home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Elemente der Automatisierung in der Agrartechnik

{Project} Elemente der Automatisierung in der Agrartechnik. [Elements of automation in agricultural engineering.] Runs 2003 - 2007. Project Leader(s): Dürr, Lorenz, Agroscope FAT Taenikon, Swiss Federal Research Station for Agricultural Economics and Engineering, Taenikon, CH-8356 Ettenhausen.

[img] PDF
44Kb

Online at: http://www.aramis.admin.ch/Default.aspx?page=Texte&projectid=16052

Summary

Ziel der technologischen Weiterentwicklung ist, agrartechnische Arbeitsprozesse durch den Einsatz von technischen Neuerungen zu vereinfachen, präziser auszuführen und/oder zu automatisieren.
Ampferroboter: Die nichtchemische, mechanische Ampferbekämpfung im biologischen Landbau erfordert einen hohen Arbeitsaufwand und bedeutet eine starke körperliche Belastung. Für eine Automatisierung sind ansatzweise einzelne Elemente vorhanden, die in eine Weiterentwicklung einfliessen könnten.
Der Automatisierungsgrad des gesamten Prozesses soll schrittweise erhöht werden, um die körperliche Belastung und den Arbeitszeitaufwand für die mechanische Ampferbekämpfung zu senken und die Erfolgsrate zu erhöhen.
Automatisches Lenk- und Fahrsystem: Traktoren mit angebauten Geräten müssen für Anbau und Pflegearbeiten sowohl in Fruchtfolgekulturen (z.B. Hackfrüchte) als auch in Dauerkulturen (z.B. Obst, Wein, Beeren) oft präzise geradeaus bzw. entlang von Reihen gelenkt werden. Vom Fahrpersonal verlangt dies eine hohe Konzentration - für weitere begleitende Tätigkeiten (z.B. Bonituren, Feineinstellung von Maschinen) fehlt die Kapazität. Bei nachfolgenden Arbeitsgängen werden dann aufgrund der niedrigen Arbeitsqualität (z.B. krumme Reihen) mehr Zeit und Hilfsstoffe (z.B. Spritzmittel) benötigt.
Trockensubstanzbestimmung bei Raufutter:In der Raufutterernte ist die Sofort-Feuchtemessung bzw. TS- Gehaltsbestimmung zunehmend wichtig. Vor allem bei der immer stärker verbreiteten Grossballentechnik hat der richtige TS-Gehalt zum Zeitpunkt des Pressens entscheidenden Einfluss auf die Futterqualität. Verschiedene messtechnische Systeme sind bekannt, die praktische Anwendung ist noch nicht gelöst und die Genauigkeit unklar.

Summary translation

Englisch

EPrint Type:Project description
Keywords:automation, engineering, weed control equipment, robots, Rumex obtusifolius, sensors, dry matter content, roughage, measuring instruments, guidance systems, CH-Projektkategorie-A2
Subjects: Crop husbandry > Weed management
Values, standards and certification > Technology assessment
Research affiliation: Switzerland > Agroscope > ART - Tänikon Location
Research funders: Switzerland > Swiss Federal Office for Agriculture FOAG
Switzerland > Agroscope
Related Links:http://www.fat.admin.ch/e/
Project ID:04.42.01.06
Start Date:11 November 2003
End Date:31 December 2007
Deposited By: Kaufmann, Ing. Agr. Robert
ID Code:5370
Deposited On:31 Aug 2005
Last Modified:12 Apr 2010 07:31

Repository Staff Only: item control page