home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Analyse zur Netto-Lebensmittelproduktion und zum Ackerflächenbedarf von Rindermastsystemen

Steinwidder, Andreas; Ertl, Paul; Guggenberger, T.; Häusler, J. and Starz, Walter (2017) Analyse zur Netto-Lebensmittelproduktion und zum Ackerflächenbedarf von Rindermastsystemen. Züchtungskunde, 89 (3), pp. 205-218.

[thumbnail of Steinwidder et al. .pdf] PDF - Published Version - German/Deutsch
231kB


Summary

Die zukünftigen Rahmenbedingungen lassen eine steigende Ressourcenkonkurrenz zwischen Nahrungs- und Futtermittelproduktion erwarten. Gerade die Rindermast wird in diesem Zusammenhang sehr oft kritisch betrachtet. Das Ziel der vorliegenden Arbeit war es daher, unterschiedlich intensive Rindermastsysteme hinsichtlich ihres Ackerflächenbedarfs und ihres Beitrags zur Netto- Lebensmittelproduktion zu untersuchen. Die Analysen beruhen auf Daten eines Mastversuchs mit Kalbinnen, Ochsen und Stieren der Rasse Fleckvieh auf Grassilage- bzw. Maissilagebasis. Die Tiere der Grassilagegruppen wurden auf drei unterschiedlichen Kraftfutterniveaus (extensiv, niedrig, hoch) und die Maissilagegruppen auf hohem Kraftfutterniveau gemästet.
Die Lebensmittelkonversionseffizienz (LKE, humanernährungstauglicher Output/ humanernährungstauglicher Input) verringert sich bei den Grassilage- Fütterungsgruppen mit steigender Kraftfuttergabe und war für die Maissilage- Fütterungsgruppen sowohl auf Basis Bruttoenergie als auch Rohprotein an niedrigsten. Im Mittel über alle Versuchsgruppen lag die LKE-Energie mit 0,29 (0,6-0,56) und LKE- Protein mit 0,44 (0,21- 0,87) unter den derzeitigen Bedingungen deutlich unter 1, was einer negativen Netto- Lebensmittelproduktion entspricht. Allerdings muss berücksichtigt werden, dass die Proteinqualität auf der Output- Seite um den Faktor 1,5 bis 1,9 höher war als auf der Input- Seite. Kombiniert man diese qualitativen Unterschiede mit den quantitativen Änderungen im humanernährungstauglichen Protein, so steigern extensiv gefütterte Kalbinnen und Ochsen die Wertigkeit des Proteins Für die menschliche Ernährung. Mit steigender Fütterungsintensität stieg die Nährstoffversorgung über Futtermittel von Ackerflächen in den Grassilagegruppen deutlich an und der höchste Ackerflächenbedarf ergab sich in den Maissilagegruppen.


EPrint Type:Journal paper
Keywords:Rindermast, Wiederkäuer, Ernährungssicherung, Lebensmitteleffizienz, Ackerflächen
Subjects: Animal husbandry > Feeding and growth
Research affiliation: Austria > HBLFA Raumberg-Gumpenstein
ISSN:0044-5401
Deposited By: Steinwidder, Priv. Doz. Dr. Andreas
ID Code:32820
Deposited On:28 Oct 2019 09:43
Last Modified:28 Oct 2019 09:43
Document Language:German/Deutsch
Status:Published
Refereed:Peer-reviewed and accepted

Repository Staff Only: item control page

Downloads

Downloads per month over past year

View more statistics