home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Maßnahmen und Ansatzpunkte zur Verbesserung der quantitativen Marktinformationen bei Öko-Produkten und Möglichkeiten ihrer Konkretisierung

Wendt, Heinz; Madsen, Gudula; Rippin, Markus; Engelhardt, Heike; Fiedler, Dorrit von; Thimm, Conrad and Wagener, Klaus (2004) Maßnahmen und Ansatzpunkte zur Verbesserung der quantitativen Marktinformationen bei Öko-Produkten und Möglichkeiten ihrer Konkretisierung. [Measures and possibilities to improve the pool of data about the German organic market and how they can be realised.] Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE), Bonn, Geschäftsstelle Bundesprogramm Ökologischer Landbau.

[img] PDF
2474Kb

Summary

Eine Verbesserung der unzureichenden Datenbasis über den Öko-Markt in Deutschland stand im Mittelpunkt des Projektes. Dazu wurden bestehende Datenquellen daraufhin geprüft, ob sie die gewünschten Daten liefern und für welche Vermarktungsebenen bereit stellen können. Die ursprünglich angedachte Totalerfassung über die Kontrollstellen erwies sich als nicht umsetzbar.
Zweckmäßige Erweiterungen vorhandener Statistiken und Erhebungen zur Informationsbeschaffung für den Öko-Bereich wurden am Beispiel Öko-Mühlen getestet. Trotz deren grundsätzlicher Zustimmung zum Vorhaben waren ihre Mitwirkung und das Ergebnis enttäuschend. Der Aufwand, der nötig wäre, um eine solche freiwillige Form der Datengewinnung breit und dauerhaft in der Praxis zu implementieren, ist sehr hoch. Alternativ wurde die Ausweitung der Meldepflichten im Rahmen bestehender Erhebungen untersucht. Auch dieser Ansatz erwies sich als sehr aufwändig und in der Praxis aufgrund nicht ausreichend vorhandener Bereitschaft zur Unterstützung als nicht realisierbar.
In einer Primärerhebung wurden 71 Erzeugergemeinschaften/Erzeugerzusammenschlüsse ermittelt. 69 von ihnen machten Angaben über die von ihnen erfassten und vermarkteten Öko-Produkte. Sie flossen in aktuelle Übersichten über Marktstruktur und Absatzwege, Nachfrage, Angebot sowie Preise auf wichtigen Öko-Märkten und ihrer Entwicklungstendenzen ein. Diese Marktübersichten wurden für die Produktbereiche Getreide, Obst, Gemüse, Kartoffeln, Milch, Fleisch und Eier erstellt, wobei im Fleischbereich noch nach Rindfleisch, Schweinefleisch und Geflügelfleisch differenziert wurde. Damit konnte die Informationsbasis über die genannten Öko-Märkte aktualisiert und deutlich verbreitert werden.
Neben der Ermittlung verlässlicher und belastbarer Ausgangsdaten ist auch die Bereitstellung der Daten in geeigneter und ansprechender Form als ein wesentlicher Schritt zur Erhöhung der Markttransparenz anzusehen. Dazu wurde im Rahmen des Projektes eine Datenbank erstellt. Sie enthält zahlreiche Informationen zur Produktion, zum Handel, zu einzelnen Unternehmen, zur Verbraucherebene und zu Fördermaßnahmen. Im Nachgang zu diesem Projekt soll sie internetfähig gemacht werden.

Summary translation

The project is focused on improving the pool of data about the German organic market. Several existing data sources have been checked if they are suitable for such purposes. A complete survey as originally intended at the level of controlling boards could not be accomplished.
Organic mills are selected to exemplify to what extent already existing statistics and other surveys could provide market information required to fill gaps. Despite of general support, real participation and results were disappointing. The permanent implementation of such data gathering on a voluntary basis needs high personal and financial resources. Alternatively broadening the obligations to report within existing data surveys was discussed but proven to be not feasible.
A field research identified 71 producer communities and similar forms of co-operating farmers. 69 of them answered the questionnaire about organically grown products assembled and marketed by them. The results are considered in several current surveys on market structure and chains, demand, supply and prices of the main organic markets in Germany and their future development. Cereals, fruits, vegetables, potatoes, milk, eggs and meat, subdivided into beef, pork and poultry are included in these surveys. Current information gathered by this approach is helpful for a better understanding of the relevant market rules.
Beside surveying reliable and significant data, the data should be supplied in suitable and attractive form to users in order to improve market transparency. For this purpose a professional database was developed. It contains extensive information on production, trade, companies, consumer demand and supporting measures. This database should be made accessible over the internet in a next step.

EPrint Type:Report
Keywords:BÖL, BOEL, FKZ 02OE046, Marktinformationen, Marktdaten, Statistik, Erhebung, Datenbasis, Datenquellen, Datenbank
Subjects: Food systems > Markets and trade
Knowledge management > Research methodology and philosophy > Specific methods > Surveys and statistics
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Economics > Vermarktung
Germany > Federal Research Institute for Rural Areas, Forestry and Fisheries - VTI > Institute of Market Analysis and Agricultural Trade Policy
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de, http://www.bundesprogramm.de/fkz=02OE046, http://www.zmp.de/shop/beschreibung.asp?kid=390, http://orgprints.org/perl/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=02OE046&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen
Deposited By: Geschäftsstelle Bundesprogramm Ökologischer Landbau, Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
ID Code:4557
Deposited On:13 Mar 2005
Last Modified:12 Apr 2010 07:30
Document Language:German - Deutsch
Status:Unpublished
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Finanziert vom Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau.
Auftragnehmer: Institut für Marktanalyse und Agrarhandelspolitik der Bundesforschungsanstalt für Landwirtschaft (FAL-MA), Zentrale Markt- und Preisberichtstelle für Erzeugnisse der Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft GmbH (ZMP)
Projektbearbeitung: Heinz Wendt (FAL-MA), Gudula Madsen (FAL-MA), Markus Rippin (ZMP), Heike Engelhardt (ZMP), Dorrit von Fiedler (ZMP), Conrad Thimm, Klaus Wagener

Repository Staff Only: item control page