home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Gemischte Tierbestände für die Steigerung der Nachhaltigkeit und Resilienz ökologischer Futterbaubetriebe (Verbundvorhaben)

{Project} MIX-ENABLE: Gemischte Tierbestände für die Steigerung der Nachhaltigkeit und Resilienz ökologischer Futterbaubetriebe (Verbundvorhaben). [Mixed livestock farming for improved sustainability and robustness of organic animal production.] Runs 2018 - 2021. Project Leader(s): Barth, Dr. Kerstin and Brock, Dr. Christopher, Thünen-Institut, Institut für Ökologischen Landbau, D-Westerau und Forschungsring für Biologisch-Dynamische Wirtschaftsweise, D-Darmstadt .

Full text not available from this repository.

Online at: http://projects.au.dk/coreorganiccofund/news-and-events/show/artikel/mix-enable-improving-organic-mixed-livestock-farming/

Summary

Das hier beschriebene Verbundvorhaben umfasst folgende Teilprojekte: FKZ 17OE009 und FKZ 17OE008.
Alle in Organic Eprints archivierten Projektbeschreibungen und Veröffentlichungen zu diesem Verbundvorhaben finden Sie unter folgendem Link: https://orgprints.org/id/saved_search/1759.
Die Integration von zwei oder mehr Tierarten in pflanzenbauliche oder agro-silvo-pastorale Systeme hat mehrere Vorteile, unter anderem eine effizientere Weidenutzung und ein verbessertes Parasitenmanagement. Trotzdem tendieren ökologisch wirtschaftenden Gemischtbetriebe zur Spezialisierung bzw. zeigen nur begrenzte Verschränkung zwischen den einzelnen Komponenten. Diese Reduktion kann den praktischen Nutzen von Gemischtsystemen einschränken. Das Projekt zielt deshalb auf (i) die Charakterisierung der ökologisch wirtschaftenden Gemischtbetriebe in Europa, insbesondere die Darstellung ihrer internen Vernetzungsstruktur, (ii) die Bewertung ihrer Nachhaltigkeit und Robustheit gegenüber nachteiligen Ereignissen, (iii) dem Vergleich ihrer Leistungsfähigkeit mit der spezialisierter Betriebe, (iv) die Integration des auf Gemischtbetrieben generierten Wissens in Modelle, welche die Leistungsfähigkeit unter variierenden klimatischen und ökonomischen Bedingungen simulieren, (v) die Durchführung von praxisrelevanten Experimenten zur Generierung neuen Wissens bezüglich ökologisch wirtschaftender Gemischtbetriebe (für die Einspeisung in Modelle) sowie (vi) die Entwicklung von nachhaltigeren und robusteren Gemischtbetrieben unter Beteiligung praktischer Landwirte. Ökologische Gemischtbetriebe werden untersucht, um technische sowie sozio-ökonomische Daten zu gewinnen. Anschließend werden bestehende Konzepte und Methoden zur Bewertung der Integrationsstufe der einzelnen Betriebsbereiche erweitert und auf die untersuchten Betriebe angewandt. Es wird ein Indikatorsystem für die integrierte Bewertung von Gemischtsystemen entwickelt und angewandt, um die Nachhaltigkeit und Robustheit der betrachteten Betriebe mit dem Grad ihrer Verschränktheit der Bestandteile in Beziehung zu setzen. Gleichzeit werden praxisrelevante Experimente zur spezialisierten Einzelhaltung und zu Gemischtsystemen durchgeführt, um spezifische Aspekte der Tierhaltung in diesen Systemen genauer zu betrachten (z. B. Tiergesundheit, Weidenutzung). Vorhandene Betriebssimulationsmodelle werden auf Gemischtsysteme ausgeweitet und die Vor- und Nachteile einer höheren Tierartenvielfalt untersucht. Partizipative Ansätze werden genutzt, um gemeinsam mit Landwirten nachhaltige und robuste Gemischtbetriebe zu entwickeln. Die Projektergebnisse werden sowohl in die Praxis als auch in die Politik hineingetragen, dabei sollen auch Wege aufgezeigt werden, wie ausgehend von spezialisierten Systemen nachhaltige Gemischtbetriebe entstehen können.
Angaben zur Finanzierung des Projekts finden Sie im Förderkatalog des Bundes unter https://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do. Bitte geben Sie in das Suchfeld eine 28 plus das Förderkennzeichen (FKZ) des BÖLN-Projektes ein, z.B. 2808OE212 für das BÖLN-Projekt mit der FKZ 08OE212.

