home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Entwicklung von Pflanzenschutzstrategien in verschiedenen Kulturen

{Project} Disease control strategies: Entwicklung von Pflanzenschutzstrategien in verschiedenen Kulturen. [Depelopment and integration of crop protection strategies.] Runs 2004 - 2007. Project Leader(s): Tamm, Lucius, Research Institute of Organic Agriculture (FiBL), CH-5070 Frick.

Full text not available from this repository.

Online at: http://www.fibl.org/de/schweiz/forschung/pflanzenschutz-biodiversitaet.html

Summary

Der Biolandbau versucht, wenn möglich Problemen mit Schädlingen und Pflanzenkrankheiten vorzubeugen. Dennoch ist in einzelnen Kulturen eine direkte Bekämpfung unumgänglich. In der Mittelprüfung testen wir einerseits neue Produkte zur Bekämpfung von Schädlingen und Pflanzenkrankheiten, und andererseits entwickeln wir für bereits bekannte Produkte verbesserte Anwendungsstrategien (wie viel, wie oft ond wann soll gespritzt werden?).
Die Produkte können pflanzlichen (z.B. Fenchelöl) oder mineralischen Ursprungs (z.B. Tonerdepräparate) sein, oder es können lebende Organismen eingesetzt werden (Biocontrol). Die Anforderungen an die Produkte werden laufend verschärft: Einerseits wird eine erhöhte Wirksamkeit bestehender Produkte gefordert und andererseits werden zunehmende Anforderungen bezüglich der Öko- und Humantoxizität gestellt. Eine besondere Stellung nehmen die bisher zugelassenen Kupferverbindungen ein, da diese in absehbarer Zukunft nicht mehr eingesetzt werden dürfen. Der Ersatz der kupferhaltigen Fungizide hat deshalb höchste Priorität. Im Rahmen von EU Projekten und in Zusammenarbeit mit Industriepartnern werden neue Produkte geprüft und Wirkungsmechanismen, Wirkungsspektrum und Umweltverhalten untersucht.
Schwerpunkte der letzten Jahre waren der Obstbau (Schorf, Regenflecken) und der Rebbau (Falscher Mehltau, Echter Mehltau, Graufäule). Daneben wurden auch in vielen weiteren Kulturen einzelne neue Produkte getestet, z.B. bei Steinobst, Gemüse, Erdbeeren und Kartoffeln (Krautfäule, Rhizoctonia).

Summary translation

Literatur:
-Speiser B, Berner A, Häseli A and Tamm L 2000 Control of downy mildew of grapevine with potassium phosphonate: effectivity and phosphonat residues in wine. Biological Agriculture and Horticulture 17, 305-312.
-Speiser B, Maurer V, Berner A and Tamm L 2002a Evaluation of inputs for organic agriculture. In 14th IFOAM organic world congress, Victoria, 2002a. Ed R Thompson. pp 231.
-Tamm L 2000a The impact of pest and diseases in organic agriculture. In Pests and Diseases, Brighton, UK, 2000a. pp 159-166.
-Tamm L 1999b Krankheitstoleranz von Kulturpflanzen gezielt verbessern. Ökologie & Landbau 110.
-Tamm L 1998a Ohne Kupfer: Entwicklungstendenzen in der Krankheitsregulierung. In Weinbautagung 1998, Olten, 1998a. Ed A Häseli. Tagungsband.
-Tamm L 2001 Organic agriculture: development and state of the art. Journal of Enviromental monitoring 3, 92-96.
-Tamm L, Fuchs J G, Böger N, Mühletaler L, Amsler A, Levite D and Häseli A 2004a Properties of acidified clay preparations: the Swiss experience. In Internationales Symposium für ökologischen Weinbau. Intervitis Stuttgart, 12.-13. Mai 2004, Stuttgart, 2004a. pp 27-36.
-Tamm L, Maurer V and Alföldi T 2000b Hilfsstoffliste: Zugelassene Hilfsstoffe für den biologischen Landbau. Forschungsinstitut für Biologischen Landbau, Frick, Switzerland.
-Tamm L, Rentsch C, Guyer U and Mösinger E 2003 Effects of PEN, an extract of the fungal biomass of Penicillium chrysogenum on plants and pathogens. In 7. Wissenschaftstagung zum ökologischen Landbau, Vienna, 2003. Ed B Freyer. pp 137-140.
-Tamm L A, Thomas; Böger, N. und Fuchs, Jacques G. 2004 Die Wirkung von Myco-Sin gegen den Apfelschorf in Abhängigkeit der Schwefelformulierung. In Tagungsband zur FiBL Bioobstbautagung 28.01.2004 Forschungsinstitut für biologischen Landbau, Frick., Frick, 2004. pp 31-34.
-Thuerig B, Binder A, Boller T, Guyer U, Jiménez-Jiménez S, Rentsch C and Tamm L 2005 An aqueous extract of the dry mycelium of Penicillium chrysogenum induces resistance in several crops under controlled and field conditions.
-Trapman M, Tamm L and Fuchs J G 2004 The effectiveness of winter treatments with copper or lime sulphur to control Sooty Blotch on apple. In 11th International Conference on cultivation technique and phytopathological problems in organic fruit growing, Weinsberg, Germany, 2004. Ed W Fördergemeinschaft Ökologischer Obstbau e.V. pp 67-72.

EPrint Type:Project description
Keywords:Pflanzenschutzstrategien und Epidemiologie, Pflanzenschutz Pathologie, Schädlinge,
Subjects: Crop husbandry > Crop health, quality, protection
Research affiliation: Switzerland > FiBL - Research Institute of Organic Agriculture Switzerland > Plant Protection and Biodiversity
Research funders: Switzerland > Swiss Federal Office for Agriculture FOAG
Switzerland > Other organizations
Related Links:http://www.fibl.org/de/schweiz/forschung/pflanzenschutz-biodiversitaet.html, http://orgprints.org/perl/search/advanced?keywords=Pflanzenschutzstrategien+und+Epidemiologie%2C+Pflanzenschutz+Pathologie&projects=fibl-plant-protection-pathology&projects&_satisfyall=ALL&_order=byname&_action_search=Search
Acronym:Disease control strategies
Start Date:1 January 2004
End Date:31 December 2007
Deposited By: Tamm, Dr. Lucius
ID Code:6310
Deposited On:22 Nov 2005
Last Modified:29 Sep 2010 19:24

Repository Staff Only: item control page