home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Status Quo der ökologischen Geflügelhaltung in Deutschland

Trei, Dipl.-Ing. agr. Gerriet; Hörning, Dr. Bernhard and Simantke, Dipl.-Ing. agr. Christel (2005) Status Quo der ökologischen Geflügelhaltung in Deutschland. [Status Quo of organic poultry production in Germany.] In: Heß, J and Rahmann, G (Eds.) Ende der Nische, Beiträge zur 8. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau, kassel university press GmbH, Kassel.

[img] PDF
199Kb

Summary

From 2002 to 2004 a study about the status quo of organic poultry husbandry was carried out. Aim of the study was to collect and analyse data concerning animal welfare, animal health and economics. In a first step a postal survey on 278 farms with layers took place. Secondly, 70 farms were visited and further data collected (investigation), including the scoring of plumage condition and injuries of 10 hens per group .
Survey: Size of hen stocks varied on a large scale (1 – 40.000). On average, a farm kept 518 hens (median: 30 hens). 102 farms had more than 50 layers. Of these farms, 8 % had aviaries , 85 % free range systems and 66 % covered outside runs.
Investigation: Median of hens per farm amounted to 1.425 (mean 4.608, 55 - 132.000). In 40 % of the interviews, feather pecking and cannibalism were mentioned as a serious problem. Losses around 9 % (median). Plumage damages were found in most of the pens.

Summary translation

Von 2002 bis 2004 wurde im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau eine Status Quo Analyse zur ökologischen Geflügelhaltung mit dem Titel „Ökologische Geflügelproduktion - Struktur, Entwicklung, Probleme, politischer Handlungsbedarf“ durchgeführt. Gesamtziel des Vorhabens war, detaillierte und aktuelle Informationen aus den Bereichen Tiergerechtheit inklusive Haltungssysteme und –bedingungen, Tiergesundheit und Wirtschaftlichkeit anhand einer repräsentativen Stichprobe zu erhalten. Daraus sollte politischer Handlungsbedarf abgeleitet bzw. Beratungsbedaf in Schwachstellenbereichen aufgezeigt werden.
Die Geflügelhaltung im ökologischen Landbau reicht von Kleinstbeständen mit wenigen Tieren bis hin zu spezialisierten Großbetrieben mit mehr als 100.000 Tieren. Teilweise sind Mängel in den Haltungsbedingungen festzustellen, die als Stressoren die Verhaltensstörungen Federpicken und Kannibalismus begünstigen können. Empfehlungen zur Gesundheitsvorbeugung werden häufig noch nicht ausreichend umgesetzt. Demzufolge besteht noch ein deutliches Verbesserungspotential in der Praxis. Entsprechende Maßnahmen in z.B. Weiterbildung, Beratung, Kontrolle liegen nahe.

EPrint Type:Conference paper, poster, etc.
Type of presentation:Poster
Keywords:BÖL, BOEL, FKZ 02OE343, Geflügel, Haltung, Fütterung, Züchtung, Gesundheit, Wirtschaftlichkeit
Subjects: Animal husbandry > Production systems > Poultry
Research affiliation: International Conferences > 2005: Scientific Conference on Organic Agriculture
Germany > University of Kassel > Department of Farm Animal Behaviour and Husbandry
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de, http://www.bundesprogramm.de/fkz=02OE343, http://orgprints.org/perl/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=02OE343&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen
Deposited By: Trei, Dipl.-Ing. agr. Gerriet
ID Code:3643
Deposited On:05 Mar 2005
Last Modified:12 Apr 2010 07:29
Document Language:German - Deutsch
Status:Published
Refereed:Peer-reviewed and accepted

Repository Staff Only: item control page