home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Reduzierung oder Ersatz kupferhaltiger Pflanzenschutzmittel im ökologischen Hopfenbau

Weihrauch, Florian and Schwarz, Johannes (2014) Reduzierung oder Ersatz kupferhaltiger Pflanzenschutzmittel im ökologischen Hopfenbau. [Reduction or substitution of copper-bearing pesticides in organic hop growing.] Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL), Institut für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung, D-Wolnzach , Hopfenforschungszentrum Hüll, IPZ 5b.

[thumbnail of Schlussbericht]
Preview
PDF - German/Deutsch (Schlussbericht)
1MB
[thumbnail of Merkblatt Wissenstransfer]
Preview
PDF - German/Deutsch (Merkblatt Wissenstransfer)
389kB


Summary

In den Jahren 2010 bis 2013 wurden im Rahmen eines vierjährigen Forschungsprojektes Möglichkeiten zur Reduzierung der Kupferaufwandmenge bei der Bekämpfung des Falschen Mehltaus im ökologischen Hopfenbau gesucht. Getestet wurden Kupferhydroxide, Kupfersulfate und Kupferoxychlorid mit niedrigen Aufwandmengen (2 und 3 kg/ha und Jahr) an Reinkupfer sowie in Kombination mit Synergisten. Die Ergebnisse zeigen, dass mit modernen Kupferhydroxiden eine erfolgreiche Bekämpfung des Falschen Mehltaus auch mit einem reduzierten Aufwand von 3 kg/ha Kupfer möglich ist. In Kombination mit den geprüften Synergisten wurde durchwegs eine Wirkungsverbesserung erzielt. Diese Ergebnisse gelten allerdings einschränkend nur für Peronospora-tolerante Zuchtsorten, nicht für anfällige Landsorten, die im ökologischen Hopfenbau aber kaum mehr eine Rolle spielen. Die Option des völligen Verzichts auf Kupferpräparate ist im Öko-Hopfen auch zukünftig nicht in Sicht.


Summary translation

In the years 2010 to 2013 a four-year research project was conducted to find ways to reduce the amount of copper used for the control of Hop Downy Mildew in organic hop growing. Copper hydroxides, copper oxychloride and copper sulphates were tested in low amounts of 2 und 3 kg/ha elementary copper, and in combination with plant strengtheners. The results demonstrate that a successful control of downy mildew in hops is possible by a reduced amount of 3 kg/ha copper. In combination with the tested plant strengtheners the control effect was even better throughout. Admittedly, these results apply only to bred cultivars that are tolerant to downy mildew infection and not to susceptible landraces, which however are not of importance in organic hop growing. A complete abandonment of copper products in organic hop growing in future is still not in sight.

EPrint Type:Report
Keywords:BÖL, BOEL, BÖLN, BOELN, FKZ 09OE058, Hopfen, Öko-Hopfen, Pflanzenschutz, Kupfer, Kupferminimierung
Subjects: Crop husbandry > Crop health, quality, protection
Research affiliation: Germany > Federal States > Bavaria > State research centre agriculture
Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Plants > Pflanzenschutz
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de, http://www.bundesprogramm.de/fkz=09OE058, https://orgprints.org/cgi/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=09OE058&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen
Deposited By: Weihrauch, Dr. Florian
ID Code:26720
Deposited On:05 Aug 2014 08:35
Last Modified:21 Oct 2015 14:17
Document Language:German/Deutsch
Status:Unpublished
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft.
Projektleitung: Dr. Florian Weihrauch, Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL), Institut f. Pflanzenbau u. Pflanzenzüchtung, Abteilung: Hopfenforschungszentrum Hüll, IPZ 5b

Repository Staff Only: item control page

Downloads

Downloads per month over past year

View more statistics