home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Entwicklung nachhaltiger Bekämpfungsstrategien für Feuerbrand

{Project} Entwicklung nachhaltiger Bekämpfungsstrategien für Feuerbrand. [Designing sustainable control strategies for fire blight.] Runs 2003 - 2007. Project Leader(s): Duffy, Brion, Agroscope FAW Wädenswil, Eidgenössische Forschungsanstalt für Obst-, Wein- und Gartenbau, CH-8820 Wädenswil, Email: info@faw.admin.ch.

[img] PDF
49Kb

Online at: http://www.aramis.admin.ch/Default.aspx?page=Texte&projectid=15953

Summary

Feuerbrand ist im Moment die grösste Bedrohung für den Kernobstbau in der Schweiz. Die Entwicklung von Bekämpfungsmöglichkeiten, die mit der aktuellen Strategie der Verhinderung sowie mit dem bestehenden Prognose- und Warndienst kombiniert werden können, ist eine Priorität für den schweizerischen Obstbau. Bisher konnten in der Schweiz nur begrenzte Studien über das Potenzial von Bekämpfungspräparaten durchgeführt werden. Ein umfassendes Forschungsprogramm muss, neben dem Screening von Antagonisten, Pflanzenextrakten und chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln (PSM) auch Mechanismen der Wirkung (und der Nicht- Wirkung) solcher Produkte aufklären und Wechselwirkungen zwischen den verschiedenen Bekämpfungsmöglichkeiten (inkl. Resistenzzüchtung) untersuchen, um diese in einer umfassenden Strategie zu kombinieren. Nachhaltige Bekämpfungstrategien sind davon abhängig, dass grundlegende Informationen über das Erregerbakterium, Erwinia amylovora , bekannt sind. Insbesondere ist es wichtig, die genetische Diversität der Pathogenpopulation zu identifizieren. Es ist zu erforschen, ob Unterschiede in der Sensitivität der Population gegenüber einzelnen Bekämpfungsmöglichkeiten existieren, ob bestimmte Bekämpfungsarten unerwünschte Verschiebungen in der Pathogenpopulation (z.B. Resistenzentwicklung) verursachen und ob sich die Stämme in einer Obstanlage von Stämmen anderer Wirtspflanzen unterscheiden. Ein erster Schritt in einer solchen Analyse ist die Identifikation von spezifischen Markern. Diese Marker haben den zusätzlichen Vorteil, dass sie, als eine empfindliche molekulare Diagnosemethode, die Diagnose durch klassische Kulturmethoden unterstützen kann (vgl. Projekt 02.24.02.03).

Summary translation

Englisch

EPrint Type:Project description
Keywords:fire blight, Erwinia amylovora, biological control, bacteriology, genetic diversity, sustainable production, apple, CH-Projektkategorie-B
Subjects: Crop husbandry > Crop health, quality, protection
Crop husbandry > Production systems > Fruit and berries
Research affiliation: Switzerland > Agroscope > ACW - Research Centre Wädenswil
Research funders: Switzerland > Agroscope
Related Links:http://www.faw.ch/index.htm
Project ID:04.24.03.03
Start Date:7 November 2003
End Date:31 December 2007
Deposited By: Baumann, Dr. Daniel T.
ID Code:5041
Deposited On:08 Jul 2005
Last Modified:12 Apr 2010 07:31
Document Language:German - Deutsch

Repository Staff Only: item control page