home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Welche Faktoren können die Mensch-Tier-Beziehung in der ökologischen Milchkuhhaltung beeinflussen?

Downloads

Downloads per month over past year

View more statistics



Ebinghaus, Asja; Ivemeyer, Silvia and Knierim, Ute (2019) Welche Faktoren können die Mensch-Tier-Beziehung in der ökologischen Milchkuhhaltung beeinflussen? [Which factors can influence the human-animal relationship in organic dairy farming?] In: Mühlrath, Daniel; Albrecht, Joana; Finckh, Maria R.; Hamm, Ulrich; Heß, Jürgen; Knierim, Ute and Möller, Detlev (Eds.) Innovatives Denken für eine nachhaltige Land- und Ernährungswirtschaft. Beiträge zur 15. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau, Kassel, 5. bis 8. März 2019, Verlag Dr. Köster, Berlin.

[img] PDF - German/Deutsch
109kB

Summary

Diese Querschnittsstudie untersuchte 1) das Niveau und die Varianz von Variablen, die die Mensch-Tier-Beziehung auf ökologischen Milchviehbetrieben beschreiben und 2) potentielle Einflüsse auf das Kuhverhalten gegenüber dem Menschen. Auf 24 ökologischen Betrieben wurden die Ausweichdistanzen (AD) der Kühe gegenüber einer unbekannten Person und Faktoren zur Einstellung der Tierbetreuer_innen gegenüber den Kühen, zu Mensch-Tier-Kontakten, Herden- und Managementcharakteristika erhoben. Sowohl hinsichtlich des Kuhverhaltens als auch hinsichtlich der menschlichen und betrieblichen Faktoren unterschieden sich die untersuchten Betriebe teils deutlich voneinander. Auf Herdenebene ließen sich zwischen 8 und 71% der Kühe (Median = 33%) im AD-Test berühren (ADtouch); zwischen 0 und 7% der Kühe (Median = 4%) wichen vor der Testperson bei einer Distanz von mindestens 100 cm aus (AD100). Um Zusammenhänge zwischen ADtouch und AD100 und vorselektierten Einflussfaktoren zu analysieren, wurden multivariable Regressionen durchgeführt. Neben der Frequenz freiwilliger Mensch-Tier-Interaktionen waren verschiedene Herden- und Managementfaktoren, wie der Anteil enthornter Kühe oder die Selektion auf Gutmütigkeit, signifikant mit dem Ausweichverhalten der Kühe verbunden. Alle Faktoren, die in den Endmodellen verblieben, beziehen sich auf die Anzahl und Qualität der Mensch-Tier-Kontakte. Die Ergebnisse bestätigen frühere, meist auf konventionellen Betrieben durchgeführte Untersuchungen und deuten darauf hin, dass eine erhöhte Intensität von Mensch-Tier-Kontakten mit positiver Qualität auf einem breiten Spektrum unterschiedlicher Betriebstypen zu weniger furchtsamen Herden beitragen kann.

Summary translation

This cross-sectional study investigated 1) the level and range of variables describing the human-animal relationship on organic dairy farms, and 2) potential influences on cows´ responsiveness towards humans. On 24 organic farms cows´ avoidance distances (AD) towards an unfamiliar person and factors relating to stockpersons´ attitudes, human-animal contact, herd and management characteristics were recorded. Both regarding cow behaviour and regarding human and farm factors, the investigated farms differed markedly. At herd level, between 8 and 71% of cows (median = 33%) allowed touching in the AD-test (ADtouch); between 0 and 7%of cows (median = 4%) avoided the approaching human at minimum 100 cm (AD100). To analyse associations between ADtouch and AD100 and pre-selected influencing factors, multivariable regressions were calculated. Beside the frequency of voluntary human-animal interactions, different herd and management factors, such as the percentage of dehorned cows or selection for docility, were significantly related to AD. All factors remaining in the final models are related to the amount and quality of human-animal contact. The results confirm patterns found in previous investigations on or including conventional farms and suggest that frequent human-animal contact of pleasant quality contributes to less fearful cows towards humans on a broad range of different farm types.

EPrint Type:Conference paper, poster, etc.
Type of presentation:Paper
Keywords:Mensch-Tier-Beziehung, Tierverhalten, Milchkühe
Subjects: Animal husbandry > Production systems > Dairy cattle
Animal husbandry > Health and welfare
Research affiliation: International Conferences > 2019: Scientific Conference German Speaking Countrie
Germany > University of Kassel
ISBN:978-3-89574-955-62
Deposited By: Mühlrath, Daniel
ID Code:36104
Deposited On:29 Aug 2019 07:07
Last Modified:29 Aug 2019 07:07
Document Language:German/Deutsch
Status:Published
Refereed:Peer-reviewed and accepted
Additional Publishing Information:Dieser Beitrag ist im Tagungsband der 15. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau 2019 in Kassel erschienen. This conference paper is published in the proceedings of the 15th scientific conference on organic agriculture 2019 in Kassel. D. Mühlrath, J. Albrecht, M. R. Finckh, U. Hamm, J. Heß, U. Knierim, D. Möller (2019) Innovatives Denken für eine nachhaltige Land- und Ernährungswirtschaft. Beiträge zur 15. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau, Kassel, 5. bis 8. März 2019, Verlag Dr. Köster, Berlin.

Repository Staff Only: item control page