home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Mit Spätsaat und Netz gegen den Möhrenblattfloh

Koller, Martin and Lichtenhahn, Martin (2013) Mit Spätsaat und Netz gegen den Möhrenblattfloh. Zürcher Bauer, 5 July 2013, p. 4.

[thumbnail of Koller_Lichtenhahn-2013_ZuercherBauer-Seite4.pdf]
Preview
PDF - German/Deutsch
526kB


Summary

Auf Karottenfeldern, die nahe bei einem Nadelwald stehen, kann der Möhrenblattfloh grosse Schäden anrichten. Das erwachsene Insekt überwintert auf Fichte, Tanne oder Föhre/Kiefer/Dähle und wandert von dort zwischen Ende Mai und Anfang Juli in die Karottenfelder ein, wo es junge Möhrenpflanzen ansticht. Die Karottenkeimlinge reagieren auf den Einstich des Blattflohs mit Blattkräuselung und/oder Blattrollen und es tritt bei Pflanzen mit weniger als vier Blättern ein Wachstumsstillstand ein. So geschädigte Pflanzen erholen sich nicht mehr und bilden keine vermarktbaren Wurzeln aus. Ein bis drei Blattflöhe können so in einigen wenigen Minuten das Wachstum einer Karottenpflanze zum Stillstand bringen.


EPrint Type:Newspaper or magazine article
Keywords:Departement für Beratung, Bildung und Kommunikation, Pflanzenschutz, Gemüsebau, Karotten, Möhrenblattfloh
Subjects: Crop husbandry > Production systems > Vegetables
Crop husbandry > Crop health, quality, protection
Research affiliation: Switzerland > FiBL - Research Institute of Organic Agriculture Switzerland > Advisory Service
Deposited By: Koller, Martin
ID Code:29835
Deposited On:29 Feb 2016 11:51
Last Modified:29 Feb 2016 11:51
Document Language:German/Deutsch
Status:Published
Refereed:Not peer-reviewed

Repository Staff Only: item control page

Downloads

Downloads per month over past year

View more statistics