home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Strategien zur Regulierung der Kohlmottenschildlaus und Integration in gemüsebauliche Anbauverfahren (Verbundvorhaben)

{Project} Strategien zur Regulierung der Kohlmottenschildlaus und Integration in gemüsebauliche Anbauverfahren (Verbundvorhaben). [Strategies for cabbage whitefly regulation and implementation into field vegetable production systems.] Runs 2013 - 2016. Project Leader(s): Hirthe, Gunnar, Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei Mecklenburg-Vorpommern, D-Gülzow .

Full text not available from this repository.

Online at: http://www.bundesprogramm.de/fkz=12NA046

Summary

Das hier beschriebene Projekt ist Teil eines Verbundvorhabens, das folgende Teilprojekte umfasst: FKZ 12NA016, FKZ 12NA020, FKZ 12NA022 und FKZ 12NA046.
Alle in Organic Eprints archivierten Projektbeschreibungen und Veröffentlichungen zu diesem Verbundvorhaben finden Sie unter folgendem Link: http://orgprints.org/id/saved_search/1505.
Das Projekt ist Teil eines Verbundvorhabens zum Problemschädling Kohlmottenschildlaus (weitere Teilprojekte: Manipulation der funktionellen Biodiversität im Gemüsebau zur Förderung von natürlichen Regulationsprozessen (12NA016); Integrierte Bekämpfung der Kohlmottenschildlaus an Gemüsekohlarten (12NA020); Neue Ansätze zur Bekämpfung der Kohlmottenschildlaus (Aleyrodes proletella) einem Problemschädling im Kohlanbau (12NA022)). Gesamtziel des Verbundvorhabens ist die Erarbeitung eines Konzepts zur Bekämpfung der Kohlmottenschildlaus für den ökologischen und integrierten Anbau von Kohl.
Ziel dieses Teilprojektes ist die Erarbeitung neuer Methoden und Strategien zur Regulation der Kohlmottenschildlaus und deren Einbindung in gegenwärtige Anbauverfahren gemüsebaulicher Kohlkulturen. Dabei sollen in enger Zusammenarbeit mit dem Teilprojekt 12NA020 bekämpfungsrelevante Grundlagen zur Populationsdynamik (Migrationsverhalten), zu Befalls-/ Verlustrelationen und Schadschwellen erarbeitet werden. Dies soll eine bessere Terminierung von Regulierungsmaßnahmen, wie z.B. temporäre Kulturschutznetzauflagen oder Pflanzenschutzmittelanwendung ermöglichen. Weiterhin werden Ansätze überprüft über die Anpassung von Ausbringungstechnik und Wasseraufwandmengen sowie den Einsatz von Additiven die Wirksamkeit von Pflanzenschutzmitteln zu erhöhen und damit deren Aufwand zu reduzieren. In einem weiteren Schritt sollen vorbeugende Maßnahmen zur Regulierung der Kohlmottenschildlaus weiterentwickelt werden. Im Fokus stehen dabei die Etablierung von Untersaaten sowie ein optimierter Pflanztermin. Zudem soll untersucht werden, ob der natürlich vorkommende Parasitoid Encarsia tricolor durch eine offene Zucht an gepflanzten „banker plants“ vermehrt werden kann. Diese und die in den anderen Teilprojekten erarbeiteten Einzelbausteine sollen schließlich zusammengeführt und die Gesamtverfahren im Rahmen von Feldversuchen an der LFA sowie in Praxisbetrieben überprüft werden.
Angaben zur Finanzierung des Projekts finden Sie im Förderkatalog des Bundes unter http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do. Bitte geben Sie in das Suchfeld eine 28 plus das Förderkennzeichen (FKZ) des BÖLN-Projektes ein, z.B. 2808OE212 für das BÖLN-Projekt mit der FKZ 08OE212.

Summary translation

The project is part of a joint research initiative on the key pest cabbage whitefly (other subprojects: Integrated control of the cabbage whitefly attacking vegetable cabbages (12NA020); New approaches to control the cabbage whitefly (Aleyrodes proletella) a key pest in cabbage (12NA022); Promotion of functional biodiversity to control the cabbage whitefly (12NA016)). Overall goal of the joint research initiative is to develop a concept to control the cabbage whitefly in organic and integrated growing of cabbage.
The overall objective of this sub-project is to provide applicable whitefly regulation strategies to vegetable producers, which re-enable an organic production of affected Brassica crops and allow a significant reduction in the use of insecticides. The project focuses on Brussels sprouts being particularly susceptible to cabbage whitefly infestation.
One aim of the project is to quantify damage thresholds and to obtain information on the spatio-temporal migration pattern of the cabbage whitefly being of fundamental relevance for the development of regulation strategies. Furthermore, conventional plant protection strategies are intended to be improved by optimizing spray water volume, the use of additives and adapted application techniques (´drop legs´). Substantial progress in organic Brussels sprouts production should be accomplished by the development of living mulch cropping systems, the establishment of ´banker plants´ to encourage the beneficial parasitoid Encarsia tricolor and well-timed crop establishment and net coverage. Final aim is the combination of promising control approaches, developed within the joint research initiative, to effective regulation strategies and their integration in existing organic and conventional production systems which will finally be evaluated under practical field conditions.

EPrint Type:Project description
Location:Dorfplatz 1/ OT Gülzow
18276 Gülzow-Prüzen
Keywords:BÖL, BOEL, BÖLN, BOELN, FKZ 12NA016, FKZ 12NA020, FKZ 12NA022, FKZ 12NA046, Verbundprojekt, Aleyrodes proletella, Kohlmottenschildlaus, Bekämpfungsstrategien, Populationsdynamik, Befall-Verlust-Relation, Bekämpfungsschwellen, Maßnahmenterminierung, Untersaaten, Banker Plants
Agrovoc keywords:
LanguageValueURI
EnglishPlant protectionhttp://aims.fao.org/aos/agrovoc/c_5978
EnglishVegetableshttp://aims.fao.org/aos/agrovoc/c_8174
EnglishBrassica oleracea gemmiferahttp://aims.fao.org/aos/agrovoc/c_9405
EnglishAleyrodeshttp://aims.fao.org/aos/agrovoc/c_257
Subjects: Crop husbandry > Production systems > Vegetables
Crop husbandry > Crop health, quality, protection
Knowledge management > Education, extension and communication
Research affiliation: Germany > Federal States > Mecklenburg-Vorpommern > State Research Centre
Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Plants > Pflanzenschutz
Research funders: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN
Germany > Federal Agency for Agriculture and Food - BLE
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de, http://www.bundesprogramm.de/fkz=12NA046, http://orgprints.org/cgi/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=12NA046&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen, http://orgprints.org/id/saved_search/1505, http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do, http://www.landwirtschaft-mv.de/cms2/LFA_prod/LFA/content/de/Fachinformationen/Gemuesebau/Pflanzenschutz/index.jsp
Project ID:FKZ 12NA046
Start Date:1 June 2013
End Date:31 December 2016
Deposited By: Hirthe, Gunnar
ID Code:24456
Deposited On:29 Oct 2013 11:38
Last Modified:29 Oct 2013 11:38

Repository Staff Only: item control page