home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Forschung im Ökologischen Landbau: Ist-Zustand und Perspektiven [Research in organic agriculture: Staus Quo and prospects]

Kolbe, Hartmut and Rikabi, Fouad (2001) Forschung im Ökologischen Landbau: Ist-Zustand und Perspektiven [Research in organic agriculture: Staus Quo and prospects]. SÖL-Berater-Rundbrief (2), pp. 25-29.

[img] PDF
75Kb

Summary

Im Jahre 1998 wurde das Versuchswesen im Ökologischen Landbau (ÖLB) in der Bundesrepublik Deutschland einer genauen Analyse unterzogen (KOLBE & RIKABI, 2000). Es ging um die Ermittlung des Ist-Zustandes des Versuchswesens durch die Erfassung der verschiedenen Einrichtungen und Organisationsformen in den einzelnen Bundesländern. Neben der Dokumentation der Fächerbreite und der untersuchten Fragestellungen war auch die Aufdeckung von Schwachstellen und Defiziten sowie von zukünftigen Entwicklungspfaden Aufgabe dieser Befragung der Institutionen. Von 295 Institutionen, die einen detaillierten Fragebogen erhalten hatten, wurde von 145 Einrichtungen Antwort gegeben (Erfolgsquote = 49 %).
In einer weiteren Untersuchung wurden 466 Beiträge der 5. und 6. Wissenschafts-Tagung zum ÖLB sowie der IFOAM-Tagung in Basel analysiert, um zu sehen, in welchen Institutionen welche Fragestellungen in der Forschung auf dem Gebiet des ÖLB bearbeitet werden. Zunächst konnte in hoher Übereinstimmung zwischen beiden Studien festgestellt werden, dass von allen Institutionen 13 % Einrichtungen des Bundes (vorwiegend Bundesanstalten), ca. 60 % Einrichtungen der Länder (Universitäten, Landesanstalten, Landwirtschaftskammern, Fachhoch- und Fachschulen, Beratungseinrichtungen) sowie nicht ganz 30 % andere Einrichtungen (Beratungsringe, private sowie gemeinnützige Einrichtungen) waren. Forschung zum ÖLB wird vor allem in Einrichtungen der Länder sowie auch von sonstigen z. B. privaten Institutionen betrieben. Erst in Zukunft dürften – auch mit Gründung des FAL-Institutes für Ökologischen Landbau in Trenthorst (Schleswig Holstein) – Einrichtungen des Bundes Bedeutung bekommen. Aus beiden Studien ging weiterhin hervor, dass die Bundesländer Bayern, Hessen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen auch jeweils einen hohen Anteil an positiver Umfragebeteiligung lieferten und die neuen Bundesländer im Antwortenspiegel unter dem Durchschnitt lagen.


EPrint Type:Journal paper
Keywords:Forschungseinrichtungen, Versuchsansteller, Versuchswesen, Versuchsformen, Institutionen, Arbeitsschwerpunkte, Themengebiete
Subjects: Knowledge management > Research methodology and philosophy
Research affiliation: Germany > Federal States > Saxonia > State Ministry of the Environment and Agriculture
Deposited By: Kolbe, Dr. Hartmut
ID Code:799
Deposited On:28 Aug 2003
Last Modified:12 Apr 2010 07:27
Document Language:German - Deutsch
Status:Published
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Weitere Informationen zum SÖl-Berater-Rundbrief unter http://www.soel.de/publikationen/BR/br.html
Siehe auch den Eintrag unter http://orgprints.org/00001145/ von denselben Autoren.

Repository Staff Only: item control page