home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Aufbau eines Monitoring-Systems für Obst und Gemüse im Naturkosthandel

Mahnke-Plesker, Sylvia; Lorenz, Sylvia and Brenndörfer, Eva (2005) Aufbau eines Monitoring-Systems für Obst und Gemüse im Naturkosthandel. [Installation of a monitoring system for fresh fruit and vegetables in the German natural food market.] Bundesverband Naturkost Naturwaren(BNN) Herstellung und Handel e.V., D-Köln.

[img]
Preview
PDF (Schlussbericht)
858Kb

Summary

Oberstes Ziel des Projektes war eine Verbesserung der Qualitätssicherung in der ökologischen Lebensmittelwirtschaft. Durch regelmäßige und risikoorientierte Probenziehung von Obst und Gemüse im Naturkosthandel konnten mögliche Pestizid-Belastungen aufgespürt, Ursachen recherchiert und abgestellt werden. Im Vordergrund stand die Analyse auf Pflanzenschutz-, Schädlingsbekämpfungs- und Lagerschutzmittel. Mit Abschluss des Projekts liegt erstmals eine umfangreiche Datensammlung zur Pestizidbelastung von ökologisch erzeugtem Obst und Gemüse vor.
Während der Projektlaufzeit wurden 677 Obst- und Gemüseproben auf jeweils mindestens 250 Pestizide untersucht. Die Ergebnisse belegen deutlich, dass ökologisch produziertes Obst und Gemüse signifikant weniger Pflanzenschutzmittel enthalten als vergleichbare Ware aus konventionellem Anbau.
Bei 95 Prozent aller Proben im BNN-Monitoring wurden keine Pestizide, nur sehr geringe Spuren oder im Ökolandbau erlaubte Pflanzenschutzmittel in zulässiger Menge entdeckt. Dabei waren bei 86 Prozent aller Proben keine Verunreinigungen nachweisbar. Rückstände oberhalb des Streubereichs des BNN-Orientierungswerts wurden bei 4,4 Prozent der Proben analysiert. Nur bei 5 Obst- und Gemüseproben war die gesetzliche Höchstmenge überschritten, das entspricht 0,7 Prozent. Zum Vergleich: Bei konventionellem Obst und Gemüse in der EU halten mehr als fünf Prozent der Proben die Rückstandshöchstmenge nicht ein.
Jeder Rückstandsfund im Projekt war Anlass für ausführliche Recherchen. Auf diese Weise konnten bisher unbekannte Schwachstellen bei Anbau, Lagerung, Transport und Weiterverarbeitung in der Naturkostbranche aufgedeckt und abgestellt werden.
Als häufigste Ursache für Rückstandsfunde wurden Lücken bei der Qualitätssicherung bei Anbau, Transport, Lagerung, Verarbeitung und Handel ausgemacht. Weitere Ursachen waren Abdrift von Pflanzenschutzmitteln sowie Altlasten von längst verbotenen Pestiziden.
Die verbesserte Prävention von Rückstandsfällen sowie das rechtzeitige Auffinden belasteter Ware sind ein entscheidender Beitrag zu mehr Verbraucherschutz im Naturkosthandel. Gleichzeitig konnten durch die positiven Ergebnisse das Vertrauen der Verbraucher in ökologisch produziertes Obst und Gemüse gestärkt werden.

Summary translation

The project "Installation of a monitoring system for fresh fruit and vegetables in the German natural food market“ ran from 01-07-2003 to 31-12-2004 under the management of the Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) Herstellung und Handel (German Association of Natural Food and Products for Traders and Processors). The primary aim was to improve quality assurance in the ecological foodstuffs sector.
Regular, risk-oriented sampling of fruit and vegetables in the organic foodstuffs trade enabled possible contamination from pesticides to be tracked down, the causes investigated and eliminated. The analyses concentrated on finding crop protectants, pesticides and stock preservation agents. At the conclusion of the project, a comprehensive collection of data on pesticide pollution in organically grown fruit and vegetables is available for the first time.
677 samples of fruit, vegetables and herbs were examined for at least 250 pesticides during the course of the project. The results demonstrate clearly that organically grown fruit and vegetables contain significantly less amounts of pesticides than comparable goods produced by conventional agriculture.
No pesticides, very low traces or levels of pesticides allowed in organic agriculture were detected in 95 % of all samples taken under the BNN monitoring system. No contamination at all was found in 86 % of all samples. Residues in excess of the scattering range of the BNN orientation value were analysed in 4.4 % of the samples. The maximum residue level (MRL) allowed by law was only exceeded by 5 samples of fruit and vegetables (0.7 %). Of the conventional fruit and vegetables grown in the EU more than 5 % of samples exceed the MRL.
A total of over 1.200 analysis results were stored in a database. A bromide database was furthermore set up. Project participants, official and certifications bodies can call up the data from www.bnn-monitoring.de. Any residues found during the monitoring project of BNN Herstellung und Handel caused extensive investigations to be launched. These have enabled previously unrecognised weak points to be uncovered and rectified in the growth, storage, transport and further-processing of organic foodstuffs.
The BNN Herstellung und Handel monitoring system has been set forth as from
01-01-2005 under private sponsorship with 25 participants at present.

EPrint Type:Report
Keywords:BÖL, BOEL, FKZ 02OE687, Qualitätssicherung, Naturkosthandel, Pestizid-Belastungen, Rückstände, Pestizidbelastung, Monitoring, BNN-Monitoring, Verunreinigungen
Subjects: Food systems > Food security, food quality and human health
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Food > Quality
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de, http://www.bundesprogramm.de/fkz=02OE687, http://www.bnn-monitoring.de/, http://orgprints.org/perl/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=02OE687&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen
Deposited By: Mahnke-Plesker, Dr. Sylvia
ID Code:6742
Deposited On:05 Jan 2006
Last Modified:06 Sep 2012 11:47
Document Language:German - Deutsch
Status:Unpublished
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Gefördert vom Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau.
Projektleitung: Dr. Sylvia Mahnke-Plesker

Repository Staff Only: item control page