home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Gülle und Bio-Grünland - wie passt das zusammen?

Starz, Walter; Pfister, Rupert and Rohrer, Hannes (2014) Gülle und Bio-Grünland - wie passt das zusammen? In: HBLFA Raumberg-Gumpenstein (Ed.) Fachtagung für biologische Landwirtschaft. Internationale Bio-Forschungsergebnisse aus Core Organic II sowie Düngekonzepte im Bio-Grünland, Irdning, pp. 45-52.

[img]
Preview
PDF - Published Version - German/Deutsch
268kB

Summary

Im Rahmen dieses Versuches wurde die Auswirkung von Grasmulch auf den Bestand und den Ertrag einer Dauerwiese untersucht. Ziel war es, den Eintrag von organischer Substanz bei reiner Gülledüngung zu verbessern. Dabei wurde in einem Verfahren der letzte Aufwuchs (4. Aufwuchs) gemäht und als gehäckseltes Mulchmaterial wieder auf den Parzellen ausgebracht. Bei den übrigen Parzellen wurde der 4. Aufwuchs gemäht und abgeführt. Alle Parzellen wurden zu vier Terminen mit Gülle gedüngt, wobei eine Jahresmenge von 100 kg Stickstoff je ha angewendet wurde.
Sowohl im Mengenertrag als auch im Energie- und Rohproteinertrag erreichten die gemulchten Varianten (9.590 kg TM/ha, 56.717 MJ NEL/ha und 1.387 kg XP/ha) signifikant geringere Werte als die viermal geschnittenen Varinanten (11.174 kg TM/ha, 66.383 MJ NEL/ha und 1.658 kg XP/ha). Obwohl über das Mulchmaterial zusätzlich 45 kg N/ha zugeführt wurden, konnte der Ertrag nicht ausgeglichen werden. Die Behandlung der Gülle mit Steinmehl zeigte keinen Einfluss auf die untersuchten Parameter.

Summary translation

This trial investigated the effect of grass mulch on permanent grassland regarding botanical composition and the yield. The aim was to improve the supply of organic matter in pure slurry systems. In one variant the last growth (4th growth) was mowed and the chopped mulch spread on the plots. In residual plots the green mass from 4th growth were cut and removed. All plots were fertilized with slurry (four times per year), with an annual amount of 100 kg nitrogen ha-1.
Both in yield as in energy and crude protein yield mulched variants (9,590 kg DM ha-1, 56,717 MJ NEL ha-1 and 1,387 kg XP ha -1) reached significant lower amounts as four time cutting variants (11.174 kg DM ha-1, 66.383 MJ NEL ha-1 and 1.658 kg XP ha -1). The added mulch mass delivered 45 kg N ha-1, but no effects were measured.
The treatment of slurry with rock flour had no effect on the parameters studied.

EPrint Type:Conference paper, poster, etc.
Type of presentation:Paper
Keywords:Ertrag, Blattflächenindex, Mulchen, Biologische Landwirtschaft, Steinmehl, yield, leaf area index, mulching, organic farming, rock flour
Subjects: Crop husbandry > Composting and manuring
Crop husbandry
Research affiliation: Austria > HBLFA Raumberg-Gumpenstein
ISSN:1818-7722
ISBN:978-3-902849-12-0
Related Links:http://www.raumberg-gumpenstein.at
Deposited By: Steinwidder, Priv. Doz. Dr. Andreas
ID Code:27803
Deposited On:18 Nov 2014 13:44
Last Modified:18 Nov 2014 13:44
Document Language:German/Deutsch
Status:Published
Refereed:Not peer-reviewed

Repository Staff Only: item control page