home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Einflussfaktoren auf die Wahl von ökologischen Fleischgerichten in der Betriebsverpflegung (Verbundvorhaben)

{Project} ÖkoMenü: Einflussfaktoren auf die Wahl von ökologischen Fleischgerichten in der Betriebsverpflegung (Verbundvorhaben). [Influencing factors on the choice of organic meat meals in business canteens.] Runs 2020 - 2022. Project Leader(s): Hamm, Prof. Dr. Ulrich and Erhart, Anja, Universität Kassel, Fachbereich 11 Ökologische Agrarwissenschaften, Fachgebiet Agrar- und Lebensmittelmarketing, D-Witzenhausen und FiBL Deutschland e.V., D-Frankfurt am Main .

Full text not available from this repository.

Summary

Das hier beschriebene Verbundvorhaben umfasst folgende Teilprojekte: FKZ 18OE076 und FKZ 18OE132.
Alle in Organic Eprints archivierten Projektbeschreibungen und Veröffentlichungen zu diesem Verbundvorhaben finden Sie unter folgendem Link: //orgprints.org/id/saved_search/1763.
Tierschutzverstöße und andere Vorfälle haben zu Misstrauen gegenüber dem Tierhaltungssektor in Deutschland geführt und das öffentliche Interesse auf Missstände in der Tierhaltung gelenkt. Auch in der ökologischen Tierhaltung gibt es Anzeichen für einen Vertrauensverlust. Verbrauchervertrauen ist jedoch gerade bei den Produktmerkmalen Öko und Tierwohl von besonderer Bedeutung. Informationen und Transparenz über die Produktionsbedingungen tragen dazu bei, dass Vertrauen aufgebaut werden kann. Im Gegensatz zu Initiativen im Bereich des Lebensmittelhandels werden den Verbrauchern in der Außer-Haus- und insbesondere in der Betriebsverpflegung nur selten Informationen über die Produktionsbedingungen bereitgestellt. Gleichwohl sind Außer-Haus-Markt und Betriebsgastronomie bedeutende Absatzmärkte. Der Öko-Anteil im Außer-Haus-Markt wird jedoch auf unter ein Prozent geschätzt. Auch das Bundeslandwirtschaftsministerium sieht für den Öko-Landbau im Außer-Haus-Markt ein großes Absatzpotenzial.
Ziel des Vorhabens ist es, den Entscheidungsprozess bei der Wahl von Öko-Fleischgerichten in der Betriebsverpflegung zu untersuchen und dabei besonders die Wirkung von Informationen zu den Produkteigenschaften Öko und Tierwohl zu testen. Hierfür werden zwei Betriebskantinen akquiriert, in der sowohl die hypothetischen als auch die offenbarten Präferenzen der Gäste für Öko-Fleischgerichte erhoben werden. Nach einem Experiment mit Lautem Denken zur Analyse der Informationswahrnehmung wird eine Gästebefragung mit einem Choice Experiment durchgeführt und die angegebenen Präferenzen der Tischgäste werden ermittelt. Anschließend wird das reale Wahlverhalten der Gäste unter drei Interventionen erfasst. Daten aus beiden Erhebungen werden in ein Modell überführt und der Einfluss der gemessenen Faktoren auf die Wahl von Öko-Fleischgerichten wird geschätzt. Aus den Ergebnissen werden Empfehlungen für die verbrauchergerechte Kommunikation dieser Gerichte in Betriebskantinen abgeleitet.
Angaben zur Finanzierung des Projekts finden Sie im Förderkatalog des Bundes unter https://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do. Bitte geben Sie in das Suchfeld eine 28 plus das Förderkennzeichen (FKZ) des BÖLN-Projektes ein, z.B. 2808OE212 für das BÖLN-Projekt mit der FKZ 08OE212.

Summary translation

The aim of the project is to investigate the choice behaviour of guests in business canteens with regard to organic meat meals. Special attention is addressed to the effect that information on the attributes “organic” and “animal welfare” can have on the choice of menus. Therefore, two business canteens will be recruited and as well stated as revealed preferences of guests for organic meat meals will be elicited. Several methods will be used: At first, a qualitative experiment using “think aloud method” will be conducted to analyse the guest’s perception of the presented information. Secondly, a choice experiment will be applied to analyse the stated preferences of guests. Thirdly, in existing meals, the conventional meat component will be replaced by an organic meat component and the menu choices will be measured (revealed preferences). Additionally, several interventions, e.g. providing information on the husbandry conditions, will be carried out. Data of both, revealed and stated preference elicitations, will be combined in one model and the influence of the measured factors on the choice of organic meat meals will be estimated. The results will be used to derive recommendations for a suitable consumer communication of organic meat meals in business canteens.

EPrint Type:Project description
Location:Koordination des Verbundvorhabens und Projektleitung des Teilprojektes FKZ 18OE076: Prof. Dr. Ulrich Hamm, Universität Kassel, Fachbereich 11 Ökologische Agrarwissenschaften, Fachgebiet Agrar- und Lebensmittelmarketing
Projektleitung des Teilprojektes FKZ 18OE132: Anja Erhart, FiBL Deutschland e.V.
Keywords:BÖL, BOEL, BÖLN, BOELN, FKZ 18OE076, FKZ 18OE132, Außer-Haus-Verpflegung, Betriebsgastronomie
Subjects: Values, standards and certification > Consumer issues
Food systems > Produce chain management
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN
Germany > FiBL Germany - Research Institute of Organic Agriculture
Germany > University of Kassel > Department of Agricultural- and Food Marketing
Research funders: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN
Germany > Federal Agency for Agriculture and Food - BLE
Related Links:https://www.bundesprogramm.de, https://orgprints.org/cgi/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=18OE076&%20projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen, https://orgprints.org/id/saved_search/1763, https://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do
Acronym:ÖkoMenü
Project ID:FKZ 18OE076, FKZ 18OE132
Start Date:1 January 2020
End Date:31 December 2022
Deposited By: Möstl, Andreas
ID Code:37072
Deposited On:16 Jan 2020 11:45
Last Modified:16 Jan 2020 11:45

Repository Staff Only: item control page