home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Verbundprojekt: Optimierung des ökologischen Rebschutzes

{Project} Verbundprojekt: Optimierung des ökologischen Rebschutzes. [Joint project: Optimisation of plant protection measures for organic viticulture.] Runs 2004 - 2008. Project Leader(s): Berkelmann-Löhnertz, Prof. Dr. Beate, Forschungsanstalt Geisenheim.

Full text not available from this repository.

Online at: http://www.bundesprogramm.de/fkz=03OE572

Summary

Vor dem Hintergrund der Forderung nach Minimierungs- bzw. Ersatzstrategien zur Reduzierung des aktuellen Kupfereinsatzes werden derzeit an verschiedenen Forschungseinrichtungen des Bundes bzw. der weinbautreibenden Bundesländer sowie an Lehr- und Versuchsanstalten Labor-, Gewächshaus- und Freilandversuche in unterschiedlicher Intensität und Intention durchgeführt. Die Koordinierung dieser Forschungsaktivitäten bei optimaler Ausnutzung vorhandener Ressourcen (d.h. Vermeidung von Doppelarbeit), zur vertikalen Informationsweitergabe sowie zur Umsetzung eines horizontalen Technologie- und Wissenstransfers ist dringend erforderlich. Deshalb wurde das Verbundprojekt "Optimierung des ökologischen Rebschutzes unter besonderer Berücksichtigung der Rebenperonospora" initiiert. Die Projektleitung obliegt dem Fachgebiet Phytomedizin der Forschungsanstalt Geisenheim.
Das Verbundprojekt weist eine zweigliedrige Struktur auf: 1. Praxisrelevante Grundlagenforschung mit Wirksamkeitsprüfungen im Freiland (in die Spritzfolge "Öko-Standard" integriert); 2. Anwendung auf ausgewählten Pilotbetrieben unter Praxisbedingungen sowie Technologie- und Wissenstransfer. Die Koordination des Teilprojektes 1 erfolgt durch Frau Prof. Dr. Berkelmann-Löhnertz (Forschungsanstalt Geisenheim); das Teilprojekt 2 wird von Herrn Dr. Hofmann (ECO-CONSULT) koordiniert. Die Umsetzung des Technologie- und Wissenstransfers wird maßgeblich durch die ECO-CONSULT in Kooperation mit Projektpartnern realisiert. Auf der Basis dieser Projektstruktur sollen Kupferreduzierungs- sowie Kupferersatzstrategien erarbeitet und in das vorhandene "Öko-Standard"-Bekämpfungskonzept integriert werden . Ziel ist ein praxistauglicher Bekämpfungsansatz zur nachhaltigen Eindämmung der Rebenperonospora ohne oder mit deutlich weniger Kupfer für die weinbauliche Praxis.


EPrint Type:Project description
Keywords:BOEL, BÖL, FKZ 03OE572, viticulture, copper, Rebenperonospora, Kupfer, Weinbau, Peronospora
Subjects: Crop husbandry > Crop health, quality, protection
Crop husbandry > Production systems > Fruit and berries > Viticulture
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Plants > Pflanzenschutz
Germany > University of Applied Sciences Rhein-Main > Study course Viticulture
Research funders: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN
Germany > Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung - BLE
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de, http://www.bundesprogramm.de/fkz=03OE572, http://orgprints.org/perl/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=03OE572&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen
Project ID:FKZ 03OE572
Location:Von-Lade-Straße 1
D-65366 Geisenheim
Tel. +49 6722 502-415
E-mail: berkelmann@fa-gm.de
Start Date:1 April 2004
End Date:30 September 2008
Deposited By: Geschäftsstelle Bundesprogramm Ökologischer Landbau, Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
ID Code:5090
Deposited On:15 Jul 2005
Last Modified:20 Aug 2009 14:26

Repository Staff Only: item control page