home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Stärkung der Ertragssicherheit und Rentabilität im biologischen Erdbeeranbau durch effektivere Unkrautkontrolle sowie Regulierung des Erdbeerblütenstechers und verschiedener Wurzelfäulen

{Project} Stärkung der Ertragssicherheit und Rentabilität im biologischen Erdbeeranbau durch effektivere Unkrautkontrolle sowie Regulierung des Erdbeerblütenstechers und verschiedener Wurzelfäulen. [Stabilization of yield stability and profitability in organic strawberry cultivation through a more effective weed control management and also through the regulation and control of the strawberry blossom weevil and the Verticillium wilt complex.] Runs 2008 - 2011. Project Leader(s): Plagge, Jan; Dillmann, Klaus and Steen, Christiane, Bioland Beratung.

Full text not available from this repository.

Online at: http://www.bundesprogramm.de/fkz=06OE148

Summary

Im ökologischen Erdbeeranbau stellen derzeit die stark schwankenden Erträge mit der daraus resultierenden unsicheren Rentabilität bedeutende Hemmniskriterien bei der Umstellungsbereitschaft der Anbauer dar.
Das Ziel dieses Projektes soll es daher sein, drei im ökologischen Erdbeeranbau wichtige Einflusskriterien, ausgenommen des Pilzes Botrytis cinerea, der bereits vielfach untersucht wurde und daher in diesem Versuch nicht weiter angesprochen wird, in einem dreijährigen praxisnahen Forschungsprojekt zu untersuchen.
Ein Kriterium stellt der bodenbürtige Pilz-Komplex aus Verticillium albo-atrum und Verticillium dahliae dar. Dieses Teilprojekt befasst sich mit der Entwicklung von Regulierungsstrategien, die im Wesentlichen aus Präventivmaßnahmen bestehen. Als Vorfrucht wurde in Bezug darauf die Senfsorte ISCI99 gewählt, die sich durch ihre hohen Glukosinolatgehalte auszeichnet und als Biofumigationsvariante eingesetzt wird. Zusätzlich werden verschiedene Antagonistenpräparate einzeln und in Kombination mit der zuvor durchgeführten Biofumigationsvariante untersucht.
In Bezug auf den Erdbeerblütenstecher (Anthonomus rubi), der ein weiteres Kriterium darstellt, sollen Strategien entwickelt werden, die zur Reduzierung des Rüsslers im Bestand führen. Hierbei werden sowohl Präparate auf natürlicher Basis als auch mechanisch-physikalische Methoden untersucht, die in unterschiedlicher Art zu einer Reduzierung im Bestand führen sollen. Zum einen können die Präparate aktiv reduzierend wirken, zum anderen soll das Einwandern in den Bestand verhindert werden, aber auch das Vergrämen aus dem Bestand soll erzielt werden.
Die noch ungelöste und zum jetzigen Zeitpunkt für die Betriebe sehr kostenintensive Beikrautregulierung stellt ein weiteres Untersuchungskriterium dar. Hinsichtlich ihrer Effektivität und ihres Kostenaufwandes sollen deshalb zum einen in den Anbausystemen Flachbeet- und Dammkultur zwei Folienarten untersucht werden und zum anderen neu entwickelte Hacktechniken praktisch eingesetzt, falls notwendig verbessert und bewertet werden.
Alle Teilversuche werden auf Praxisbetrieben in enger Zusammenarbeit mit den Anbauern durchgeführt, um die unterschiedlichen Behandlungsstrategien unter Freilandbedingungen so praxisnah wie möglich untersuchen zu können.

Summary translation

Right now it is not quite tempting for strawberry growers to make a change to an organic cultivation system because of the highly unstable situation in getting profitable yield amounts.
Hence the aim of this practical research project is, to study three highly important criteria in organic strawberry production over the next three years except for Botrytis cinerea (gray mold) in which a lot of research already has been done.
One of these criteria is the soil born pathogen complex of Verticillium albo-atrum and Verticillium dahliae, which is also known as Verticillium wilt. The target of this research project is to develop preventive strategies where the brown mustard variety ISCI99 is used as a biofumigation variation. ISCI99 will be sowed as a preceding crop and is chosen for this trial because of its high content of glucosinolates. Furthermore different kinds of antagonist agents will be tested, partly just the agents and partly in combination with the biofumigation variation.
Another quite important criterion is represented by the strawberry blossom weevil (Anthonomus rubi). The aim of this project is to develop strategies on an organic basis to repel and control the beetles and also to study mechanical-physical control techniques to prevent the invasion of the beetles.
The weed control management is one of the criteria which concerns growers the most because it is one of the highest cost factors in organic strawberry production. In regard to the efficiency and the cost intensity different strategies will be studied in two main cultivation techniques (flat-bed/bulk). These strategies imply the use of two different plastic types which will be used for covering the soil in combination with different types of new developed mechanical hoe types.
These three projects will be performed on different organic strawberry farms in closely cooperation with the beery farmers which gives the project the possibility to act as much as possible under practical conditions.

EPrint Type:Project description
Keywords:BÖL, BOEL, FKZ 06OE148, Erdbeere, Verticillium, Biofumigation, Erdbeerblütenstecher, Beikrautregulierung, strawberry, strawberry blossom weevil, weed control management
Subjects: Crop husbandry > Crop health, quality, protection
Crop husbandry > Weed management
Crop husbandry > Production systems > Fruit and berries
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Plants > Pflanzenschutz
Germany > Bioland
Germany > Fördergemeinschaft Ökologischer Obstbau - FÖKO
Research funders: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN
Germany > Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung - BLE
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de, http://www.bundesprogramm.de/fkz=06OE148, http://orgprints.org/perl/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=06OE148&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen
Project ID:FKZ 06OE148
Location:Geschäftsstelle Augsburg
Auf dem Kreuz 58
86152 Augsburg
Start Date:1 April 2008
End Date:31 December 2011
Deposited By: Steen, Christiane
ID Code:15867
Deposited On:07 Jul 2009
Last Modified:20 Aug 2009 14:43

Repository Staff Only: item control page