home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Zusammenhänge zwischen Kalttestwert, Anbauverfahren und Ertragsbildung bei Vermehrungssaatgut von Winterroggen [Correlation between "coldtest" value, production method and yield in winter rye seeds for multiplication]

Pommer, G; Fuchs, H and Voit, B (2001) Zusammenhänge zwischen Kalttestwert, Anbauverfahren und Ertragsbildung bei Vermehrungssaatgut von Winterroggen [Correlation between "coldtest" value, production method and yield in winter rye seeds for multiplication]. In: Reents, Hans Jürgen (Ed.) Beiträge zur 6. Wissenschaftstagung zum Ökologischen Landbau, Verlag Dr. Köster, Berlin, pp. 241-245.

[img] PDF
182Kb

Summary

Proben von zertifiziertem Saatgut aus ökologischem Anbau werden bei 10°C einer speziellen Keimprobe (Kalttest) unterzogen, um bodenbürtige Krankheiten festzustellen. Proben mit einem Anteil von mehr als 80% gesunder Pflanzen (Kalttestwert) können als Saatgut verwendet werden. Proben unter 80% müssen als Nahrungs- oder Futtermittel verwendet werden. In einem Feldversuch wurden Proben mit Kalttestwerten unter 80% mit Proben der gleichen Sorte verglichen, deren Kalttestwert mindestens 80% betrug. Unter normalen Anbaubedingungen bestand kein Ertragsunterschied zwischen den Proben bis zu einem Wert von 60%. Unter Stresseinfluss (Getreide als Vorfrucht, späte Aussaat) bewirkten bereits wenig abgesenkte Kalttestwerte signifikante Ertragsverluste. Um gute Qualität von zertifiziertem Saatgut zu gewährleisten, sollte der Kalttestwert bei 80% bleiben.

Summary translation

Samples of certified seed from ecological production will be submissed to a spezial germination test (coldtest) in soil with 10°C temperature to detect soil borne diseases. Such samples with more than 80 % sound plants (coldtest value) can be used as seed, samples below 80 % have to be used for nutrition or fodder. In a field trial samples with coldtest-values below 80 % were compared with a sample of the same variety with 80 % coldtest-value. No difference in yield existed under normal cropping conditions to samples up to a value of 60 %. If some stress (cereals as precrop, late seedingtime) was induced, already little reductions in coldtest-value caused significant yield losses. To guarantee a good quality for certified seed the coldtest-value should remain by 80 %.

EPrint Type:Conference paper, poster, etc.
Type of presentation:Paper
Keywords:Saatgut, Saatgutvermehrung, Kalttestwert, Saatgutqualität, Qualitätssicherung, Getreide
Subjects: Crop husbandry > Crop health, quality, protection
Crop husbandry > Breeding, genetics and propagation
Crop husbandry > Production systems > Cereals, pulses and oilseeds
Research affiliation: Germany > Federal States > Bavaria > State research centre agriculture
Related Links:http://www.stmlf.bayern.de/alle/cgi-bin/go.pl?region=home&page=http://www.stmlf.bayern.de/lbp/info/saatgut/kalttest.html, http://www.scientific-news.de/abs430.html, http://www.soel.de/projekte/wissenschaftstagung.html
Deposited By: Pommer, Dr. Günther
ID Code:786
Deposited On:28 Aug 2003
Last Modified:12 Apr 2010 07:27
Document Language:German - Deutsch
Status:Published
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Der Tagungsband der 6. Wissenschaftstagung (H.J. Reents (Hg.) 2001: Von Leit-Bildern zu Leit-Linien
Beiträge zur 6. Wissenschaftstagung zum Ökologischen Landbau. Verlag Dr. Köster, Berlin) kann unter folgender Adresse bezogen werden:
Verlag Dr. Köster, Eylauer Str. 3, 10965 Berlin, Tel. 030-76403224, Fax: 030-76403227, verlag-koester@t-online.de

Repository Staff Only: item control page