home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Bio-Eier aus kleinen Produktionseinheiten - aktuelle und alternative Verwertung nicht vermarktungsfähiger Eier (Verbundvorhaben)

Spengler, Bettina; Schmelzer, Elias; Rapp, Florentine; Nieland, Corinna; Bergmann, Ribana and Eichenseer, Pauline (2022) Bio-Eier aus kleinen Produktionseinheiten - aktuelle und alternative Verwertung nicht vermarktungsfähiger Eier (Verbundvorhaben). [Organic eggs from small production units - current and alternative utilisation of non-marketable eggs.] 1. Institut für Ländliche Strukturforschung e.V., D-Frankfurt am Main; 2. Bioland Beratung GmbH, D-Mainz; 3. Demeter e.V., D-Darmstadt .

[thumbnail of Abschlussbericht] PDF - German/Deutsch (Abschlussbericht)
16MB
[thumbnail of Praxismerkblatt] PDF - German/Deutsch (Praxismerkblatt)
1MB


Summary

Das Projekt Inwertsetzung Bio-Ei „Bio-Eier aus kleinen Produktionseinheiten – Aktuelle und alternative Verwertung nicht vermarktungsfähiger Eier“ wurde von 2020 bis 2022 als Verbundprojekt des Instituts für ländliche Strukturforschung (IfLS), der Bioland Beratung GmbH und des Demeter e.V. durchgeführt. Gefördert wurde das Projekt aus Mitteln des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft. Die Anzahl kleiner Legehennenbestände stieg in den letzten Jahren im konventionellen und ökologi-schen Bereich an. Ziel des Projektes war es, die nicht vermarktungsfähige Ware solcher Bestände (100 – 3.000 Tiere) zu untersuchen, landwirtschaftlichen Betrieben Wege zu den Inwertsetzungsmöglichkeiten aufzuzeigen und verarbeitenden und vermarktenden Betrieben die Einbindung in ihre Lieferketten zu erleichtern. Zur nicht vermarktungsfähigen Ware zählen Schmutz- und Knickeier (B-Ware) sowie S- und XL-Eier. Letztere können als A-Ware vermarktet werden, sind aber häufig mit Preisabschlägen verbunden. Auf den befragten landwirtschaftlichen Betrieben werden meist mehrere Inwertsetzungsstrategien wie die Herstellung von Eiprodukten, der Verkauf an verarbeitende Betriebe oder Zwischenhändler, die Direktvermarktung und eigene Verwertung genutzt. Arbeitswirtschaftliche, rechtliche, verbrau-cherrelevante, ökologische und ökonomische Aspekte sowie ihre Dauerhaftigkeit spielen eine Rolle bei der Auswahl der Strategien. Weitere Projektteile befassten sich mit Eiern, die während und nach der Behandlung mit allopathischen Arzneimitteln anfallen und nicht als Bio-Ware vermarktbar sind, mit der Einbindung kleiner Legehennenbestände in Erzeugerorganisationen und Logistiknetzwerke. Einflussfaktoren des Manage-ments auf die Eiqualität wurden in einem praxisorientierten Managementleitfaden dargestellt. Des Weiteren wurde die Verwertung der Althennen aus kleinen Beständen im Projekt untersucht.


Summary translation

The project Inwertsetzung Bio-Ei “Organic eggs from small production units - Current and alternative utilisation of non-marketable eggs" was carried out from 2020 to 2022 as a joint project of the Institute for Rural Development Research (IfLS), Bioland Beratung GmbH and Demeter e.V. The project was funded by the Federal Ministry of Food and Agriculture as part of the Federal Scheme for Organic Farming and Other Forms of Sustainable Agriculture (BÖLN).
The number of small laying hen flocks has been increasing in recent years in both the conventional and organic sector. The goal of the project was to research the non-marketable eggs of such flocks (100 - 3,000 laying hens), to show farms ways to utilize them, and to help processors and marketers integrate them into their supply chains. Non-marketable eggs include dirty and cracked eggs (B commodities) as well as S and XL eggs. The latter can be marketed as A-commodities, but are often subject to price discounts. On the farms surveyed, several utilization strategies are usually used, such as the production of egg products, sales to processing companies or intermediaries, direct marketing and own utilization. La-bour, legal, consumer, ecological and economic aspects as well as their durability play a role in the selection of strategies. Other parts of the project dealt with the integration of small flocks of laying hens into producer organizations and logistics networks and eggs produced during and after treatment with allopathic medicines. The latter cannot be marketed as organic goods. Management factors influencing egg quality were presented in a practical management guide. Furthermore, the utilization of old hens from small flocks was investigated in the project.

EPrint Type:Report
Keywords:BÖL, BÖLN, BOEL, BOELN, FKZ 19OE053, FKZ 19OE093; FKZ 19OE094, Eier, eggs, Ernährung, nutrition, Datensammlung, data collection , Regionale Wertschöpfung, regional value addition, Evaluation, evaluation, Ökologischer Landbau, organic farming, Nachhaltigkeit, sustainability, Unternehmen/Betrieb, company/holding, Geflügel, poultry , Vermarktung, marketing
Agrovoc keywords:
Language
Value
URI
German - Deutsch
UNSPECIFIED
UNSPECIFIED
Subjects:"Organics" in general
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN
Germany > Bioland
Germany > Federal Agency for Agriculture and Food - BLE
Germany > Other organizations
Related Links:https://www.bundesprogramm.de/, https://orgprints.org/id/saved_search/1853
Deposited By: Geschäftsstelle Bundesprogramm Ökologischer Landbau, Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
ID Code:44513
Deposited On:14 Oct 2022 07:20
Last Modified:01 Nov 2022 08:30
Document Language:German/Deutsch
Status:Unpublished
Refereed:Submitted for peer-review but not yet accepted

Repository Staff Only: item control page