home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Radicchio und Zuckerhut (Cichorium intybus var. foliosum) - Entwicklung von Populationen und Züchtungsmethodik für den ökologischen Gemüsebau (Verbundvorhaben)

{Project} Cichorium-Pop: Radicchio und Zuckerhut (Cichorium intybus var. foliosum) - Entwicklung von Populationen und Züchtungsmethodik für den ökologischen Gemüsebau (Verbundvorhaben). [Italian chicory and Sugarloaf (Chicorium intybus var. foliosum) – development of populations and evaluation of breeding methods useful for organic horticulture.] Runs 2011 - 2014. Project Leader(s): Fleck, MSc. Michael and Becker, Prof. Dr. Heiko, Kultursaat e.V. - Verein für Züchtungsforschung und Kulturpflanzenerhaltung auf biologisch-dynamischer Grundlage, D-Echzell und Universität Göttingen, Abteilung Pflanzenzüchtung, D-Göttingen.

Full text not available from this repository.

Online at: http://www.bundesprogramm.de/fkz=10OE079

Summary

Das hier beschriebene Projekt ist Teil eines Verbundvorhabens, das folgende Teilprojekte umfasst: FKZ 10OE079, FKZ 10OE109.
Alle in Organic Eprints archivierten Projektbeschreibungen und Veröffentlichungen zu diesem Verbundvorhaben finden Sie unter folgendem Link: http://orgprints.org/cgi/saved_search?savedsearchid=1378.
Radicchio und Zuckerhut (Cichorium intybus var. foliosum) bereichern das Spektrum der späten und lagerfähigen Freilandsalate im Gemüsebau. Das dem ökologischen Erwerbsanbau zur Verfügung stehende Sortenangebot ist sehr begrenzt. Die wenigen angebotenen samenfesten Sorten bzw. Herkünfte entsprechen im Hinblick auf Einheitlichkeit, Kopffestigkeit und Widerstandsfähigkeit meist nicht den aktuellen Anforderungen des Erwerbsanbaues.
Ziel des Projektes von Kultursaat e.V. in Kooperation mit der Universität Göttingen, Abteilung Pflanzenzüchtung ist die züchterische Weiterentwicklung von neuen offen blühenden (= samenfesten) Sorten der Zichoriensalate Radicchio und Zuckerhut für den ökologischen Erwerbsgemüsebau. Wichtige Eigenschaften auf die selektiert wird, sind Ertrag und Ertragssicherheit, Einheitlichkeit, Pflanzengesundheit und sensorische Eigenschaften. Verschiedene züchterische Vorgehensweisen, die mit den Prinzipien und Richtlinien des Ökolandbaus vereinbar sind, werden geprüft und entwickelt.
Als Züchtungsmethoden kommen Selektion (Einzelpflanzenselektion mit Nachkommenschaftsprüfung sowie positive Massenauslese) aus offen blühenden Populationen sowie Kreuzung ausgewählter Hybrid- und samenfester Sorten zum Einsatz. Die Basis bilden Sortenvergleiche aus eigenen Vorarbeiten der Jahre 2009 und 2010. Cichorium intybus ist eine allogame Art mit biannuellem Lebenszyklus. Um die Züchtung zu optimieren, werden
1) verschiedene Überwinterungsmethoden (mit Kopf, entblättert, zurückgeschnitten) verglichen,
2) das Inzucht-Risiko durch Vergleich von Selbstungs- mit Populations-Saatgut abgeschätzt und
3) Methoden zur a) Verkürzung des Lebenszyklus' bzw. Beschleunigung des Zuchtganges sowie zur b) Steigerung der Selektionseffektivität geprüft; dazu wird in Feldversuchen der Zusammenhang von im Rosettenstadium erkennbaren Merkmalen nach sehr früher Aussaat mit dem Normalanbau im Herbst untersucht.
Im letzten Projektjahr werden die besten Radicchio- und Zuckerhutgenotypen aus beiden Teilprojekten zusätzlich auch auf zwei ökologisch wirtschaftenden Praxisbetrieben geprüft.
Angaben zur Finanzierung des Projekts finden Sie im Förderkatalog des Bundes unter http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do. Bitte geben Sie in das Suchfeld eine 28 plus das Förderkennzeichen (FKZ) des BÖLN-Projektes ein, z.B. 2808OE212 für das BÖLN-Projekt mit der FKZ 08OE212.


EPrint Type:Project description
Keywords:BÖL, BOEL, BÖLN, BOELN, FKZ 10OE079, FKZ 10OE109, italian chicory, large-leaved chicory, cell fusion, cms hybrids, Protoplastenfusion, Cytoplastenfusion, Zellfusion, CMS-Hybriden
Subjects: Crop husbandry > Production systems > Vegetables
Crop husbandry > Breeding, genetics and propagation
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Plants > Pflanzenzüchtung
Germany > Kultursaat e.V.
Germany > University of Göttingen > Plant Breeding
Research funders: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN
Germany > Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung - BLE
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de/, http://www.bundesprogramm.de/fkz=10OE079, http://orgprints.org/cgi/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=10OE079&%20projects=BOELN&_order=bypublication&_action_search=Suchen, http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do, http://www.kultursaat.org/standorte.html, http://orgprints.org/cgi/saved_search?savedsearchid=1378
Acronym:Cichorium-Pop
Project ID:FKZ 10OE079, FKZ 10OE109
Location:FKZ 10OE079
Projektleitung: MSc. Michael Fleck, Kultursaat e.V. - Verein für Züchtungsforschung und Kulturpflanzenerhaltung auf biologisch-dynamischer Grundlage
FKZ 10OE109
Projektleitung: Prof. Dr. Heiko Becker, Universität Göttingen, Abteilung Pflanzenzüchtung
Start Date:12 April 2011
End Date:11 April 2014
Deposited By: Fleck, MSc Michael
ID Code:19388
Deposited On:22 Sep 2011 10:02
Last Modified:22 Sep 2011 10:02

Repository Staff Only: item control page