home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Regionale Bio-Lebensmittel im Handel - Situation, Perspektiven, Handlungsempfehlungen [Regional organic food in the retail: current situation, perspectives and recommended actions]

Gothe, Dorle and Schoene, Florian (2002) Regionale Bio-Lebensmittel im Handel - Situation, Perspektiven, Handlungsempfehlungen [Regional organic food in the retail: current situation, perspectives and recommended actions]. NABU, Deutscher Verband für Landschaftspflege.

[img] PDF
809Kb

Online at: http://www.reginet.de/docs/StudieBioRegio5.pdf

Summary

Der Markt für Ökoprodukte ist angesichts einer stark steigenden Nachfrage 2001 kräftig in Bewegung gekommen. Mit dem Einstieg weiterer Handelsketten ist zu erwarten, dass Bioprodukte in zunehmendem Maße international eingekauft werden. Auch im Naturkostsektor ist diese Internationalisierung des Marktes zu beobachten. Der Ökolandbau läuft damit Gefahr, seine regionale Verankerung zu verlieren und sich der Weltmarktorientierung des konventionellen Handels anzupassen. Auf der anderen Seite gibt es in Deutschland einige hundert Regionalinitiativen, die erfolgreich am Markt bestehen. Da der Trend zu Qualität, Transparenz und Kontrolle geht, werden in der Regionalvermarktung zunehmend Bioprodukte nachgefragt. Nur wenige Biovermarkter haben bislang jedoch diese „Regionalentwicklung des Marktes“ bewusst aufgegriffen und mitgestaltet. Projekte mit Bio-Regionalmarken zeigen, dass es auch gemeinsam geht und erfolgreich sein kann. Dabei gibt es aber nur wenige Vermarkter, die regionale Bio-Ware an den Lebensmitteleinzelhandel liefern, obwohl dieser Vermarktungsweg für eine Steigerung des Absatzvolumens im ökologischen Landbau längst als unverzichtbar gilt.
Wie es zum Erfolg der regionalen Bio-Vermarktung an den Lebensmitteleinzelhandel gekommen ist und welche Faktoren bei der Zusammenarbeit wesentlich sind, ist bis heute noch nicht hinreichend untersucht worden. Vornehmliches Ziel dieser Studie ist es daher, neben der Beschreibung vorbildlicher Beispiele die Erfolgsfaktoren von regional vertriebenen Bioprodukten im Handel darzustellen. Zu diesem Zweck wurden zahlreiche Vertreter des Lebensmitteleinzelhandels und regionaler Vermarktungsinitiativen befragt. Am Ende der Untersuchung steht die Formulierung von Handlungsempfehlungen und Forderungen zur Ausweitung und Unterstützung der regionalen Bio-Vermarktung an den Lebensmitteleinzelhandel.


EPrint Type:Report
Keywords:Regionalvermarktung, Lebensmittel, Vermarktungsstrategie, Tegut, Bremke & Hoerster, Feneberg, Einzelhandel, Schmidt's Märkte (Edeka), Artmann Naturkost (Rewe), Upländer Bauernmolkerei, Junges Weiderind, Vermarktungsinitiative des Landkreises Neumarkt, BRUCKER LAND
Subjects: Food systems > Markets and trade
Food systems > Community development
Research affiliation: Germany > Other organizations
Related Links:http://www.reginet.de
Deposited By: Schoene, Florian
ID Code:815
Deposited On:06 Aug 2003
Last Modified:12 Apr 2010 07:27
Document Language:German - Deutsch
Status:Published
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Die Erstellung und Veröffentlichung dieser Studie wurde durch das Bundesumweltministerium (BMU) und das Umweltbundesamt (UBA) gefördert. Sie ist Teil eines mehrjährigen Gemeinschaftsprojektes von NABU und DVL zur Förderung der Regionalvermarktung.
Zielsetzung des Projektes ist es, das Potenzial der Regionalvermarktung für transparente und
umweltverträgliche Erzeugungswege weiter zu verbreitern und zu verbessern. Weitere Informationen sind unter www.reginet.de erhältlich.

Repository Staff Only: item control page