home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Authentizität und Vertrauen bei Bio-Lebensmitteln:Innovative Kommunikationsansätze entlang der Produktkette und in der Gesellschaft (Verbundvorhaben)

{Project} AVOeL: Authentizität und Vertrauen bei Bio-Lebensmitteln:Innovative Kommunikationsansätze entlang der Produktkette und in der Gesellschaft (Verbundvorhaben). [Authenticity and Trust with Organic Food: Innovative communication approaches along the value chain and in society.] Runs 2019 - 2022. Project Leader(s): Risius, Dr. Antje; Bendix, Prof. Dr. Regina; Wiemer, Matthias and Grieshop, Carolin, Georg-August-Universität Göttingen, D-Göttingen und Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen, D-Visselhövede .

Full text not available from this repository.

Summary

Das hier beschriebene Verbundvorhaben umfasst folgende Teilprojekte: FKZ 18OE098, FKZ 18OE125, FKZ 18OE126 und FKZ 18OE127.
Alle in Organic Eprints archivierten Projektbeschreibungen und Veröffentlichungen zu diesem Verbundvorhaben finden Sie unter folgendem Link: https://orgprints.org/id/saved_search/1762.
Nachhaltige Lebensstile sind von enormer Bedeutung für die Erreichung der Ziele der Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung. Der Ausbau und die flächendeckende gesellschaftliche Akzeptanz von ökologisch produzierten Lebensmitteln spielen dabei eine wichtige Rolle. Ökologisch produzierte Lebensmittel sind besonders ressourcenschonend und umweltverträglich produziert und weisen damit extrinsische, nachhaltige Lebensmittelqualitäten auf. Obwohl auch (Kontroll-)Standards dieser Wirtschaftsform weiterentwickelt werden (müssen), so ist es erstaunlich, wie wenig von diesen umfassenden Qualitäten in der Gesellschaft explizit wahrgenommen und in Kaufentscheidungen alltäglich werden. Es zeigen sich Konflikte hinsichtlich Verständnis und Vertrauen in die Produktion und Kontrollen sowie in Abgrenzung zur geografischen Herkunft der Produkte, der sensorischen Qualität, der Verarbeitung und der Achtung des Tierwohls. Vor diesem Hintergrund konnten Ansprüche der Verbraucher flächendeckend weder erfüllt noch angesprochen werden, so dass in der Breite der Bevölkerung kein Vertrauen in die Produktkette und die Akzeptanz von ökologisch produzierten Lebensmitteln etabliert werden konnte. Mit dem Projekt „Authentizität und Vertrauen von Bio-Lebensmitteln im Spiegel von innovativen Kommunikationsansätzen entlang der Produktkette und in der Gesellschaft“ (AVOeL) soll zunächst ein Verständnis der Ansprüche an Lebensmittelqualität von ökologisch produzierten Lebensmitteln in der Gesellschaft gewonnen werden. Im Zentrum stehen die Authentizitätswahrnehmung und das gesellschaftliche Vertrauen. Es sollen Synergien aus gesellschaftlichen Ansprüchen und Zielen des ökologischen Landbaus genutzt und Divergenzen aufgezeigt werden, um diese transparent zu machen und Lösungsansätze zu finden.
Angaben zur Finanzierung des Projekts finden Sie im Förderkatalog des Bundes unter https://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do. Bitte geben Sie in das Suchfeld eine 28 plus das Förderkennzeichen (FKZ) des BÖLN-Projektes ein, z.B. 2808OE212 für das BÖLN-Projekt mit der FKZ 08OE212.

Summary translation

Expanding the societal acceptance of ecologically produced foods across the population is an important component to reach the federal government’s goals within its sustainability strategy. The project aims to assess a better understand of the authenticity perception of ecologically produced foods and will develop innovative ways of communicating the ‘true nature’ or authenticity of ecologically produced foods so as to improve the information flow between producers and consumers, and increase the participation in the necessary change of production and eating habits for a sustainable future. To reach this goal, we have put together an interdisciplinary research team composed of agricultural economists and cultural as well as visual anthropologists, flanked by specialists in learning and knowledge transfer, as well as an association representing ecological producers interested in improving communication to and with consumers. Grounded in qualitative and quantitative empirical methods, the project will assess the perception of ecological production along the production chain, such as e.g., regional origin, and identify where gaps of information appear and extant expectations are not met. Knowledge and trust components voiced by consumers, processors, and producers, as well as visuals circulating about this production sector will be researched and analyzed under the umbrella concept of “authenticity perception” – a now frequently used term in sustainable food production that in itself will be differentiated and semantically filled in the course of the research. In a second step, we will develop and test new communication formats, building on the evidence gained. They will be geared to be interactive, visually informative formats suitable for communication across various media, including social media and incorporate opportunity to follow different information streams of relevance to actors along the production chain.

EPrint Type:Project description
Location:Koordination des Verbundvorhabens und Projektleitung des Teilprojektes FKZ 18OE098: Dr. Antje Risius, Georg-August-Universität Göttingen, Abteilung Marketing für Lebensmittel und Agrarprodukte
Projektleitung des Teilprojektes FKZ 18OE125: Prof. Dr. Regina Bendix, Georg-August-Universität Göttingen, Institut für Kulturanthropologie und europäische Ethnologie
Projektleitung des Teilprojektes FKZ 18OE126: Matthias Wiemer, Georg-August-Universität Göttingen, Hochschuldidaktik
Projektleitung des Teilprojektes FKZ 18OE127: Carolin Grieshop, Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen GmbH
Keywords:BÖLN, BOELN, BÖL, BOEL, FKZ 18OE098, FKZ 18OE125, FKZ 18OE126, FKZ 18OE127, Vertrauen, Trust, Organic, Value Chains, Food
Subjects: Knowledge management > Research methodology and philosophy > Systems research and participatory research
Food systems > Markets and trade
Knowledge management > Research methodology and philosophy > Research communication and quality
Values, standards and certification > Consumer issues
Knowledge management > Education, extension and communication
Knowledge management > Research methodology and philosophy
Food systems > Produce chain management
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN
Germany > University of Göttingen > Marketing for Food and Agricultural Products
Research funders: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN
Germany > Federal Agency for Agriculture and Food - BLE
Related Links:https://www.bundesprogramm.de, https://orgprints.org/perl/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=18OE098&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen, https://orgprints.org/id/saved_search/1762, https://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do
Acronym:AVOeL
Project ID:FKZ 18OE098, FKZ 18OE125, FKZ 18OE126 und FKZ 18OE127
Start Date:1 October 2019
End Date:30 September 2022
Deposited By: Risius, Dr. Antje
ID Code:36597
Deposited On:13 Dec 2019 09:28
Last Modified:13 Dec 2019 09:28

Repository Staff Only: item control page