home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Fachgespräch „Landtechnische Lösungen zur Unkrautregulierung im Ökolandbau“

{Project} Fachgespräch „Landtechnische Lösungen zur Unkrautregulierung im Ökolandbau“. [Specialist conference "current agricultural engineering solutions for weed control in organic crop production".] Runs 2010 - 2011. Project Leader(s): Wilhelm, Dr. Birgit and Hensel, Prof. Dr. Oliver, Universität Kassel, Fachgebiet Agrartechnik, D-Witzenhausen; DITSL GmbH, D-Witzenhausen; KTBL e.V. – Kuratorium für Technik und Bauwesen, D-Darmstadt.

Full text not available from this repository.

Online at: http://www.bundesprogramm.de/fkz=08OE100

Summary

In vielen Kulturen des ökologischen Pflanzenbaus sind die Arbeitserledigungskosten für die Unkrautregulierung eine der wesentlichen Kostenpositionen. Besonders im Gemüsebau ist der Einsatz von Handarbeit zur Unkrautregulierung unvermeidbar. Durch geeignete landtechnische Lösungen lässt sich der Handarbeitsaufwand reduzieren. Für die mechanische und thermische Unkrautregulierung sind verschiedene Geräte am Markt verfügbar. Nach wie vor fehlen jedoch für viele Situationen spezielle Lösungen. Auch sind erst sehr wenige Studien bekannt, die den Stand der technischen Entwicklungen systematisch aufbereitet darstellen und dadurch den Bedarf an neuen Lösungen aufzeigen.
Im Rahmen eines Fachgesprächs wird erörtert, welche landtechnischen Lösungen für die mechanische und thermische Unkrautregulierung im ökologischen Landbau für welche Kulturen und welche Wachstumsstadien geeignet sind, so dass der Handarbeitsaufwand minimiert und das Wachstum der Kulturpflanze optimal unterstützt werden kann. Es werden vor allem neue und bisher wenig bekannte Geräte vorgestellt und auf ihre Tauglichkeit diskutiert, um die Weiterentwicklung in diesem Segment des Landmaschinenmarktes zu unterstützen. In der Diskussion mit Beratern, Praktikern, Wissenschaftlern und Herstellern wird der weitere Forschungs- und Entwicklungsbedarf aufgezeigt werden. Schwerpunkt der Betrachtung liegt auf den landtechnischen Lösungen. Aspekte des Pflanzenbaus wie z.B. die Gestaltung der Fruchtfolge stehen nicht im Vordergrund.
Nach der Veranstaltung werden die Beiträge der Teilnehmer zusammengestellt und veröffentlicht. So werden die neuesten Geräte zur mechanischen Unkrautregulierung und die aktuellen Fragestellungen und Forschungsthemen einem breitem Personenkreis zur Verfügung stehen.
Angaben zur Finanzierung des Projekts finden Sie im Förderkatalog des Bundes unter http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do. Bitte geben Sie in das Suchfeld eine 28 plus das Förderkennzeichen (FKZ) des BÖL-Projektes ein, z.B. 2808OE212 für das BÖL-Projekt mit der FKZ 08OE212.

Summary translation

Ecologically-compatible control of weeds is an important pillar of organic arable farming. Through mechanical and thermal systems of control, weed pressure can be kept low so that only limited amount of manual labour input is required while still avoiding crop yield penalties. Although many solutions are already available for this purpose there is still requirement for appropriate and cost-efficient wed control methods for practical organic crop production.
Planned is a specialist conference to present and discuss a comprehensive overview of the current agricultural engineering solutions for weed control in organic crop production, the aim being to consider respective application possibilities and development potentials and identify further research and development requirements.
Focus of the specialist conference is weed control in the preparation of seed and plant beds, in the growing crop and intercrop stale seedbed control. Also discussed will be weed control in furrow crops (e.g. potatoes) and on flat seedbeds (e.g. sunflowers, beet/turnips). Looked upon as a separate system is crop growing on raised ridges. Weed control in cereal production and in permanent crops will not be covered.
Within a group of around 30 invited experts the respective implements are to be systematically presented according to a uniform criteria table. The conference should clarify which implements are most suitable for the different crops and growth stages. Speakers are advisors, farmers or crop trial managers that have been able to examine or observe the implements working in different conditions. The respective agricultural machinery manufacturers are also to be involved. As a common basis for discussion and assessment, an information handout for the event describing the implements with the help of a table listing the common criteria and including appropriate function and construction diagrams is available for the participants. The results of the specialist conference are to be published.

EPrint Type:Project description
Keywords:Landtechnik, Beikrautregulierung, BÖL, BOEL, BÖLN, BOELN, FKZ 08OE100, Pflanzenbau, ökologischer Landbau
Subjects: Crop husbandry > Weed management
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Plants > Pflanzenbau
Germany > University of Kassel > Department of Agricultural Engineering and Agricultural Engineering in the Tropics and Subtropics
Research funders: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN
Germany > Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung - BLE
Related Links:http://www.uni-kassel.de/agrar/agt/, http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de, http://www.bundesprogramm.de/fkz=08OE100, http://orgprints.org/perl/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=08OE100&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen, http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do
Project ID:FKZ 08OE100
Location:Universität Kassel
Fachgebiet Agrartechnik
Nordbahnhofstraße 1a, 37213 Witzenhausen
Start Date:1 November 2010
End Date:31 May 2011
Deposited By: Wilhelm, Dr. Birgit
ID Code:18801
Deposited On:23 May 2011 11:40
Last Modified:23 May 2011 11:40

Repository Staff Only: item control page