage nach gentechnikfreien Sojaprodukten vor dem Hintergrund des weltweit steigenden Anbaus gentechnisch veränderter Sorten spricht für den Aufbau und die Ausweitung nationaler Züchtungsaktivitäten zur Entwicklung heimischer Sojabohnensorten. Dieses Vorhaben soll helfen, die Grundlagen für eine leistungsfähige Soja-Sortenentwicklung durch die Optimierung der Züchtungs- und Selektionsmethodik unter dem Einsatz züchtungstechnischer als auch molekulargenetischer Verfahren zu schaffen.
Die Basis hierzu stellt der Aufbau von Zuchtmaterial aus dem frühen bis sehr frühen Genpool der Reifegruppen „0“ bis „000“ dar. Als Ausgangsmaterial stehen dem Verbund unselektierte Soja-Linien nordamerikanischer/kanadischer Herkunft sowie Zuchtmaterial aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zur Verfügung. Die enge genetische Basis in diesem Elitematerial soll phänotypisch wie molekular analysiert und in einem zweiten Schritt durch Einkreuzung von Sorten und Landrassen aus Ostasien erweitert werden. Die genetische Diversität der bearbeiteten Soja-Linien wird dazu parallel auf molekularer Ebene in Relation zu ausgewählten Referenzlinien bezüglich genetischer Struktur und züchtungsrelevanter Kandidatengene untersucht, die Ergebnisse fließen in die geplanten Kreuzungspläne und eine Assoziationsstudie ein.
Es handelt sich hierbei um ein Verbundvorhaben der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (FKZ 2814EP028) mit den Züchterpartnern Saatzucht Bauer GmbH Co.KG (FKZ 2814EP025), Freiherr von Moreau Saatzucht GmbH (FKZ 2814EP026) und Saatzucht Streng-Engelen GmbH & Co.KG (FKZ 2814EP027)
Angaben zur Finanzierung des Projekts finden Sie im Förderkatalog des Bundes unter http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do. Bitte geben Sie in das Suchfeld eine 28 plus das Förderkennzeichen (FKZ) des BÖLN-Projektes ein, z.B. 2808OE212 für das BÖLN-Projekt mit der FKZ 08OE212.

Summary translation

While the global cultivation of GM soybean is constantly expanding, the demand for products from non-genetically modified soybean in Germany and Europe is increasing. The expansion and improvement of soybean production in southern Germany could aid in safeguarding domestic protein supply, in particular for organic animal husbandry, a prerequisite being the availability of locally adapted soybean cultivars with high, stable yields and high protein content. The aim of this project is to establish and expand national soybean breeding with the objective of developing locally adapted soybean genotypes, applying optimized methods for breeding and selection of genotypes using phenotypic and molecular genetic breeding methods.
This project is based on the establishment of breeding material from the early to the very early gene pool of the maturity groups "0" to "000". Unselected soybean lines from North America and Canada and breeding material from Germany, Austria and Switzerland will be used as source material. The close genetic base in this source material will be phenotypically and molecularly analyzed and extended in a second step by cross-breeding with varieties and landraces from Asia. Furthermore, the genetic diversity of these soybean lines will be investigated and compared with selected reference lines regarding genetic structure and breeding-related candidate genes. The results will be incorporated in the hybridization plans and in an association study.

EPrint Type:Project description
Location:Projektleitung FKZ 14EPS028 und gesamtkoordination des Verbundvorhabens: Dr. Joachim Eder, Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft, Institut für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung
Projektleitung FKZ 14EPS025: Dr. Christiane Kosellek, Saatzucht Bauer GmbH & Co. KG
Projektleitung FKZ 14EPS026: Dr. Peter Weigold, Freiherr von Moreau Satzucht GmbH
Projektleitung FKZ 14EPS027: Dr. Stefan Streng, Saatzucht Streng-Engelen GmbH & Co. KG
Keywords:BÖL, BOEL, BÖLN, BOELN, EPS, FKZ 14EPS028, FKZ 14EPS025, FKZ 14EPS026, FKZ 14EPS027, Soja, Glycine max, Züchtung, Fütterung, Frühzeitigkeit, Kältetoleranz, Proteinertrag, gentechnikfrei
Subjects: Crop husbandry > Production systems > Cereals, pulses and oilseeds
Crop husbandry > Breeding, genetics and propagation
Crop husbandry > Crop health, quality, protection
Research affiliation: Germany > Federal States > Bavaria > State research centre agriculture
Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Plants > Pflanzenzüchtung
Germany > Federal Agency for Agriculture and Food - BLE - Protein Strategy
Germany > Other organizations
Research funders: Germany > Federal Agency for Agriculture and Food - BLE
Germany > Federal Agency for Agriculture and Food - BLE - Protein Strategy
Related Links:http://www.bundesprogramm.de, http://www.bundesprogramm.de/fkz=14EPS028, http://orgprints.org/perl/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=14EPS028&projects=BOELN&_order=bypublication&_action_search=Suchen, http://orgprints.org/id/saved_search/1576, http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do
Project ID:FKZ 14EPS025, FKZ 14EPS026, FKZ 14EPS027, FKZ 14EPS028
Start Date:1 April 2015
End Date:31 March 2018
Deposited By: Riedel, Dr. Christine
ID Code:28845
Deposited On:12 Jun 2015 10:10
Last Modified:12 Jun 2015 10:10

Repository Staff Only: item control page