home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Zur Anwendung der Homöopathie in der ökologischen Tierhaltung unter besonderer Berücksichtigung der Fruchtbarkeitsstörungen weiblicher Rinder

Petersen, Gesche (2003) Zur Anwendung der Homöopathie in der ökologischen Tierhaltung unter besonderer Berücksichtigung der Fruchtbarkeitsstörungen weiblicher Rinder. [Application of homoeopathy to improve the fertility of cows under conditions of organic farming.] Thesis, Universität Kassel, Fachbereich Ökologische Agrarwissenschaften, Fachgebiet Ökologische Tierhaltung. . [Unpublished]

[img] PDF
Limited to [Depositor and staff only]

2495Kb

Summary

Aufgrund der Vorgaben der EG-Öko-Verordnung, verstärkt auf natürliche Heilmethoden zurückzugreifen, hat auch die Veterinärhomöopathie an Bedeutung gewonnen. Da laut Auswertungen von Milchleistungsprüfungen Fruchtbarkeitsstörungen zu den häufigsten Abgangsursachen in Milchviehbetrieben gehören, wird auch hier vermehrt versucht homöopathisch zu behandeln. In diesem Zusammenhang verbindet diese Diplomarbeit mit Hilfe erfassbarer Literatur die Themen Homöopathie und Fruchtbarkeitsstörungen weiblicher Rinder.
Im ersten Teil der Arbeit wird auf die Ursachen von Fruchtbarkeitsstörungen, den natürlichen Fortpflanzungsablauf bei Rindern und auf Fruchtbarkeits-Kennzahlen zur Beurteilung der Fruchtbarkeitssituation einer Herde eingegangen.
Der zweite Teil befasst sich mit der Rechtssituation in der Veterinärhomöopathie und den Grundlagen der Homöopathie, wobei die Betrachtung von Vor- und Nachteilen im ökologischen Landbau einen Schwerpunkt darstellt.
Die Homöopathie erlaubt die Wahl zwischen Einzelmitteln und Komplexmitteln, beide Möglichkeiten sind im letzten Teil spezifischen Brunststörungen, Infektionen der weiblichen Geschlechtsorgane, Nachgeburtsverhaltungen und Fehlgeburten zugeordnet, sodass die Reichweite der homöopathischen Behandlungsmöglichkeiten im Krankheitskomplex „Fruchtbarkeitsstörungen“ deutlich wird.
Zur Diskussion steht unter anderem die Diskrepanz zwischen EG-Öko-Verordnung und den Einschränkungen für einen Behandelnden durch das Tierarzneimittelrecht. Die Unstimmigkeiten dieser Vorschriften deuten auf die Wichtigkeit des Erlernens natürlicher Heilmethoden im Studium der Agrarwissenschaften und der Veterinärmedizin.
Die Gesundheit und das Wohlergehen des Tieres sollten letztendlich immer an erster Stelle stehen. Die Homöopathie, als eine der natürlichen Heilmethoden, kann in ihrer Gesamtheit dazu beitragen.


EPrint Type:Thesis
Thesis Type:Diplom
Keywords:Homöopathie, Fruchtbarkeit, Fertilitätsstörungen, Fertilität, Fruchtbarkeitsstörungen, Rinder, Milchvieh, Naturheilverfahren, alternative Heilmethoden, Komplexmittel
Subjects: Animal husbandry > Production systems > Dairy cattle
Animal husbandry > Health and welfare
Research affiliation: Germany > University of Kassel > Department of Animal Nutrition and Animal Health
Related Links:http://www.oekolandbau.de/erzeuger/tierische-erzeugung/tiergesundheit/tiergesundheit-rind/fruchtbarkeitsstoerungen/, http://www.oekolandbau.de/erzeuger/tierische-erzeugung/tiergesundheit/naturheilverfahren/
Deposited By: Petersen, Dipl. Ing. (agr.) Gesche
ID Code:636
Deposited On:10 Aug 2004
Last Modified:13 Oct 2010 07:53
Document Language:German - Deutsch
Status:Unpublished
Refereed:Not peer-reviewed

Repository Staff Only: item control page