home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Coordinating Organic Plant Breeding Activities for Diversity (Verbundvorhaben)

{Project} COBRA: Coordinating Organic Plant Breeding Activities for Diversity (Verbundvorhaben). [Coordinating Organic Plant Breeding Activities for Diversity.] Runs 2013 - 2016. Project Leader(s): Baresel, Dr. Jörg Peter, Technische Universität München, D-Freising .

Full text not available from this repository.

Online at: http://www.bundesprogramm.de/fkz=12OE022

Summary

Das hier beschriebene Projekt ist Teil eines Verbundvorhabens, das folgende Teilprojekte umfasst: FKZ 12OE021, FKZ 12OE022 und FKZ 12OE023.
Alle in Organic Eprints archivierten Projektbeschreibungen und Veröffentlichungen zu diesem Verbundvorhaben finden Sie unter folgendem Link: https://orgprints.org/id/saved_search/1498.
Ziel des Projektes COBRA ist es, die ökologische Züchtung und Saatgutproduktion in Europa zu fördern. Der Fokus ist auf der Steigerung der Nutzung von Sorten bzw. Populationen mit hoher genetischer Vielfalt, diesich im Gegensatz zu homogenen Sorten an verschiedene Umweltbedingungen anpassen,
und durch gezielte Selektion weiterentwickelt werden können, wozu aber besondere Züchtungsverfahren erforderlich sind.
Die TUM leitet daher in diesem Projekt ein Arbeitspaket zur Bewertung und Entwicklung geeigneter Züchtungsmethoden, die es erlauben, Populationen selbstbestäubender Kulturpflanzen (hier Weizen) gezielt zu verbessern, dabei aber den Charakter einer Population (Variabilität und Anpassungsfähigkeit) beizubehalten. Die Arbeit der TUM selbst zielt dabei darauf ab, die Entwicklung von Systemen zur rekurrenten Selektion (RS) zu ermöglichen, in denen in jedem Stadium eine große Zahl von Genotypen eingeschlossen werden kann. Hierzu werden Verfahren zur Frühselektion an vielen Genotypen, sowie innovative und bereits etablierte Methoden zur Erstellung von Massenkreuzungen verglichen und bewertet.
Aufbauend auf diesen Verfahren sollen Systeme zur kontinuierlichen rekurrenten Introgression nichtangepasster genetischer Ressoucen in adaptierte Populationen entwickelt werden und Basismateriel hierfür bereit gestellt werden.
Daneben führt die TUM in Zusammenarbeit mit Projektpartnern an einem Standort mit besonders hohem Infektionsdruck auch Prüfungen auf Resistenz gegen Zwergsteinbrand (Tilletia controversa) durch.
Die Ergebnisse eröffnen neue Möglichkeiten für die Züchterische Verbesserung von Populationen, wobei die hohe Diversität und Adaptationsfähigkeit erhalten bleiben.
Es wird darüber hinaus ermöglicht, neue Variabilität in die Populationen einzuführen, ohne langfristig die Leistungsfähigkeit und Adaptation einzuschränken. Die
erstellten Kreuzungspopulationen können weiterentwickelt und entweder als Basismaterial für die Erstellung von Liniensorten oder für die Entwicklung von “modernen Landrassen” verwendet werden. Letzteres ist aber an vielen Standorten in Europas durch administrative und gesetzliche Hürden erschwert. COBRA wird Diskussionsbeiträge zur möglichen und notwendigen änderungen dieser Rahmenbedingungen liefern.
Schließlich sollte nicht unerwähnt bleiben, dass Züchtungsverfahren, die auf eine erhöhte Anpassungsfähigkeit abzielen, im Hinblick auf den zu erwartenden Klimawandel von hoher Reevanz sind.
Angaben zur Finanzierung des Projekts finden Sie im Förderkatalog des Bundes unter http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do. Bitte geben Sie in das Suchfeld eine 28 plus das Förderkennzeichen (FKZ) des BÖLN-Projektes ein, z.B. 2808OE212 für das BÖLN-Projekt mit der FKZ 08OE212.

Summary translation

COBRA aims to support and develop organic plant breeding and seed production in Europe with a focus on increasing the use and potential of plant material with High genetic Diversity (Hi-D), such as Composite Cross Populations CCPs) and other genotype mixtures through coordinating, linking and expanding existing breeding and research in cereals (wheat and barley) and grain legumes (pea and faba bean).
In this project, TUM leads a work package aimed at valuation and development of appropriate breeding methods, enabling the improvement of self-pollinating crops (here wheat) through targeted selection, while maintaining the Character of a population (variability and adaptability). The final aim of TUMs contribution to this Work package is enabling the development of systems for recurrent selection (RS), where at all stages a large number of genotypes may be included. For this purpose, methods for early selection in large populations, as well as innovative and well-established methods to create mass crossings are compared and evaluated. Systems for continuous recurrent introgression of non-adapted genetic resources into adapted populations will be developed.
Moreover, in a location with particularly high infection otential, TUM will test populations and breeding lines obtained from project partners for their susceptibility to dwarf bunt (Tilletia controversa).
The results open new perspectives for genetic improvement of Populations, while retaining their high diversity and adaptability.
The created cross populations can be further developed and either be used as a base material for the production of line varieties or for the development of "modern landraces". Since the latter is more difficult in many locations in Europe through administrative and legal hurdles, COBRA will provide contributions to the discussion on the possible and necessary changes.

EPrint Type:Project description
Location:Emil-Rahmann-Str. 2
85350 Freising
Keywords:BÖL, BOEL, BÖLN, BOELN, FKZ 12OE021, FKZ 12OE022, FKZ 12OE023, Moderne Landrassen, Winterweizen, Evolutionsramsche, Umweltanpassung, rekurrente selektion, Zwergsteinbrand, Winter wheat, Composite crosses, Evolutionary breeding, Modern landraces, recurrent selection, dwarf bunt, commn bunt
Subjects: Crop husbandry > Production systems > Cereals, pulses and oilseeds
Environmental aspects > Biodiversity and ecosystem services
Crop husbandry > Breeding, genetics and propagation
Research affiliation: European Union > CORE Organic II > COBRA
Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Plants > Pflanzenzüchtung
Germany > University of Munich - TUM > Chair for Plant Nutrition
Research funders: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN
Germany > Federal Agency for Agriculture and Food - BLE
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de, http://www.bundesprogramm.de/fkz=12OE022, https://orgprints.org/cgi/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=12OE022&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen, https://orgprints.org/id/saved_search/1498, http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do
Acronym:COBRA
Project ID:FKZ 12OE022
Start Date:1 March 2013
End Date:29 February 2016
Deposited By: Baresel, Dr. Jörg Peter
ID Code:22847
Deposited On:10 Jun 2013 09:21
Last Modified:10 Jun 2013 09:21

Repository Staff Only: item control page