home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

ProPIG – Betriebsspezifische Strategien zur Reduktion der Umweltauswirkung von Bioschweine Betrieben durch Verbesserung von Tiergesundheit, Wohlergehen und Ernährung von Bioschweinen

Rudolph, Gwendolyn; Bochicchio, Davide; Butler, Gillian; Dippel, Sabine; Dourmad, Jean Yves; Edwards, Sandra; Früh, Barbara; Illmann, Gudrun; Meier, Matthias; Prunier, Armelle; Rousing, Tine; Silerova, Jitka; Salomon, Eva; Sorensen, J.T.; Urban, Jiri; Vertes, Francois; Winckler, Christoph and Leeb, Christine (2012) ProPIG – Betriebsspezifische Strategien zur Reduktion der Umweltauswirkung von Bioschweine Betrieben durch Verbesserung von Tiergesundheit, Wohlergehen und Ernährung von Bioschweinen. [Farm specific strategies to reduce environmental impact by improving health, welfare and nutrition of organic pigs.] Poster at: Tagung Forschung und Lehre zur Ökologischen Landwirtschaft an der Universität für Bodenkultur, Wien, Österreich, 18.10.2012.

[img]
Preview
PDF - German/Deutsch
14kB

Online at: http://www.nas.boku.ac.at/fileadmin/_/H93/H933-IFOL/oekolandbautagung/nutztierhaltung/abstract_Biolandbau_Tagung_BOKU_Rudolph.pdf

Summary

ProPIG ist ein europäisches Bioschweine-Forschungsprojekt im Rahmen des CORE Organic II Programmes. Die Studie wird von 2011-2014 in acht europäischen Ländern auf insgesamt 75 Bioschweinebetrieben (je 3 Betriebsbesuche) durchgeführt, und wird vom Department für Nachhaltige Agrarsysteme koordiniert. In den letzten Jahren haben sich Wissenschaftler intensiv mit der Thematik „Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft“ und dem Einfluss der Landwirtschaft auf den Klimawandel beschäftigt. Die Haltung von Nutztieren ist je nach Produktionssystem (z.B. Ökologisch, Konventionell, Freilandhaltung) mit unterschiedlichen Umweltauswirkungen (z.B. Treibhausgasemissionen) verbunden.
Bislang wurden die Umweltauswirkungen der verschiedenen Haltungssysteme von Bioschweinen allerdings noch nicht quantifiziert. Widerstandsfähige und zugleich
leistungsfähige Tiere stellen in der Biologischen Schweinehaltung die Grundlage für eine gute Tiergesundheit, hohes Tierwohl und geringe Umwelteinflüsse dar. Negative
Umweltwirkungen der Bioschweinehaltung können durch Verbesserung der Tiergesundheit und des Tierwohls über präventive Ansätze, optimalem Gesundheitsmanagement, höheren
Zunahmen und besserer Futterverwertung sowie der Umsetzung innovativer Systeme der Auslaufgestaltung erreicht werden.
Ziel des Projektes ist, den Zusammenhang von Tiergesundheit und Tierwohl mit Fütterung und Umweltauswirkungen zu untersuchen.


EPrint Type:Conference paper, poster, etc.
Type of presentation:Poster
Keywords:Bioschweinehaltung, Tiergesundheit, Wohlergehen, Umwelteinflüsse, Verbesserung, ProPIG
Subjects: Animal husbandry > Production systems
Environmental aspects > Air and water emissions
Animal husbandry > Health and welfare
Animal husbandry > Production systems > Pigs
Research affiliation: European Union > CORE Organic II > ProPIG
Switzerland > FiBL - Research Institute of Organic Agriculture Switzerland > Animal Husbandry and Breeding
Austria > Univ. BOKU Wien > Sustainable Agr. Systems - NUWI
Related Links:http://www.coreorganic2.org/
Deposited By: Leeb, Dr Christine
ID Code:22616
Deposited On:30 Apr 2013 14:39
Last Modified:09 Dec 2014 11:00
Document Language:German/Deutsch
Status:Published
Refereed:Peer-reviewed and accepted

Repository Staff Only: item control page