home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Wie kann es zu PH3-Rückständen in Biogetreide kommen?

Wyss, Gabriela (2003) Wie kann es zu PH3-Rückständen in Biogetreide kommen? [What is the explanation for PH3 residues in organic cereals ?] Bioaktuell (8/03), p. 13.

[img] PDF
94Kb

Summary

In der Innerschweiz wurden in biologischem Brotgetreide und Reis Rückstände von Phosphorwasserstoff gefunden. Dieses Mittel zur Begasung von Lagerschädlingen darf nach Richtlinien des Schweizer Bioorganisation BioSuisse (Knospe-Richtlinien) nur in leeren Silos und Anlagen, nicht aber direkt am Produkt angewendet werden. Ein gemeinsames Forschungsprojekt der betroffenen Biobranche, welches durch das FiBL koordiniert wird, geht der Frage nach, wie die Rückstände entstehen konnten.


EPrint Type:Journal paper
Keywords:Lebensmittelqualität, Qualitätssicherung, Rückstände, Brotgetreide, Reis, Lagerschädlinge, zugelassene Mittel
Subjects: Food systems > Food security, food quality and human health
Crop husbandry > Production systems > Cereals, pulses and oilseeds
Research affiliation: Switzerland > FiBL - Research Institute of Organic Agriculture Switzerland > Food Quality
Related Links:http://www.fibl.org/forschung/lebensmittelqualitaet/index.php
Deposited By: Wyss, Dr. Gabriela S.
ID Code:2663
Deposited On:19 May 2004
Last Modified:12 Apr 2010 07:29
Document Language:German - Deutsch
Status:Published
Refereed:Not peer-reviewed

Repository Staff Only: item control page