home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Ausweitung des Anbaukonzeptes Weite Reihe bei Winterweizen auf Roggen, Hafer, Raps und Körnererbsen. Eine pflanzenbauliche und betriebswirtschaftliche Untersuchung unter Berücksichtigung der Vorfruchtwirkungen

{Project} Ausweitung des Anbaukonzeptes Weite Reihe bei Winterweizen auf Roggen, Hafer, Raps und Körnererbsen. Eine pflanzenbauliche und betriebswirtschaftliche Untersuchung unter Berücksichtigung der Vorfruchtwirkungen. [Expansion of the cultivation concept Wide Row spacing of winter wheat to winter rye, oats, rape and kernel legumes. An agronomical and economical research including the preceding crop value.] Runs 2004 - 2007. Project Leader(s): Leithold, Prof. Dr. Günther and Becker, Dr. Konstantin, Justus Liebig Universität Giessen.

Full text not available from this repository.

Online at: http://www.bundesprogramm.de/fkz=03OE100

Summary

Im Rahmen des Forschungsprojektes „Ausweitung des Anbauverfahrens Weite Reihe bei Winterweizen auf Winterroggen, Hafer, Raps und Körnerleguminosen“ wurden zwischen 2003 und 2006 auf zwei Praxisstandorten Exaktfeldversuche durchgeführt.
Es war zu beobachten, dass das Anbausystem Weite Reihe von Winterweizen, welches insbesondere zur Verbesserung der Backqualität entwickelt wurde, auch bei anderen Kulturen erfolgreich angewendet werden kann. Vorteile im Vergleich zu den normalen Anbaumethoden waren festzustellen. Dies gilt insbesondere für Winterraps und Blaue Lupine.
Bei diesen Kulturen spielen vor allen Dingen die verbesserten Möglichkeiten der Unkrautregulierung eine Rolle. Geringere Pflanzendichten konnten durch eine höhere Anzahl an Körnern pro Ähre bzw. Schote oder Hülse kompensiert oder sogar überkompensiert werden. Winterroggen und die untersuchten Sommergetreidearten zeigten speziell unter schwierigen Standortbedingungen Vorteile.
Mit Hilfe von betriebswirtschaftlichen Untersuchungen wurden nicht nur positive ökonomische Effekte hinsichtlich der einzelnen getesteten Kulturen herausgefunden, sondern es sind auch wirtschaftliche Vorteile auf gesamtbetrieblicher Ebene möglich. Gesamtbetriebliche Anpassungen eröffnen weitreichende Möglichkeiten zur Verbesserung der Wirtschaftlichkeit von Betrieben, die das Verfahren Weite Reihe anwenden. Unter diesen Umständen spielen Leguminosenuntersaaten, die zwischen die weitgestellten Reihen der Hauptfrüchte eingesät werden, eine besondere Rolle.
Tests mit einem neu entwickelten, bodengetriebenen Mulchgerät zeigten, dass der verfügbare motorgetriebene Reihenmulcher vorerst nicht durch ein einfacheres technisches Gerät ersetzt werden kann.
Es war möglich, neue Wege zur Verbesserung der Ertragssicherheit und Produktivität von Anbausystemen des ökologischen Landbaus aufzuzeigen. Dies lässt sich unter den genannten Bedingungen durch die Nutzung von angepassten Anbausystemen, wie dem Verfahren Weite Reihe, erreichen. Für die Ausweitung des ökologischen Landbaus sowie für die Verbesserung seiner ökologischen und ökonomischen Stabilität ist ein Nutzen abzusehen.

Summary translation

In the framework of the research project „Expansion of the cultivation concept Wide Row Spacing of winter wheat to winter rye, oats, rape and kernel legumes“ exact field experiments were conducted between 2003 and 2006 on two farm test areas (On-farm-research).
It was to be seen that the cultivation concept Wide Row Spacing of winter wheat (used in order to improve the baking performance) can also be successfully applied to other cultures.
Advantages in comparison to the normal cultivation method were detected. This is especially true for winter rape and lupine, particularly the improved possibilities for wheat control had positive effects on the growth of these agrarian cultures. A lower plant density could be compensated for by a higher count of kernels per ear or pod. Winter rye and the tested summer cereal varieties displayed similar advantages especially under difficult site conditions.
With the help of business examinations economic advantages were to be detected, not only with regard to the single tested cultures but also for the complete farm economy. Especially whole-farm-adaptations open wide spread possibilities to improve the farm economy. Under these circumstances undersown legumes, established between the wide rows of main crops, take on special importance.
Tests with a newly developed passive soil activated row mulching device demonstrated that the available motor engine driven row mulching device cannot be substituted for by a technically simpler machine, for the time being.
It was possible to show new options for organic farming to improve the security of earning potential and productivity of cultivation systems. On the specific conditions of organic farming, this can be achieved through the use of adapted plant cultivation methods. This can be useful for the expansion of organic farming as well as for the improvement of its ecological and economical stability.

EPrint Type:Project description
Keywords:BÖL, BOEL, FKZ 03OE100, Anbauverfahren Weite Reihe, Winterweizen, Winterroggen, Hafer, Raps, Körnerleguminosen, Backqualität, Unkrautregulierung, wide row spacing, winter wheat, winter rye, oats, legumes
Subjects: Crop husbandry > Production systems > Cereals, pulses and oilseeds
Research affiliation: Germany > University of Gießen > Institute of Agronomy and Plant Breeding II
Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Plants > Pflanzenbau
Research funders: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN
Germany > Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung - BLE
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de, http://www.bundesprogramm.de/fkz=03OE100, http://orgprints.org/perl/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=03OE100&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen
Project ID:FKZ 03OE100
Start Date:3 February 2004
End Date:31 May 2007
Deposited By: Becker, Konstantin
ID Code:14922
Deposited On:03 Nov 2008
Last Modified:20 Aug 2009 14:41
Document Language:German - Deutsch
Status:Unpublished
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Gefördert vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau.
Projektleitung: Prof. Dr. Günter Leithold (Justus Liebig Universität Giessen, Professur für Organischen Landbau)

Repository Staff Only: item control page