home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Naturschutz als Aufgabe des Ökologischen Landbaus

Rahmann, Gerold and van Elsen, Thomas (Eds.) (2004) Naturschutz als Aufgabe des Ökologischen Landbaus. [Conservation as a responsibility of organic agriculture.] Bundesforschungsanstalt für Landwirtschaft (FAL), Sonderheft Landbauforschung Völkenrode, no. SH-Nr. 272. Proceedings of Fachtagung "Naturschutz als Aufgabe des Ökologischen Landbaus", Witzenhausen, 16.10.2003 - 17.10.2003.

This is the latest version of this item.

[img] PDF
3965Kb

Summary

Naturschutz wird in der Regel als selbstverständliches Koppelprodukt des Ökologischen Landbaus verstanden. Der Trend der Intensivierung, Spezialisierung und „Ökonomisierung“ hat aber auch nicht vor dem Ökolandbau halt gemacht. Dies hat auch Konsequenzen für den Naturschutz auf Ökobetrieben. Randflächen und Sonderstandorte fallen kleiner aus, kleine Wirtschaftsflächen mit ökologisch wertvollen Randstrukturen werden zu größeren zusammengelegt und es stehen weniger Arbeitszeit als auch Geld für zusätzliche aktive Maßnahmen im Naturschutz auf dem Betrieb zur Verfügung. Auch im Rahmen der allgemeinen Diskussion um Ziele und Parameter für Naturschutz in der Landwirtschaft muss sich der Ökolandbau der kritischen Betrachtung stellen. Wichtig ist vor allem im Rahmen von cross compliance als auch der Agrarumweltprogramme (1257/99/EU) der Beleg für die Vorzüglichkeit der ökologischen Bewirtschaftung. Da die Richtlinien des Ökologischen Landbaus (Mindeststandard 2092/91/EWG) hier keine konkreten Vorgaben enthalten, sind weder Kontrollen noch Auflagen für Verbesserungen vorgeschrieben. So kann es auch auf Ökobetrieben durch Unkenntnis als auch aufgrund mangelnder Ressourcen wünschenswerte Verbesserungen im Bereich Naturschutz geben.
2001 hat sich die wissenschaftliche Arbeitsgruppe „Naturschutz auf ökologischen Großbetrieben“ gegründet. Bei regelmäßigen Treffen werden die Erfahrungen und Ergebnisse vorgestellt und diskutiert. 2003 wurde von der Gruppe vereinbart, Ergebnisse aus aktuellen Projekten zum Thema Ökolandbau und Naturschutz auf einer Tagung vorzustellen.
Die Konkretisierung in Form der Tagung Naturschutz als Aufgabe des Ökologischen Landbaus an der Universität Kassel in Witzenhausen vom 16.-18. Oktober 2003 ergab sich durch zwei im Rahmen des „Bundesprogramms Ökolandbau“ des BMVEL durchgeführte Forschungsprojekte: das Projekt „Zielvorstellungen und Entwicklungsperspektiven für den Ökolandbau aus Naturschutzsicht“ der NABU-Institute Singen und Bergenhusen, sowie das Projekt „Naturschutzberatung für den Ökologischen Landbau − eine Projektstudie zur Integration von Naturschutzzielen auf Biohöfen“ des Fachgebiets Ökologischer Land- und Pflanzenbau der Universität Kassel in Witzenhausen. Die jeweils vorgesehenen Experten- Workshops in beiden Projekten wurden im Rahmen der Tagung zusammengeführt; Mitveranstalter waren das Institut für ökologischen Landbau der FAL (Trenthorst) und das Bundesamt für Naturschutz (Bonn).
Am ersten Tag der Veranstaltung wurden Ergebnisse abgeschlossener und laufender Projekte vorgestellt, die die naturschutzfachliche Verbesserung des Ökologischen Landbaus zum Ziel haben − und die die Beiträge des hier nun vorliegenden Tagungsbandes bilden. Auf Grundlage der hier wiedergegebenen Beiträge fanden am zweiten Tag drei aufeinander folgende Abschnitte mit Workshop-Charakter statt. Hier wurden Zwischenergebnisse beider laufender Naturschutz-Projekte des Bundesprogramms mit externen ExpertInnen diskutiert, und ein weiterer Abschnitt griff − moderiert von der Abteilung Integrativer Naturschutz des Bundesamtes für Naturschutz (BfN) − als ein übergreifendes Thema die „Standards“ bzw. Richtlinienfrage (Verbesserung der Anbaurichtlinien) auf. Am dritten Tag fand eine Exkursion zur Hessischen Staatsdomäne Frankenhausen statt, wo eine Vorstudie für ein E+E-Vorhaben zur „Integration von Naturschutzzielen in den Ökologischen Landbau“ durchgeführt wurde. Die Ergebnisse der Workshop-Abschnitte der Tagung erscheinen − zusätzlich zu vorliegendem Tagungsband − in der Reihe „BfN-Skripten“ des Bundesamtes für Naturschutz.
Gerold Rahmann und Thomas van Elsen


EPrint Type:Proceedings
Keywords:Naturschutz, Feldvögel, Feldhase, Vögel, Lebensraum, Naturschutzberatung, Gehölzfutter, Kulturlandschaft
Subjects: Soil
Environmental aspects > Landscape and recreation
Environmental aspects > Biodiversity and ecosystem services
Research affiliation: Germany > Federal Research Institute for Rural Areas, Forestry and Fisheries - VTI > Institute of Organic Farming - OEL
Deposited By: Rahmann, Prof. Dr. Gerold
ID Code:4761
Deposited On:04 Apr 2006
Last Modified:12 Apr 2010 07:30
Document Language:German - Deutsch
Status:Published
Refereed:Not peer-reviewed

Available Versions of this Item

Repository Staff Only: item control page