home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Kommentar zu: Höhere Erträge bei gleichzeitigem Anbau verschiedener Kulturen

Hohmann, Pierre (2020) Kommentar zu: Höhere Erträge bei gleichzeitigem Anbau verschiedener Kulturen. . Online at https://www.sciencemediacenter.de/alle-angebote/research-in-context/details/news/hoehere-ertraege-bei-gleichzeitigem-anbau-verschiedener-kulturen/, accessed on: 24 June 2020.

[thumbnail of hohmann-2020-Kommentar_Hoehere-Ertraege-Mischkultur_ScienceMediaCenterGermany.pdf] PDF - German/Deutsch
6MB

Document available online at: https://www.sciencemediacenter.de/alle-angebote/research-in-context/details/news/hoehere-ertraege-bei-gleichzeitigem-anbau-verschiedener-kulturen/


Summary

Der gleichzeitige Anbau verschiedener Kulturen auf demselben Feld bringt deutlich höhere Erträge pro Fläche bei bis zu einem Drittel geringerem Einsatz von Düngemitteln. Zu diesem Ergebnis kommt ein Autorenteam um Chunjie Li in einer globalen Metastudie. Sie sehen daher im sogenannten Intercropping eine Möglichkeit, auch intensive Landwirtschaft nachhaltiger zu gestalten.
Der Anbau von Mischkulturen war über Jahrhunderte überall auf der Welt eine gängige Methode. In China spielt das Intercropping auch heute noch eine gewisse Rolle, die intensive Landwirtschaft in Europa und Nordamerika ist dagegen meist geprägt vom Anbau von Monokulturen. Die wachsende Weltbevölkerung, der damit steigende Nahrungsmittelbedarf und die häufig massiven Umweltauswirkungen der landwirtschaftlichen Praxis lassen auf der Suche nach effizienten und gleichzeitig nachhaltigen Anbaumethoden auch den Mischkultur-Anbau wieder interessant werden.
Das Team um Chunjie Li hat in der Metastudie hunderte Datensätze berücksichtigt und ausgewertet. In diesen wurden insgesamt vier verschiedene Varianten des gemeinsamen Anbaus von zwei Kulturen auf einem Acker untersucht – wild durcheinander, wechselweise in Reihen, abwechselnd in Abschnitten und leicht versetzt in abwechselnden Abschnitten. Als besonders vorteilhaft zeigten sich dabei immer Anbausysteme, in denen Mais eine der beiden Kulturen war und die Saat und Ernte der beiden Kultur nicht zeitgleich stattfand. Durchschnittlich fanden die Wissenschaftler pro Hektar um 1.500 Kilogramm höhere Erträge als beim Anbau nur einer Kultur. Die Steigerung der Ausbeute in Kulturen mit Mais war dabei fast viermal so hoch im Vergleich zu Kulturen ohne Mais. In der Analyse wurde nicht der Wasserverbrauch beim Anbau berücksichtigt, der beim Intercropping aufgrund der längeren Wachstumsphase der Pflanzen meist höher ist als beim monokulturellen Anbau.
Die Studie wurde im Fachjournal „Nature Plants“ publiziert.


EPrint Type:Web product
Keywords:Mischkultur, Anbautechnik, FiBL2006504, Abacus
Subjects: Crop husbandry > Crop combinations and interactions
Crop husbandry > Breeding, genetics and propagation
Research affiliation: Switzerland > FiBL - Research Institute of Organic Agriculture Switzerland > Crops > Seeds and breeding > Plant breeding
Switzerland > FiBL - Research Institute of Organic Agriculture Switzerland > Crops > Arable crops > Legumes
Switzerland > FiBL - Research Institute of Organic Agriculture Switzerland > Crops > Anbautechnik > Mixed cropping
European Union > Horizon 2020 > Remix
H2020 or FP7 Grant Agreement Number:727217
Deposited By: Hohmann, Dr. Pierre
ID Code:38151
Deposited On:28 Aug 2020 14:22
Last Modified:31 Jan 2021 11:34
Document Language:German/Deutsch
Status:Published
Refereed:Not peer-reviewed

Repository Staff Only: item control page

Downloads

Downloads per month over past year

View more statistics