home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Etablierung von Untersaaten zur Reduzierung des Unkrautdruckes im Mais-Bohnen-Gemengeanbau

Downloads

Downloads per month over past year

View more statistics



Fischer, Jenny and Böhm, Herwart (2019) Etablierung von Untersaaten zur Reduzierung des Unkrautdruckes im Mais-Bohnen-Gemengeanbau. [Establishment of cover crops to reduce weed pressure in maize-bean intercropping.] In: Mühlrath, Daniel; Albrecht, Joana; Finckh, Maria R.; Hamm, Ulrich; Heß, Jürgen; Knierim, Ute and Möller, Detlev (Eds.) Innovatives Denken für eine nachhaltige Land- und Ernährungswirtschaft. Beiträge zur 15. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau, Kassel, 5. bis 8. März 2019, Verlag Dr. Köster, Berlin.

[img] PDF - German/Deutsch
560kB

Summary

Da eine mechanische Unkrautbekämpfung nach dem Auflaufen der Bohnen nur schwer möglich ist, haben wir untersucht, ob es möglich ist Untersaaten in Mais-Bohnen-Gemengen zu etablieren. Dazu wurden zwei Untersaatmischungen, sowohl in Mais-Reinsaat als auch in zwei Gemengevarianten mit Feuerbohnen (Phaseolus coccineus, cv. Preisgewinner) bzw. Stangenbohnen (Phaseolus vulgaris, cv. Tarbais) getestet. Als Kontrollvarianten wurden Parzellen ohne Untersaat geprüft. Die Untersaatmischungen bestanden aus Welschem Weidelgras (cv. Gersimi, Aussaatdichte: 15 kg ha-1), in Kombination mit Erdklee (cv. Seaton Park, Aussaatdichte: 30 kg ha-1) in US1 und Futterchicoree (cv. Puna II, Aussaatdichte 7,5 kg ha-1) in US2. Zum Zeitpunkt der Maisblüte (BBCH65) wurden der Gesamtdeckungsgrad sowie die Deckungsgrade der einzelnen Unkrautarten an zwei Stellen pro Parzelle geschätzt. Zur Ernte wurde die gesamte Biomasse der Untersaaten und des Unkrauts erfasst. Beide Untersaatmischungen konnten erfolgreich etabliert werden, wobei die Biomasse im ersten Jahr deutlich niedriger war als im zweiten Jahr. Daher unterschied sich die Unkraut-Biomasse zwischen den Jahren signifikant. Beide Untersaatmischungen erzielten eine Reduktion der Artenzahl um 1-2 Arten. Ebenso wurde der Unkrautdeckungsgrad durch US1 in allen Hauptkulturen, aufgrund einer besseren Bodenbedeckung des Erdklees, signifikant reduziert, während nur die Kombination mit der Stangenbohne eine signifikante Reduktion mit US2 erreichte.

Summary translation

As mechanical weed control after bean-emergence is hardly possible, we examined if additional cover crops can be established in maize-bean intercropping. Two cover crop mixtures were tested in pure maize plots as well as in intercropping plots with scarlet runner bean (Phaseolus coccineus, cv. Preisgewinner) or common runner bean (P. vulgaris, cv. Tarbais) respectively. As control variants, plots without cover crops were used.
The cover crop mixtures were composed of Italian ryegrass (cv. Gersimi, sowing density: 15 kg ha-1), in combination with subterranean clover (cv. Seaton Park, sowing density: 30 kg ha-1) in US1 and Chicory (cv. Puna II, sowing density 7.5 kg ha-1) in US2. The ratio of total weed covering, as well as the ratio on species level, was estimated twice per plot. At harvesting the total biomass of the cover crops and the weeds were determined. Both cover crop mixtures were successfully established, whereas the biomass in the first year was significantly lower than in the second year. Therefore the weed-biomass differed significantly between the years. Both cover crop mixtures reduced the species-number by 1-2 species. Likewise, the degree of weed-coverage was significantly lowered by US1 in all maize-variants, due to a better soil coverage of the subterranean clover, whereas only the combination with the common bean achieved a significant reduction with US2.

EPrint Type:Conference paper, poster, etc.
Type of presentation:Paper
Keywords:Mais, Phaseolus-Bohnen, Untersaat, Unkrautbiomasse
Subjects: Crop husbandry > Production systems > Cereals, pulses and oilseeds
Crop husbandry > Crop combinations and interactions
Crop husbandry > Weed management
Research affiliation: International Conferences > 2019: Scientific Conference German Speaking Countrie
Germany > Federal Research Institute for Rural Areas, Forestry and Fisheries - VTI
ISBN:978-3-89574-955-161
Deposited By: Mühlrath, Daniel
ID Code:36203
Deposited On:29 Aug 2019 07:07
Last Modified:29 Aug 2019 07:07
Document Language:German/Deutsch
Status:Published
Refereed:Peer-reviewed and accepted
Additional Publishing Information:Dieser Beitrag ist im Tagungsband der 15. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau 2019 in Kassel erschienen. This conference paper is published in the proceedings of the 15th scientific conference on organic agriculture 2019 in Kassel. D. Mühlrath, J. Albrecht, M. R. Finckh, U. Hamm, J. Heß, U. Knierim, D. Möller (2019) Innovatives Denken für eine nachhaltige Land- und Ernährungswirtschaft. Beiträge zur 15. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau, Kassel, 5. bis 8. März 2019, Verlag Dr. Köster, Berlin.

Repository Staff Only: item control page