Summary translation

Integrating two or more animal species with crop production or agroforestry on a farm potentially provides many benefits including more efficient pasture use and parasite management. However, organic mixed livestock farms (OMLF) tend to specialize or display limited integration between farm components. This limited integration may reduce the practical benefits of OMLF. Therefore, we aim to (i) characterize OMLF in Europe, especially their level of integration between farm components, (ii) assess their sustainability and robustness to adverse events, (iii) compare their performances with those of specialized farms, (iv) integrate the knowledge developed on OMLF into models that can simulate their performances against climatic and economic variability, (v) conduct farm-level experiments to generate knowledge about OMLF (to feed into the models) and (vi) co-design with farmers more sustainable and robust OMLF. We will survey OMLF to collect technical and socio-economic data. Then we will enlarge existing concepts and methods to assess the level of integration between farm components and apply these methods to surveyed OMLF. We will also develop an indicator system for integrated assessment of OMLF and apply it to connect the sustainability and robustness of surveyed OMLF with their level of integration among farm components. In parallel we will conduct farm-level experimentation of organic specialized and mixed livestock situations for the comparison of specific aspects of animal husbandry (e.g. pasture use, animal health). We will extend farm simulation models to OMLF and analyze the benefits and drawbacks of livestock diversity. Using these models, we will develop and implement participatory methods to co-design with farmers sustainable and robust OMLF. To inform practice and policy-making, we will communicate our results to shed light on the potentialities of OMLF and the way to manage it sustainably or the way to reach it starting from a specialized farm.

EPrint Type:Project description
Location:Koordination des Verbundvorhabens und Projektleitung des Teilprojektes FKZ 17OE009: Dr. Kerstin Barth, Johann Heinrich von Thünenen Institut, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume Wald und Fischerei, Institut für Ökologischen Landbau
Projektleitung des Teilprojektes FKZ 17OE008: Dr. Christopher Brock, Forschungsring für Biologisch-Dynamische Wirtschaftsweise
Keywords:BÖLN, BOELN, BÖL, BOEL, FKZ 17OE008, FKZ 17OE009, Tierhaltung, gemischte Tierbestände, Nachhaltigkeit, Futterbaubetriebe, Core Organic Cofund, MIX-ENABLE
Subjects: Animal husbandry > Production systems > Beef cattle
Animal husbandry > Health and welfare
Animal husbandry > Production systems > Poultry
Research affiliation: Germany > Institute for Biodynamic Research - IBDF
European Union > CORE Organic Cofund > Mix-Enable
Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Animals > Tierhaltung
Germany > Federal Research Institute for Rural Areas, Forestry and Fisheries - VTI > Institute of Organic Farming - OEL
H2020 or FP7 Grant Agreement Number:727495
Research funders: Germany > Federal Agency for Agriculture and Food - BLE
Related Links:https://www.bundesprogramm.de, https://orgprints.org/cgi/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=17OE009&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen, https://orgprints.org/id/saved_search/1759, https://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do
Acronym:MIX-ENABLE
Project ID:FKZ 17OE008, FKZ 17OE009
Start Date:1 April 2018
End Date:31 March 2021
Deposited By: Barth, Dr. Kerstin
ID Code:33197
Deposited On:29 Oct 2019 09:49
Last Modified:29 Nov 2019 16:36

Repository Staff Only: item control page