home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

DNR-Bildungsinitiative ökologischer Landbau

Spindler, Edmund A. (2006) DNR-Bildungsinitiative ökologischer Landbau. [Educational initiative "organic farming" of the German League for Nature and Environment (DNR).] Deutscher Naturschutzring e.V., Dachverband der Deutschen Natur- und Umweltschutzverbände.

[img] PDF
7Mb
[img] PDF
341Kb

Summary

Mit der „DNR-Bildungsinitiative Ökologischer Landbau“ hat der Deutsche Naturschutzring (DNR) in Bayern getestet, welche Möglichkeiten die Umwelt- und Naturschutzverbände haben, (neue) regionale Märkte für Produkte des Ökologischen Landbaus zu erschließen und den Absatz von Bio-Produkten zu unterstützen. Hierzu wurde ein Schulungskonzept entwickelt, das der Theorie der vier „E“ entspricht und folgende Bereiche umfasst:
• Erzeugung
• Einzelhandel
• Ernährung
• Entsorgung
An Hand dieser Einteilung wurden umfangreiche Informationsmaterialien zusammengestellt und drei Tagesseminare mit den Projektpartnern:
• Bund Naturschutz in Bayern (BN),
• Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) und
• NaturFreunde Deutschlands
durchgeführt.
Bei den Veranstaltungen wurde der gesamte Prozess der Bio-Lebensmittelkette „vom Acker bis zum Teller“ ganzheitlich betrachtet, über Absatzwege informiert und die besondere Qualität der Bio-Kost erläutert. Außerdem ging es darum, „Botschafter des Ökologischen Landbaus“ zu gewinnen, die regionale Netzwerke entwickeln und unterstützten, um z.B. in Kindertagesstätten, Schulen und Krankenhäusern eine nachhaltige Verpflegung zu realisieren.
Darüber hinaus sollte mit Selbstverpflichtungserklärungen erreicht werden, dass zukünftig die Umweltverbände vorrangig regional erzeugte Bio-Produkte bei eigenen Veranstaltungen einsetzen.
Die gute Resonanz auf die Schulungen vor Ort und die große Bereitschaft vieler DNR-Mitglieder, sich für die Belange des Ökologischen Landbaus aktiv einzusetzen, bestärkt den DNR, den eingeschlagenen Weg der Aufklärung konsequent fortzusetzen und die Bestrebungen, die Bildungsinitiative bundesweit anzubieten, auszuweiten. Damit will der DNR weiter dazu beitragen, die regionale Wertschöpfung im ländlichen Raum dauerhaft zu verbessern und dem allgemeinen Trend zur Globalisierung wirkungsvolle ökologische Alternativen entgegenzusetzen. Vor allem soll es gesellschaftspolitisch gelingen, von der Agrarwende über die Ernährungswende bis hin zur Konsumwende zu gelangen.

Summary translation

With the project „DNR-Bildungsinitiative Ökologischer Landbau“ the DNR (German League for Nature and Environment) wants to stimulate the demand for regional produced organic food and to support the goods turnover. That for, the DNR set up a training schedule for people who are already engaged in environmental organisations and want to act as a promoter for organic agriculture. The training focuses on:
• production
• retail
• nutrition
• waste management
According to these main issues, new information material has been collected and three seminars have been held together with several partners:
• Bund Naturschutz in Bayern (BN)
• Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV)
• NaturFreunde Deutschlands)
The trainees have been informed about the whole chain of production “from the field to the plate”, channels of distribution and the special quality of organic food.
The aim of the training was to find people who want to act as good will ambassadors and to encourage for example kindergartens, schools and hospitals to change from conventional to organic food. Also the environmental organisations themselves should oblige themselves to use regional produced organic food at their own events.
Until now the training has been offered only in Bavaria, but since the feedback is encouraging and quiet a lot of people are willing to promote ecological agriculture, the DNR is planning to offer these trainings nationwide. As a result of an increased consumption of organic and regional products, the added value within rural areas will improve. This project may contribute to a socio-political shift in agricultural production and consumption.

EPrint Type:Report
Keywords:BÖL, BOEL, FKZ 04OE040, Bildung, Weiterbildung, Naturschutzverbände, Umweltschutzverbände, Schulung, Schulungen, Schulungskonzept, Wertschöpfungskette, gesunde Ernährung, Bio-Verpflegung, Bio-Essen, Bio-Botschafter
Subjects: Knowledge management > Education, extension and communication
Food systems > Produce chain management
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Economics > Vermarktung
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de, http://www.bundesprogramm.de/fkz=04OE040, http://www.dnr.de, http://orgprints.org/perl/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=04OE040&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen
Deposited By: Spindler, Dipl.-Ing. Edmund A.
ID Code:8462
Deposited On:13 May 2006
Last Modified:12 Apr 2010 07:33
Document Language:German - Deutsch
Status:Unpublished
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Gefördert vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau.
Zuwendungsempfänger: Deutscher Naturschutzring (DNR)
Projektpartner: Bund Naturschutz in Bayern e.V., Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V., NaturFreunde Deutschlands e.V., Pro Natur GmbH,
Projektleitung: Edmund A. Spindler (DNR)

Repository Staff Only: item control page